FOOD
Schreibe einen Kommentar

Weihnachtsrituale mit Kindern

Kinder unsere Zeit schenken, ist doch das tollste Geschenk…

Deshalb lege ich großen Wert auf Weihnachtsrituale.

Der Advent ist die Zeit der Vorfreude,

der Düfte, der gemeinsamen Momente und der Lichter.

Adventskranz Labsal

Adventskranz

Der Adventskranz ist dieses Jahr ziemlich schlicht ausgefallen.

Ohne Schnick Schnack und superschnell gemacht.

Dieses Jahr habe ich mich für einen Kranz aus Kiefern entschieden.

Kiefern stehen symbolisch für Licht, Lebensfreude und geben Energie.

Das wünsche ich mir für uns und für alle auf dieser Welt.

Anleitung

Den Kieferkranz lege ich auf ein Holztablett.

Vier mattsilberne Kerzenhalter in den Kranz stecken, mit weißen Kerzen darauf.

Die Kerzen mit Zinkzahlen von 1- 4 dekorieren.

An die Nummer 4 hänge ich noch ein kleines Zinktannenbäumchen.

Einige weiße Tannenzapfen in die Mitte des Kranzes legen.

Was meinst du?

Jeden Sonntag zünden wir eine Kerze an und lesen eine Weihnachtsgeschichte.

Weihnachtsgeschichten lesen

Weihnachtliche Geschichten

Dieses Jahr ist mein Lieblingsmärchen „Sterntaler“ von den Gebrüder Grimm.

Hier eine wunderschöne Version auf YouTube:

STERNTALER

oder lies einfach die Kurzgeschichte mit deinen Kindern zusammen durch.

Sterntaler

Es war einmal ein kleines Mädchen, dem waren Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen, und kein Bettchen mehr hatte, darin zu schlafen, und endlich gar nichts mehr als die Kleider auf dem Leib und ein Stückchen Brot in der Hand, das ihm ein mitleidiges Herz geschenkt hatte. Es war aber gut und fromm. Und weil es so von aller Welt verlassen war, ging es im Vertrauen auf den lieben Gott hinaus aufs Feld. Da begegnete ihm ein armer Mann, der sprach: „Ach, gib mir etwas zu essen, ich bin so hungrig.“ Es reichte ihm das ganze Stückchen Brot und sagte: „Gott segne es dir“ und ging weiter. Da kam ein Kind, das jammerte und sprach:“Es friert mich so an meinem Kopfe, schenk mir etwas, womit ich ihn bedecken kann. „ Da nahm es seine Mütze ab und gab sie ihm.

Und als es noch eine Weile gegangen war, kam wieder ein Kind und hatte kein Leibchen an und fror, da gab es ihm seins; und noch weiter, da bat eins um ein Röcklein, das gab es auch von sich hin. Endlich gelangte es in einen Wald, und es war schon dunkel geworden, da kam noch eins und bat um ein Hemdlein, und das fromme Mädchen dachte:“Es ist dunkle Nacht, da sieht dich niemand, du kannst wohl dein Hemd weggeben“ und zog das Hemd ab und gab es auch noch hin. Und als es so stand und gar nichts mehr hatte, fielen auf einmal die Sterne vom Himmel, und es waren lauter blanke Taler. Und obwohl es doch sein Hemdlein weggegeben hatte, so hatte es nun ein neues an, und das war vom allerfeinsten Linnen. Da sammelte es sich die Taler hinein und war reich für sein Lebtag.

Adventskalender Labsal

Adventskalender

Jedes Jahr hänge ich einen Adventskalender für unsere Kinder auf

und fülle ihn mit Überraschungen.

Adventskalender Labsal

Die Kinder freuen sich jeden Tag ein Türchen zu öffnen.

So überbrücken wir die lange Wartezeit bis zum Heiligabend.

Adventskalender 2 Labsal

Bei 3 Kindern mit verschiedenen Temperamenten,

gibt es natürlich auch 3 unterschiedliche Adventskalender.

Lebkuchen

Plätzchenbacken

Zuerst lege ich unseren Küchentisch mit einer Wachstischdecke aus,

da sich darauf der Teig prima ausrollen und ausstechen lässt.

Ich backe mit unserem Nesthäkchen höchstens 2 Sorten.

Es ist so viel entspannter.

Lebkuchen 1

Er hat so viel Freude daran,

den Teig zu kneten, auszurollen und auszustechen.

Dabei hören wir Weihnachtslieder,

am Liebsten den Klassiker…

„In der Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski.

Dieses Jahr haben wir die Lebkuchenplätzchen

nach einem Rezept von Fräulein Klein gebacken.

knuspriges-lebkucheneichhoernchen

Der Lebkuchenteig lässt sich sehr gut verarbeiten und das Ergebnis sieht super aus.

Engelsaugen

Wir haben auch noch Engelsaugen gebacken.

Das Rezept ist von meiner Oma, habe es dieses Jahr aber etwas abgewandelt.

engelsaugen-mit-orangenmarmelade

Es ist für Kinder ganz einfach.

Sie müssen nur eine Kugel aus dem Teig zwischen ihren kleinen Händchen rollen

und mit ihrem Daumen eine kleine Kuhle reinbohren.

Das macht total Spaß.

Ok, die Ersten sind eher Löcher geworden,

da konnten wir durch die Plätzchen durchschauen.

Das war sehr lustig.

Nach ein paar Versuchen, hat es dann auch endlich mit der Kuhle geklappt.

