Alle Artikel mit dem Schlagwort: Vorspeise

Baghali Gatogh – persische Dicke Bohnen mit Dill und Eier

Baghali Ghatogh ist eine gesunde, vegetarische Spezialität aus dem Provinz Gilan am Kaspischen Meer. Ich liebe dieses Gericht, denn es erinnert mich an die wunderschönen Tage meiner Kindheit, wenn wir Urlaub am Kaspischen Meer gemacht haben. Wir hatten einen großen Garten und ernteten gemeinsam unser eigenes Gemüse unter anderem auch die Dicken Bohnen. Meine Familie, Freunde und ich saßen am großen Küchentisch, in der Mitte ein Riesenberg an sauleckere Saubohnen, erzählten uns Witze, Geschichten und pulten dabei die Dicken Bohnen. Die salzige Luft, der warmer Wind, der Duft des Meeres und Baghali Ghatogh gehören für mich einfach zusammen. Das Gericht ist köstlich und enthält frische dicke Bohnen, eine halbe frische Knoblauchknolle, Kurkuma, frischer Dill und wird mit 4 köstlichen Bio-Eier gekrönt. Die zarten grünen Dicken Bohnen wechseln während des Kochvorgangs ihre Farbe.

Dolmeh Barg-e mo - persische gefüllte Weinblätter Labsalliebe

Dolmeh Barg-e Mo – persische gefüllte Weinblätter

Gefüllte Weinblätter gibt es im gesamten Mittelmeerraum und vielen sind sie aus Griechenland als Dolmades oder aus der Türkei als Dolma bekannt. Bei uns in Persien heißen sie Dolmeh und gehören ebenfalls auf den Vorspeisenteller, wie persischer wilder Knoblauch-Joghurt – Mast-o Musir, Fattousch – Brotsalat, Joghurt-Dip mit Gurken und Sultaninen – Mast-o Khiyar , russischer Kartoffelsalat – Salad-e Olivieh, Tomaten-Gurkensalat – Salad Shirazi und Sabzi Khordan – Kräuterplatte. Wenn du nur die gefüllten Weinblätter aus der Dose kennst, dann wirst du begeistert sein von dieser selbst gemachten frischen Version. In Persien bereiten wir die gefüllten Blätter nicht zigarrenförmig zu, sondern eher wie ein kleines Päckchen. Wir essen sie gerne noch lauwarm und pur, sie schmecken auch mit Brot oder einem Joghurt-Dip sehr lecker. 

Mast-o Khiyar – persischer Joghurt-Dip mit Gurken und Sultaninen

Hast du Lust auf eine einfache, erfrischende und gesunde persische Vorspeise und Beilage? Mast-o Khiyar ist ein köstlicher Joghurt-Dip und besteht aus cremigem griechischen Joghurt, geraspelten Gurken und wird mit getrockneter Minze, Golpar und Sultaninen verfeinert. Als Vorspeise mit persischem Fladenbrot serviert, gehört er zu den Lieblings Vorspeisen aller Perser. Mindestens einmal wöchentlich kommt er auf mein Tisch ,egal ob zu Reisgerichte , Khoresh oder Gegrilltem , er schmeckt einfach immer. Diese Gerichte haben eine wärmende Wirkung auf unseren Körper und Mast- o Khiyar sorgt für den Ausgleich, indem er kühlend wirkt.

Mast o Musir – persischer wilder Knoblauch-Joghurt

Diese Woche sollen die Temperaturen bis auf 35° steigen, da wird bestimmt der ein oder andere Grill angeworfen. Ich habe für dich heute ein Joghurt mit Musir – ein persischer wilder Knoblauch. Dies passt perfekt als Dip zu Grillgerichten. Musir schmeckt mild, nussig, fein-würzig und knoblauchartig, ohne das dein Atem nach dem Verzehr nach Knoblauch riecht. In Persien wird er meist zu gegrilltem Kabab serviert. Mast o Musir kann auch einfach nur mit Nan-e Barbari – persisches Fladenbrot gegessen werden.

Nargesi – sautierter Baby-Spinat mit Spiegeleier

Nargesi ist eine schnelle, köstliche und preiswerte persische Speise aus sautiertem Baby-Spinat mit Zwiebeln, Knoblauch, Kurkuma und Eiern. Sie wird meist als Vorspeise, leichtes Mittag- oder Abendessen gereicht. Die Zwiebeln werden sehr lange und langsam für ca. 15 Minuten angedünstet, Knoblauch und Baby-Spinat zugefügt, für 2-3 Minuten sautiert und am Schluß werden die Eier oben drauf geschlagen. Die persische Sprache ist eine sehr blumige Sprache und so wundert es nicht, dass es sogar für Essen diverse blumige Ausdrücke gibt. Nargesi wird auch „Gol dar Chaman“ genannt, „Gol“ bedeutet Blume und „dar Chaman“ auf der Wiese – also im Ganzen bedeutet es … Blumen auf der Wiese. Gol-e Nargess ist die Narzisse, die Ähnlichkeit von einem Spiegelei und der Blume Narzisse ist der Namensgeber für dieses Gericht. Kannst du auch die Narzissen auf der Wiese sehen? … LOL 🙂

Salad-e Olivieh – russischer Kartoffelsalat nach persischer Art

Am 20. März ist Nowrooz  das persische Neujahrsfest und die Vorbereitungen sind jetzt schon im vollen Gange. An diesem Tag wird gerne Salad-e Olivieh als Vorspeise gereicht, des Persers liebster Kartoffelsalat. Auch an Sizda Bedar, der 13. Tag im neuen Jahr, wenn alle Perser zum Picknicken die Stadt verlassen, wird Salad-e Olivieh gerne mitgenommen. Und eine Geburtstagsparty in Persien ohne Salad-e Olivieh ist unvorstellbar.  In den persischen Kartoffelsalat kommen gekochte Kartoffeln, hartgekochte Eier, zartes Hühnerfleisch, Karotten, Erbsen, persische Salzgurken und selbstgemachte Mayonnaise.

Kuku Sibzamini – persisches Kartoffelomelette

Kuku wird in Persien gerne zubereitet, wenn Gäste spontan vorbei kommen. Für dieses Rezept brauchst du nur Eier und Kartoffeln, die Zutaten sind preiswert, meistens Zuhause und es ist schnell zubereitet. Kuku wird als Beilage oder Hauptgericht gereicht. Traditionell wird es in einer Pfanne auf dem Herd gebacken und anschliessend wie ein Kuchen angeschnitten.

Sabzi Khordan – persischer Kräuterwrap mit Schafskäse

Eine alltägliche persische Speise ist Sabzi Khordan. Sabzi bedeutet Kräuter und Khordan ist das Verb für Essen, also Kräuteressen. Eine Platte voller Kräuter der Saison, die jeden Tag auf den Tisch kommt. Ich nehme ein Stück Lavash- oder Fladenbrot, schneide es in Quadrate und belege es mit den Kräutern, verteile den Schafskäse darauf und lege entweder eine Walnuss, Dattel oder Feige dazu und rolle das ganze zu einem Wrap.