FOOD
Kommentare 4

BUDDHA BOWL

Hast du schon mal was von BUDDHA BOWLS gehört?

Es gibt so viele verschiedene Namen für BOWLS,

BUDDHA BOWL – RAINBOW BOWL – HIPPIE BOWL

YOGA BOWL – SUNSHINE BOWL – SUPERFOODS BOWL.

Hippie Bowl

Sie sind sehr gesund, nahrhaft und lecker.

Der Name Buddha Bowl ist eine Hommage auf den

runden und prall gefüllten Bauch Buddhas.

Und so sollte deine Bowl sein,

prall gefüllt mit Köstlichkeiten wie ein Buddhabauch.

Rainbowbowl kannst du schon vom Namen ableiten,

die Schüssel sollte farblich schön bunt wie ein Regenbogen aussehen.

Je bunter um so gesunder.

HIPPIE BOWL Labsal 8

Der Clou an diesem Essen ist,

dass es schön präsentiert wird –

nämlich in eine Schüssel (Bowl).

Einfach und kreativ.

Ich finde, es sieht toll aus und hat ein gewissen WOW Effekt.

Du kannst ganz individuell nach deinen eigenen Vorlieben

dein persönliches BOWL zusammen stellen.

Du kannst sie auch super mit ins Büro oder zum Picknick mitnehmen.

Bowls sollten schnell und unkompliziert zubereitet werden.

Zugegeben meine Variante ist etwas zeitaufwendiger,

aber dafür auch richtig lecker.

HIPPIE BOWL Labsal 9

Eine Buddha Bowl ist ganz einfach zu machen und

du kannst eigentlich alles was du magst in deine Schüssel packen.

Es sollte gekochte und rohe Zutaten enthalten

und aus 4 verschiedenen Komponenten bestehen:

Kohlenhydrate und Eiweiße sind die gekochten Zutaten,

Gemüse oder Salat (kann roh, gedünstet oder gekocht sein) und

gesunde Fette, in Form einer Soße.

Hier einige Beispiele für die jeweiligen Komponente,

deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt:

Kohlenhydrate: Reis (Wildreis, Vollkornreis, Basmatireis),Hirse,

Amaranth, Couscous, Quinoa (heller oder farbiger), Pasta, Süßkartoffeln

Eiweiße: Fisch, Fleisch (Geflügel, Rind, Lamm), Eier,

Kichererbsen, Tempehscheiben, Tofu,

Linsen (gelbe, rote, grüne, Schwarze),

Bohnen (Kidney-, Soja-, Riesenbohnen).

Gemüse: Karotten, Brokkoli, Zucchini, Champignons,

Spinat, Mangold, Grüne Bohnen,

Kohl (Blumen-, Rot-, Weiß-, Grünkohl), rote Beete,

Paprika (gelb, orange, rot, grün)

Salat: Eisbergsalat, Blattsalate, Rucola, Cherrytomaten,

Gurken, frische Kräuter

Gesunde Fette als Topping: Avocado, Nüsse (Cashew, Erdnuss, Walnuss,…),

Nussmus, Samen (Sesam, Chia),Tahini, Hummus,

Chimichurri, Guacomole, Pesto,

Frankfurter Grüne Soße,

Kaltgepresste Öle, Olivenöl, Leinöl, Sesamöl,

Sojasoße, Salatsoßen in allen Varianten.

HIPPIE BOWL Labsal 6

Ich habe mir dieses Regenbogenbuntes Rezept ausgedacht.

…..

Für die gekochten Zutaten habe ich eine Natur-Wildreis Mischung,

Rindfleisch, in Ghee gebratene Champignons und

in eine Gemüsebrühe gegarte Zucchini und Karotten ausgesucht.

Die rohen Zutaten sind geteilte Cocktailtomaten, kleine Gurken,

Avocados und Eisbergsalat.

Die habe ich mit einer Salat-Soße aus Zitrone-Ölivenöl-Salz und Pfeffer vermischt.

Chimichurri Labsal

Das ganze wird mit einer Chimichurri Soße gekrönt.

Eine leckere grüne Soße aus Argentinien,

die gerne zum gegrillten Rindfleisch gegessen wird.

Alle Zutaten werden in kleine Schüsseln auf den Tisch gestellt

und jeder kann seine Lieblingsbowl selbst zusammenstellen.

Das macht Total Spaß.

HIPPIE BOWL Labsal 8

Zutaten für Bowl

500 g Naturreis & Wildreis

500 g Rindersteaks ganz dünn geschnitten und geklopft

1 Zucchini

4 Karotten

1/2 Liter Gemüsebrühe

12 Champignons

1 EL Ghee

2 kleine Gurken

2 Avocados

150 g Cherrytomaten

1 Eisbergsalat

1 Handvoll Sesamkörner

1 Zitrone

3 EL Olivenöl

1 TL Salz

Pfeffer

HIPPIE BOWL Labsal 12

Zutaten für Chimichurri

1 Bund Petersilie

1 Bund Koriander

1 rote Zwiebel

3 Knoblauchzehen

1 rote Chili

1 Tasse Olivenöl

1/2 Tasse Rotweinessig

1 TL Paprikapulver

1 TL Salz

Pfeffer nach Geschmack

HIPPIE BOWL Labsal 7

Zubereitung

Als Erstes bereite ich die Chimichurri vor.

Dafür wasche ich die Petersilie und den Koriander sehr gründlich und

trockene sie mit einem Küchentuch ab.

Entferne die Stengel, so dass nur noch die Blätter

mit klein wenig Stengel übrig bleiben.

Im Stengel sitzen die meisten ätherischen Öle.

