NOWROOZ, PERSISCHE KÜCHE
Kommentare 8

Chaharschanbeh suri – das persische Feuerfest

An dem Dienstag Abend vor dem persischen Neujahr wird das Feuerfest gefeiert. Es gibt einige verschiedene Rituale, die an diesem Tag durchgeführt werden und sie dienen der Reinigung des Körpers und Geistes. Chaharschanbeh bedeutet Mittwoch und Suri Licht und auch Feuer. Das hat in meiner Kindheit schon für Verwirrung gesorgt. Wieso heißt es Mittwoch und wird am Dienstag gefeiert? Es ist die letzte Nacht zum Mittwoch vor Nowruz, dem persischen Neujahr, das zum Frühjahres Tag und Nachtgleiche gefeiert wird. Der Ursprung des Festes stammt aus der zaroastrischen Ära nach den Lehren des Zarathustras. An diesem Tag wurde der Sieg des Lichtes über die Dunkelheit gefeiert. Denn wir nähern uns der Tag und Nachtgleiche in einigen Tagen. Das Feuerfest ist eine Ankündigung des Frühlings und die Wiederbelebung der Natur.

Ajil Labsal 6

Am Morgen des Chahrschanbeh suris haben wir den Friedhof aufgesucht um den Toten der Familie zu Gedenken. Der Teheraner Friedhof liegt weit ausserhalb der Stadt. Nach dem Besuch auf dem Friedhof sind wir noch weiter in die Wüste gefahren um rollende Dornbüsche für das Feuer am Abend zu sammeln. Mein Vater schwor auf die heilende Wirkung dieser Pflanze, die ihre heilende Kräfte während des Brennens entfalten. Leider weiß ich nicht mehr um welche Heilpflanze es sich handelt. Falls jemand der Leser das weiß, würde ich mich über einen Kommentar weiter unten sehr freuen. Es war ein Heidenspaß! Die losgerissenen Sträucher der Dornenbüsche waren zu einem Ball zusammengerollt und flogen mit dem Wind auf dem Boden umher. Wir mussten hinter ihnen her rennen um sie zu fangen.

Ajil Labsal

Ghashog Zani – Das Unglück erschlagen

Ghashog ist der Löffel und zani ist schlagen, also mit dem Löffel schlagen. Nach unserem Ausflug in die Wüste und das einsammeln der Büsche sind wir Zuhause sofort in die Küche gerannt. Wir suchten uns Töpfe und Löffel heraus und haben unsere Köpfe mit einem Tuch, ein Chador bis zur Hüfte bedeckt. Du musst wissen, als ich noch im Iran lebte, gab es keinen Chadorpflicht. Jeder konnte frei entscheiden, ob er mit oder ohne Chador herumlaufen will. Der Chador symbolisiert in diesem Fall die Leichentücher unsere toten Ahnen und so Gedenken wir den Seelen der Verstorbenen. In Zoroastrismus gilt der Abend vor dem Mittwoch als Tag, an dem die verschwundenen Geister wieder zurückkehren. Auf den Dächern der Häuser wurde Feuer gezündet um der Seelen der Toten den Weg zu weisen. Einige Iraner glaubten nicht daran, also entschieden sie den Tag als Unglückstag zu bezeichnen. Sie entzündeten ein Feuer, damit die bösen Geister vertrieben und ferngehalten wurden. Wir liefen durch die Strassen, schlugen so laut wir konnten auf die Töpfe, um die bösen Geister zu vertreiben. Wie an Halloween klingelten wir an den Haustüren und baten um Süßigkeiten, Geld oder auch Segenssprechungen.

Ajil Labsal 1

Ein weiteres Ritual an diesem Tag heißt Gereh goshai – den Knoten lösen. An diesem besonderen Tag machen wir uns einen Knoten in die Ecke des Stofftaschentuchs und bitten den Ersten der uns begegnet den Knoten zu lösen, um das Unglück von uns fernzuhalten.

Ajil Labsal 3

Wir konnten es kaum erwarten bis es anfing zu dämmern und wir endlich unsere Dornenbüsche auf die Strasse setzten um ein Feuer zu zünden. Alle Nachbarn waren ebenfalls draußen und mit den Vorbereitungen beschäftigt. Wir gratulierten uns gegenseitig zu Chaharshanbeh Suri. Das war ein schönes Treiben auf den Strassen. Es wurde getanzt, gesungen und sobald es dunkel wurde, zündeten alle ihr Feuer an. Nach den Lehren des Zarothustras bedeutet das Feuer – Energie, Leben und Freude.

Ashe Reshteh Labsal 3

Ein weiteres Ritual ist Fal Ghush – Das Glück hören

Wir glauben, dass in dieser Nacht Wünsche wahr werden können. Besonders unverheiratete Frauen, die sich einen Ehemann wünschen, belauschen gerne die Gespräche fremder Leute. Sie wünschen sich etwas, stellen sich in eine dunkle Ecke, hinter eine Mauer oder auf einen Balkon und belauschen so die Unterhaltung vorbei gehender Passanten. Das Gehörte interpretieren sie dann für Ihre Zukunft.

