FOOD, Glutenfrei, Hauptspeisen, Kräuter, Low Carb, Orientalisch
Kommentare 17

Orientalische Zoodles mit AMETLLA+

Zoodles was ist das?

Zoodles ist ein zusammengesetztes Wort aus Noodles + Zucchini. Zoodles oder Zoodels werden nur aus Zucchinis gemacht. Sie sind Low carb, somit leicht und gesund. Ich liebe sie und habe mir ein orientalisches Rezept ausgedacht mit Pinienkerne, Feta, AMETLLA+, Zitronensaft und Zitronenschalen. Hier findest du ein weiteres Zoodles Rezept von mir. Für die Zubereitung brauchst du lediglich einen speziellen Spiralschneider.

Was ist AMETLLA+?

Das Besondere an diesem Rezept ist die Gewürzmischung AMETLLA+ No. 2 aus Mallorca. In dieser Gewürzmischung sind geriebene Mandeln, Petersilie, Oregano, Knoblauch, Zitronenschale, Ingwer, Peperoni und Safran. AMETLLA+ No. 2 ist frei von Konservierungs- und Farbstoffen. Diese Mischung passt hervorragend zu meinem Rezept, die Zoodles bekommen so ein intensives Aroma und eine sämige Soße.

Warum für Zitronenabrieb Bio-Zitronen verwenden?

Die Bio-Zitronen enthalten keine Pestizide und werden nur mit Wasser gereinigt. Die konventionell angebauten Zitronen werden mit Wachs behandelt, damit sie nicht austrocknen. Zusätzlich werden sie mit Pestizide behandelt und haben daher im Essen nichts zu suchen.

Wie erhältst du so viel wie möglich Zitronenabrieb?

Du kennst es sicher, wenn du die Zitrone auf der Reibe abreibst, bleibt mehr als die Hälfte daran kleben. Ich gebe dir hier für einen Super Tip. Wasche die Bio-Zitrone unter heißem Wasser und trockne sie gut ab. Back- oder Brotpapier in der entsprechenden Größe der Reibe abschneiden, darauf drücken, so dass die Zacken durchstechen um dann die Zitrone darüber zu reiben. Achte darauf, dass du nur die gelbe Schale abreibst, denn in der inneren weißen Schicht der Zitrone befinden sich Bitterstoffe, die wir nicht im Essen haben wollen. Sobald alles abgerieben ist, samt Brotpapier von der Reibe abheben und mit einem Messer den Zitronenabrieb abstreifen.

Was tun mit den ausgepressten Zitronenschalen?

Schmeiss die ausgepresste Zitrone nicht weg! Ab damit in den Geschirrkorb deiner Spülmaschine. Sie wird nach dem Spülen herrlich frisch nach Zitrone duften und du sparst Klarspüler. Dein Geschirr wird glänzen wie noch nie.

Gesundheitliche Vorteile der Zitronenschale

Die Zitronenschale enthält 4 – 10x mehr Vitamin C als der Saft. Ausserdem enthält sie Zitronensäure, ätherische Öle und Pektine, die entgiftende Eigenschaften haben und Schadstoffe aus dem Körper ausleiten. Die Pektine in der Schale helfen auch gegen Heißhungerattacken. Die Leber wird sauber gehalten und die Zitronenschale wirkt basisch.

ZUTATEN FÜR ORIENTALISCHE ZOODLES

3 Zucchini

200g Feta

2 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

100 g Pinienkerne

1/2 Päckchen AMETLLA+ No. 2

Einige Korianderblätter

1 Bio-Zitrone

Flor de Sal Zitrone und Pfeffer

 ZUBEREITUNG VON ORIENTALISCHE ZOODLES 

Zucchini mit einem Spiralschneider zu Zoodles drehen.

Knoblauch durch eine Presse in eine Pfanne mit 2 EL Öl geben.

Pinienkerne und 1/2 Päckchen AMETTLA No.2 zufügen und

2 Minuten anschwitzen.

Zoodles zufügen und in ca. 5 Minuten al dente garen.

Zitrone entsaften.

Zitronenschale einer halben Zitrone abreiben.

Mit dem Saft der Zitrone, Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken.

Korianderblätter fein hacken und zufügen.

Auf einen Teller geben und mit Feta bestreuen.

Wie magst du deine Zoodles am liebsten?

HERZ <3 LICHT

Susan

17 Kommentare

    • susann sagt

      Liebe Lydia,
      Danke, es ist auch sehr lecker und ganz schnell zubereitet. Genau das Richtige wenn es schnell gehen soll.
      Liebe Grüße
      Susan

    • susann sagt

      Liebe Christine,

      Danke dir. Viel Spass beim nach kochen, geht Ratz Fatz.

      Liebe Grüße

      Susan

  1. Hallo Susan,
    das klingt richtig lecker und sieht auch so aus. Diese Gewürzmischung muss ich mir unbedingt merken.
    Liebe Grüße
    Steffi

    • susann sagt

      Liebe Steffi,
      Danke dir. Die Gewürzmischung habe ich aus Mallorca mitgebracht, kannst du aber auch bei Fet a Soller bestellen.
      Liebe Grüße
      Susan

  2. Hi Susan,
    das schaut ja köstlich aus und die Mischung klingt interessant. Die muss ich mir mal anschauen 🙂
    Die restliche Zitrone gebe ich auch immer in die Spülmaschine oder wenn sie fast ganz ausgepresst ist, reibe ich damit meine Holzbretter ab.

    Liebe Grüße
    Juli

    • susann sagt

      Liebe Julia,

      Danke Dir. Das ist ja eine super Idee die Holzbretter mit der Zitrone abzureiben, das probiere ich glatt aus.

      Liebe Grüße

      Susan

  3. Ich reibe es meist erst mit Zitrone ein, dann noch ein kleines Peeling mit Salz. Abwaschen, abtrocknen und ab und zu mal einölen 🙂 Damit bekommt man auch Verfärbungen weg, die ich öfter durch z.B. rote Beete habe.

    • susann sagt

      Wow das ist ja wie Wellness für deine Holzbretter 😉 Da wäre ich gerne dein Holzbrett (Ha Ha Ha)

    • susann sagt

      Liebe Natalie,

      Danke dir. Ein schnelles, einfaches und günstiges Rezept.

      liebe Grüße

      Susan

  4. Hallo,

    das Rezept liest sich wirklich sehr lecker! Und Rezepte mit Pinienkernen und Feta mag ich sowieso immer sehr gerne!

    Liebe Grüße, Lisa

    • susann sagt

      Liebe Lisa,

      es schmeckt auch super lecker. Ich finde auch sie Peppen jedes Essen richtig auf.

      liebe Grüße

      Susan

  5. Also von diesem Rezept habe ich ja noch nie gehört, aber es klingt wirklich lecker und lasse mich gerne überraschen wenn ich es mal ausprobiere 🙂

    • susann sagt

      Liebe Ravina,
      es ist immer wieder spannend sich auf Dinge einzulassen, die man noch nicht kennt. Ich hoffe du wirst positiv überrascht.
      Liebe Grüße
      Susan

  6. Pingback: Welcome February – Bye Bye January – Labsal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.