Mit einem großen Messer fein hacken und in eine Schüssel geben.

Die rote Zwiebel fein würfeln und ebenfalls in die Schüssel geben.

Die Knoblauchzehen dazu pressen.

Chili halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden.

Alles wird mit Olivenöl, Rotweinessig,

Paprikapulver, Salz und Pfeffer vermischt.

Fertig ist die Chimichurri.

Sie kann in einem festgeschlossenem Glasbehälter

einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

HIPPIE BOWL Labsal 2

1 Liter Wasser aufkochen und

die Wildreismischung hineingeben.

Den Reis ca. 25 Minuten bei mittlere Temperatur garen.

Der Reis wirkt kühlend.

Wenn er gar ist, kommt er ebenfalls

in eine Schüssel und wird auf den Tisch gestellt.

In der Zwischenzeit die Karotten und Zucchini in Stifte schneiden.

Die Gemüsebrühe aufkochen und die

Karotten und Zucchini zu der Brühe zufügen

und ca. 10 Minuten bei mittlere Hitze kochen.

Die Champignons vierteln und

in eine Pfanne mit Ghee anbraten.

HIPPIE BOWL Labsal 1

Das Rindfleisch klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen

und in eine Pfanne kurz braten.

Danach in Scheiben schneiden.

Rindfleisch gehört zu den wärmenden Lebensmittel.

HIPPIE BOWL Labsal 3

Jetzt bereite ich den Salat vor.

Den Eisbergsalat waschen und schleudern

und in Streifen schneiden.

Die Cherrytomaten und die Gurken

ebenfalls waschen und abtrocknen.

Die Tomaten halbieren

und die Gurken mit der Schale in Stifte schneiden.

Ich mache eine Soße aus

3 EL Olivenöl, 1 ausgepresste Zitrone,

Salz und Pfeffer.

Der Salat, die Cherrytomaten und die Gurken

mit der Soße beträufeln.

HIPPIE BOWL Labsal 3

Die Avocados halbieren,

den Stein entfernen,

mit einem Löffel vorsichtig

die ganze Avocado heraus höhlen und

in Scheiben schneiden.

Mit etwas Zitronensaft beträufeln,

ansonsten werden sie sehr schnell braun.

Sie bekommen auch ihre eigene Schüssel.

Jetzt alle Zutaten in schöne Schalen auf den Tisch dekorieren

und jeder kann seine eigene Bowl individuell zusammenstellen.

Am Ende mit Sesamkörner bestreuen.

Gesundheitliche Vorteile einiger Zutaten

Avocado

Avocados (kühlend)

Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren, die Cholesterinsenkend sind.

Reich an Vitamin A, E, Beta-Carotin, Biotin

Super für die Augengesundheit

Blutbildung

Erfolge bei Leukämie

Tomaten Labsal

Tomaten (kühlend)

Vitamin C, Folsäure

Mineralstoffe Calcium, Kalium, Magnesium, Phosphor

Immunstärkend

Antioxidatian

Blutreinigend

harntreibend

appetitanregend

entschlackend

Cholesterinsenkend

Helfen gegen Magensäuren Überschuss

Hautalterung wird reduziert

Schützen vor Sonnenbrand

Schutz vor Herzerkrankungen

Schutz vor Arteriosklerose

Champignons (kühlend)

Vitamin D, B2, Biotin

Mineralstoffe Kalium, Eisen, Kupfer, Selen und Phosphor

Karotten

Karotten (wärmend)

Vitamin A – für die Augengesundheit

Beta-Carotin gegen Krebs (Darm- und Brust-, Prostata- und Lungenkrebs)

Zucchini

Zucchini (kühlend)

Vitamin A, B, C, Betacarotin und E

Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Eisen

Eiweiße

Balaststoffe

Immunstärkend

Herzgesundheit

Leicht bekömmlich

Fördert die Konzentration

Gegen Bluthochdruck

Entsäuert

Entgiftet

Verdauungsfördernd

Harntreibend

Krebsvorbeugend

Schützt vor Schlaganfall

Petersilie Labsalliebe

Petersilie (wärmend)

Mineralstoffe – Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen.

Entgiftend

Entzündungshemmend

Schützt vor Lungenkrebs

Koriander

Koriander (kühlend)

Antioxidantien

Stärkt das Immunsystem

Zur Ausleitung von Schwermetalle

Appetitlosigkeit

Verdauungsbeschwerden werden gelindert –

Magenschmerzen, Blähungen, Durchfall, Reizdarm

Antientzündlich gegen chronische Entzündungskrankheiten (Rheuma)

Blasenentzündungen

Antibiotische Wirkung gegen Antibiotikaresistente Infektionen

Entgiftend

Schalotten

Zwiebeln (wärmend)

Reich an Antioxidantien

Entgiftend

Schützen vor Diabetes

Verdünnen das Blut

Cholesterinsenkend

Fatburner

Entzündungshemmend

Krebsprohylaxe

Knoblauch (wärmend)

Fördert die Darmgesundheit

Natürliches Antibiotika

Antioxidantien

Gegen Harnwegsinfektionen

Entgiftend

Schützt vor Diabetes

Beugt Thrombosen vor

Blutdrucksenkend

Krebsprophylaxe

Herzlicht

HERZ <3 LICHT

Susan

4 Kommentare

  1. anais sagt

    Found your blog via your buddhabowl picture on Instagram. Very nice blog indeed! I will try your different recipes 🙂

    • susann sagt

      Ich freu mich, wenn du mir schreibst, wie es dir geschmeckt hat, liebe Tanja.
      herzliche Grüße
      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.