Ashe Reshteh Labsal 8

Es ist Brauch an diesem Abend über 7 Feuer zu springen. Die Zahl sieben bedeutet die Vollkommenheit. Sie basiert auf der altiranischen Astrologie, die keine geraden Zahlen erlaubt. Mit der ganzen Familie, Freunde, Verwandte, Nachbarschaft reihten wir uns ein um über das Feuer zu springen. Wir stellten uns auch gerne in einen Kreis um das Feuer herum und tanzten und sangen. Manchmal sprangen wir allein, manchmal hielten wir uns an den Händen und sprangen zusammen. Bevor wir sprangen, hielten wir kurz inne und während des Sprunges sagten wir einen Vers zum Feuer auf:

سرخی تو از من زردی من از تو

Sorkhiyeh to az man

Gib mir deine Röte (Gesundheit, Stärke)

Zardiyeh man az to

nimm meine gelbe (Krankheit, Schwäche)

Es bedeutet: Die Heilkraft des Dornbusches soll mir Genesung und Lebensfreude bringen. Nimm meine Krankheit und gib mir deine Heilkraft. Statt des Dornbusches werden heute einfache Holzscheiten benutzt. Es ist ein Reinigungsritual – Die eigenen negativen Energien und Erkrankungen werden auf das Feuer übertragen und die positive, energievolle und freudige Energie des Feuers werden auf uns übertragen. Ich finde es ein wunderbares Ritual, sich so einmal im Jahr von negativen Energien zu befreien und sich mit positiven Energien aufzuladen. Es soll nichts negatives mit in das Neue Jahr mitgenommen werden, sondern das Neue Jahr soll positiv beginnen.

Ashe Reshte Labsal 2

Wir bereiten für diesen Abend einen Ashe Reshteh vor, eine Kräuternudelsuppe. Wenn wir an diesem Tag Ashe Reschte essen und es an unsere Mitmenschen verteilen , dann werden wir das ganze Jahr mit Glück gesegnet. Hungrig und voller positiven Energien setzen wir uns gemeinsam an den Tisch und essen Ashe Reshte. Wir Gedenken noch einmal an unsere lieben Verstorbenen.

Ajil Labsal 1

Meistens sitzen wir bis nach Mitternacht zusammen und knabbern gemeinsam an Ajil. Ajil ist eine Mischung aus sieben Sorten Nüssen, Walnüsse, Pistazien und getrocknete Früchte, wie Feigen, Rosinen, geröstete Kichererbsen usw.

Rosinen stärken die Gehirnfunktion

Getrocknete Maulbeeren stärken die Herzfunktion

Geröstete Kichererbsen stärken die Nierenfunktion

Datteln stärken die Magenfunktion

Getrocknete Feigen stärken die Leberfunktion

Getrocknete Aprikosen stärken die Verdauungsorgane

Basalagh, eine Süßigkeit die aus Zucker, Traubensyrup, Walnuss und Stärke besteht stärkt die Harnblase.

Nachdem wir das Feuerfest gefeiert haben, fangen wir an unser Haft Sin vorzubereiten um das persische Neujahr zu begrüßen.

Impressionen auf You Tube

Ich wünsche all meinen persischen Lesern und Freunde Chaharshanbe suri mobarak.

Herzlicht

 

HERZ <3 LICHT

Susan

8 Kommentare

  1. Vanessa sagt

    Vielen Dank liebe Susan für den tollen Text!!!…jetzt bin ich ein bisschen schlauer…;-)…möchte ich nächstes Jahr auch feiern!!!

    • susann sagt

      Liebe Vanessa,
      danke für deine lieben Worte. Das Leben ist zum Feiern da 🙂

  2. Pajan sagt

    Liebe Susan oder auf Persisch, dein Erlaubnis vorausgesetzt, Susan Joon,

    ohne um den heißen Brei zu reden, möchte ich dir zu deiner gelungenen Web-Seite gratulieren. Sie ist sehr freundlich, geschmackvoll und informativ gestaltet. Wie du diese wunderbaren alten und zugleich unvergessenen Bräuche so angenehm in Worte formuliert hast, muss ich zugestehen, dass ich als Perser sehr stolz auf dich bin.
    Der Link zu deiner HP habe an meine Frau ich meine beiden Kinder, die wie du deutsche Mutter haben, geschickt.
    Ich wünsche dir und deine lieben Familie ein gesundes und erfolgreiches Jahr.

  3. Pajan sagt

    Liebe Susan oder auf Persisch, dein Erlaubnis vorausgesetzt, Sasan Joon,
    ohne um den heißen Brei zu reden, möchte ich dir zu deiner gelungenen Web-Seite gratulieren. Sie ist sehr freundlich, geschmackvoll und informativ gestaltet. Wie du diese wunderbaren alten und zugleich unvergessenen Bräuche so angenehm in Worte formuliert hast, muss ich zugestehen, dass ich als Perser sehr stolz auf dich bin.
    Der Link zu deiner HP habe ich an meine Frau und meine beiden Kinder, die wie du deutsche Mutter haben, geschickt.
    Ich wünsche dir und deiner lieben Familie ein gesundes und erfolgreiches Jahr.

    • susann sagt

      Lieber Pajan,

      Danke und Merci für deine lieben Worte Pajan Jaan. Ich liebe die wunderbare persische Kultur und ihre Gepflogenheiten. Und wünsche mir dass, jeder von uns diese Bräuche weiter führt, denn diese sind ein Teil von uns. So erhalten wir sie lebendig und pflegen sie weiter, damit sie nie vergessen werden. Außerdem bringen sie viel Freude und Spaß in unser Leben.
      Sal e No Mubarak

  4. Pingback: NOWROOZ – Das Fest der Erneuerung – Labsal

  5. Pingback: Persisches Baghlava für Nowrooz – Labsal

  6. Pingback: AJIL-GRANOLA – persisches Frühstück zum Muttertag – Labsal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.