TRAVEL
Kommentare 1

Mallorca – Playa Ses Covetes

Bist du auf der Suche nach Sonne, Meer und einer der schönsten Naturstrände Europas? Playa Ses Covetes liegt im Süden Mallorcas und ist mein absoluter Traumstrand. Dieser ist komplett naturbelassen, unbebaut und ca. 300 meter lang. Er ist umgeben von einer bewaldeten Dünenlandschaft aus Aleppokiefern, Wacholder und liegt in einem Naturschutzgebiet, sozusagen die kleine Schwester vom Es Trenc, der längste Naturstand der Insel. Mit etwas Glück kannst du sogar Flamingos und andere Wandervögel sehen, die auf ihrer Reise von Nord nach Süd ideale Lebensbedingungen finden. Hier gibt es auch schöne, schattige Wanderwege bei denen du die Stille der Landschaft genießen kannst.

Der lange Strand über 3,5 km bietet genau die richtige Kulisse für unseren traumhaften Spaziergang. Er teilt sich in 3 Strandabschnitten auf, beginnend in Ses Covetes und erstreckt sich bis nach Colonia de Sant Jordi. Der strahlend weiße Sand ist fein und das türkisfarbene Wasser paradiesisch wie in der Karibik. Ich liebe es Barfuss am Strand entlang zu gehen und die auslaufenden Wellen an meinen Füßen zu spüren. Unser Nesthäkchen und Ich suchen nach Muscheln und weiterem Strandgut, was wir am Ende des Spaziergangs zu einem vergänglichem Kunstwerk zusammenfügen. In der kleinen sehr felsigen Nebenbucht Es Freu lässt es sich prima Schnorcheln. Hier lagern sich besonders viel Neptungras ab, das im Volksmund Algen genannt wird. Die Steine von Palmas Stadtmauer und der Kathedrale La Seu, wurden von hier abgeschlagen und nach Palma gebracht.

Wir waren an Ostern hier und der Strand war fast leer und traumhaft schön. Einige Neptungras Ablagerungen waren teilweise vorhanden, diese schützen den Strand vor Erosion, also ärgere dich nicht darüber. Es gibt genügend größere Lücken dazwischen, so dass du leicht in das flachabfallende Wasser hineinlaufen kannst. Das Baden ist hier selbst für Kleinkinder ungefährlich, denn du kannst ewig weit ins Meer hinauslaufen und das Wasser geht bis weit unterhalb des Knies. In diesem Bereich ist auch FKK möglich und so begegnen uns immer wieder nackte Tatsachen. Am Strand gibt es das Chiringuito Ses Aigos Blanques Can Joan, das an Ostern leider geschlossen war.

Zum krönenden Abschluss nach einem ausgedehnten Sonnenbad und traumhaftem Strandspaziergang am Meer, sind wir in die Bar Esperanza eingekehrt. Hier stimmt einfach alles, eine coole Location, ungezwungene Ambiente, Meerblick, leckeres Essen, hervorragende Weine, chillige Musik und super Service. Ein schöner Ort um einer der wunderschönsten Momente am Meer zu genießen, den Sonnenuntergang. Ich liebe Sonnenuntergänge, keiner gleicht dem anderen und überrascht jedes mal aufs Neue mit den verschiedensten Rot-Tönen.

Ses Covetes erreichst du, wenn du von Campos aus Richtung Sa Rapita, an alten Windmühlen, Felder und einer flachen Naturlandschaft vorbei fährst. Kurz vor Ses Covetes erreichst du einen kleinen Wald und rechts am Straßenrand kann geparkt werden. Wir haben Glück, denn in der Nebensaison sind noch genügend Parkplätze vorhanden. Im Sommer kann ich mir gut vorstellen, dass es sehr chaotisch werden kann und du dich wahrscheinlich auf einen langen Fußmarsch vom Parkplatz zum Strand einstellen solltest. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Mallorca hat so viele Traumstrände zu bieten, hier findest du meine weiteren Strandtipps:

Bucht S’Arenal bei Porto Colom 

Wanderung mit Kind von Cala Agulla nach Cala Mesquida 

Es Marjal und die Playa Beach Bar

HERZ <3 LICHT

Susan

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Hello June, Bye Bye May – Labsal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.