Mit großen Augen sitzt er vor dem Backofenfenster,

voller Vorfreude…

wie sich die eigenhändig gebackenen Plätzchen entwickeln.

Der Duft der Plätzchen sorgt für Geborgenheit.

Sobald die Plätzchen abgekühlt sind, werden sie probiert

und für Superleeeeeecker befunden.

Geben ist seeliger als nehmen

Lieber geben, statt nehmen

Der Nikolaus lebte in Reichtum

und beschloss nach langer Trauer, seine Reichtümer mit den Armen zu teilen.

Teilen macht Spass…

Die Kinder sortieren ihre Spielsachen und Kleider aus,

um sie den Bedürftigen zukommen zu lassen.

Die Peanuts – Der Film

Ins Kino gehen

Wir werden dieses Jahr in „DIE PEANUTS“ gehen.

peterchens mondfahrt

Theaterbesuch

Für uns ist das Theater ein besonderer Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen.

Wir können eine Reise durch unsere eigenen

Gefühle, Gedanken und Phantasien machen.

Dieses Jahr gehen wir in „Peterchens Mondfahrt“.

Weihnachtsmarkt Lichtenberg Labsal

Weihnachtsmärkte besuchen

Wir lieben es besonders

die kleineren Weihnachtsmärkte

mit ihren hübschen festlich geschmückten Holzbuden zu besuchen.

Wenn es auf dem Weihnachtsmarkt eng und voll ist

empfinden wir es als gemütlich.

Weihnachtlicher Duft von Glühwein, Lebkuchen und

gebrannte Mandeln in der Luft,

wecken nostalgische Gefühle.

Jedes Jahr treffen wir uns mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt und

trinken heißen Punsch oder Glühwein.

Krippe Labsal

Die schönen Weihnachtskrippen, die die Weihnachtsgeschichte darstellen.

Diese Krippe steht in Mainz vor dem Dom.

Die Krippe ist für mich das Bild der Familie.

Vater, Mutter, Kind

und die Freude über die Geburt jedes Kindes.

Alle schauen auf das Neugeborene und bringen Geschenke aus aller Welt.

Ein Bild der Geborgenheit.

Ausstechformen Labsal

Wir kaufen jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt eine Plätzchen Ausstechform.

Mittlerweile haben wir eine Riesen Sammlung.

Das Krippenspiel

Die Weihnachtsgeschichte als Krippenspiel ist ein Muss am Heiligabend.

Da unsere Kirche immer sehr voll ist und die Kinder meistens fast nichts sehen können,

gehen wir zu der Generalprobe einen Tag vorher hin.

Die sind zwar nicht ganz so festlich wie am Heiligabend,

aber dafür kann unser Nesthäkchen die Geschichte auch sehen und verstehen.

Turmblasen

Am Heiligabend treffen wir unsere

Freunde, Nachbarn und Bekannte vor der Kirche.

Wir wünschen uns gegenseitig Frohe Weihnachten.

Geschenke werden ausgetauscht.

Oben auf dem Kirchturm spielen Posaunen,

Tuba und Trompete weihnachtliche Musik.

Eine Freundin bringt einen großen Topf

voll Glühwein und einen Topf heißen Kinderpunsch mit und verteilt es an alle.

Gemeinsam treffen wir uns bei Freunden zu einer

Christmas Houseparty.

Geschenke Labsal

Wichteln

Wir wichteln immer am Heiligabend.

Die Geschenke liegen bereits unter dem geschmückten Tannenbaum.

Überall im festlich geschmückten Wohnzimmer flackern Kerzen.

Die Kinder müssen in der Küche warten,

bis ein Glöckchen sie zur Bescherung ruft.

Sie betreten das Wohnzimmer,

die leuchtenden Augen der Kinder,

wie sie die vielen Geschenke unter dem Tannenbaum bewundern.

Diesen Moment halte ich für die Ewigkeit in meinem Herzen fest.

Die Kinder schreiben unsere Namen auf einen Zettel

und diese werden dann in eine Dose gelegt.

Eines der Kinder fängt an und zieht aus der Dose einen Zettel mit einem Namen.

Sollte er sich selbst ziehen,

dann landet der Zettel wieder in der Dose zurück und es muss neu gezogen werden.

Alle überreichen nun demjenigen, der gezogen wurde, seine Geschenke.

Wir schauen zu, wie er seine Geschenke auspackt und sich darüber freut.

Am Ende bedankt sich der Beschenkte bei jedem Einzelnen

mit einer liebevollen Umarmung und einem Kuss.

Ich finde es wunderbar so unsere gegenseitige Zuneigung zu zeigen:

„Du bist mir wichtig und es freut mich, wenn du dich freust!“

Somit wertschätzen wir uns alle gegenseitig.

Denn jeder hat sich Gedanken gemacht, dem anderen ein besonderes Geschenk zu

machen, was seinem Wesen entspricht und Freude macht.

Weihnachtsspaziergang

Weihnachtsspaziergang

Nach dem reichhaltigem Essen tut uns allen ein Spaziergang sehr gut.

Dieses Jahr haben wir sogar den Weihnachtsvollmond.

Wir machen einen abendlichen Weihnachtsspaziergang durch unser Viertel

und schauen uns die geschmückten Häuser an.

Die Balkone oder Fenster sind mit Lichterketten beleuchtet.

Überall in den Häusern leuchten die Kerzen.

Hier und da sieht man einen Weihnachtsbaum durch die Fenster.

Die Familien sind zusammen gekommen.

Lachende und fröhliche Gesichter.

Was sind deine Weihnachtsrituale?

Herzlicht

HERZ <3 LICHT

Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.