FOOD
Kommentare 1

Zitronen-Thymian-Lemonies

Zitronen-Thymian-Lemonies Labsalliebe

*Werbung*

Ich liebe Zitronen und zum Glück gibt es sie das ganze Jahr über zu kaufen. Mein Kühlschrank ist immer voll damit, denn diese verwende ich fast in jedem Gericht, egal ob deftig oder süß. Am liebsten mag ich Zitronen in unserem Lieblingskuchen, ein klassischer Zitronenkuchen. Im Laufe der Zeit habe ich den Zitronenkuchen in vielen verschiedenen Varianten gebacken und heraus gekommen ist unser aller Lieblings-Zitronenkuchen, darf ich vorstellen Zitronen-Thymian-Lemonies.

WAS SIND LEMONIES?

Lemonies sind zitronige Pendants zu Brownies oder Blondies. Manche nennen sie auch Lemon Blondies, andere Lemon Brownies und für uns sind sie einfach die Lemonies. Das Besondere an meinen Lemonies sind, dass ich sie statt Butter mit hochwertigem Olivenöl backe. Dies sorgt dafür, dass die Lemonies schön luftig, geschmeidig und locker werden und gibt ihnen eine zarte Eigennote. Der griechische Joghurt macht die Lemonies saftig und gibt ihnen eine frische Note. Ich liebe Kräuter über alles und verwende sie fast täglich in meiner Küche. Thymian und Zitrone sind für mich ein Traumpaar, also habe ich sie zusammen in den Teig gegeben und heraus gekommen ist ein delikates Wunderwerk. Meine Zitronen-Thymian-Lemonies halten die Balance zwischen zuckersüß und zitronig-sauer, zudem sind noch schön saftig. Für die Süße sorgt DIAMANT Feinster Zucker, er ist fein körnig und löst sich beim rühren schnell auf. Der frisch würzige Geschmack von Thymian im Kuchen sorgt für eine besonders raffinierte Note und die Thymianzweige auf dem Kuchen für das optische Highlight.

Die Zubereitung ist ein wahrer Genuss. Die Zitronen werden heiß abgewaschen, getrocknet und die Schale auf einer Küchenreibe fein gerieben. Dabei achte ich darauf, nichts von der weißen bitteren Haut zu erwischen. Dann schneide ich sie in der Mitte durch, dabei breitet sich der frische Zitrusduft in meine Küche herrlich aus und lässt mir das Wasser im Mund zusammen laufen (wem läuft auch das Wasser im Mund zusammen?). Der würzige Duft von gehacktem Thymian lässt die Vorfreude auf die Zitronen-Thymian-Lemonies entsprechend steigen. Zum Glück dauert die Zubereitung nicht lange, denn ein Lieblingskuchen sollte schnell und einfach gehen. Bis alle Zutaten zusammen gerührt sind, dauert es nur 10 Minuten und der Teig kann schon im Backofen für 18-20 Minuten backen. Jetzt nur noch auskühlen lassen und die Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft anrühren und auf den Zitronen-Thymian-Lemonies verteilen. Ich habe den Puderzucker von Diamant Zucker benutzt, denn dieser eignet sich besonders gut zum anrühren und sorgt für eine streichfähige Glasur. Beim dekorieren mit den frischen Thymianzweigen solltest du schnell vorgehen, denn die Glasur wird rasend fest.

BACKWETTBEWERB LIEBLINGSDIAMANT KUCHEN

Tobias alias der Kuchenbäcker und DIAMANT ZUCKER sind auf der Suche nach dem #Lieblingsdiamantkuchen. Jeder kann mitmachen ob mit oder ohne Blog. Der Wettbewerb geht noch bis Sonntag und du kannst sogar eine wunderschöne KitchenAid in „Candy apple rot“ gewinnen. Hier auf dem Blog vom Kuchenbäcker erfährst du, wie du dabei sein kannst. Schau dir doch unbedingt die Lieblingsrezepte der anderen Foodblogger an, es sind wunderbare Rezepte zusammen gekommen.

So jetzt bitte kräftig die Daumen drücken, denn eine KitchenAid habe ich mir schon immer gewünscht.

ZUTATEN FÜR ZITRONEN-THYMIAN-LEMONIES

Backform (27 cm x 20 cm x 3 cm)

3 Eier

200 g feinster Zucker von Diamant Zucker

1 Prise Salz

300 g Mehl

1 TL Backpulver

2 TL frische Thymianzweige zum fein hacken und

ca. 10 Thymianzweige zum Dekorieren

1 Zitronenabrieb

Saft von 2 Zitronen

125 ml Olivenöl

170 g griechischer Joghurt

ZUTATEN FÜR DIE GLASUR

150 g Puderzucker (Diamant Puderzucker)

3 TL Zitronensaft

ZUBEREITUNG VON ZITRONEN-THYMIAN-LEMONIES

Eier, Zucker und Salz mit dem Handmixer schaumig schlagen.

Mehl, Backpulver mischen und beiseite stellen.

Thymianzweige fein hacken.

Zitronen heiß abwaschen, gut abtrocknen und die Schale fein abreiben.

Zitronen auspressen.

Olivenöl, griechischer Joghurt, Thymianzweige,

Zitronenschalen und Zitronensaft gut mischen.

Mit dem Handmixer abwechselnd

von der Mehl-Backpulver-Mischung und Olivenöl-Zitronensaft-Mischung

unter die Eier-Zucker-Mischung rühren bis der Teig schön glatt gerührt ist.

Teig in eine gefettete Backform füllen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° C 18-20 Minuten backen.

Mit einem Zahnstocher prüfen ob der Teig fertig ist.

Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten stehen lassen.

Auf ein Abkühlgitter stürzen und auskühlen lassen.

Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, die Glasur fertig stellen.

ZUBEREITUNG GLASUR

Puderzucker und Zitronensaft mischen.

Gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und

sofort  mit halbierten Thymianzweigen belegen.

Ich habe einen Zahnstocher benutzt um die Blättchen in den Puderzucker zu drücken.

Dabei solltest du flott sein, denn der Puderzucker wird schnell fest.

Sobald der Puderzucker fest ist in Quadratische oder längliche Stücke schneiden.

HERZ <3 LICHT

Susan

Mit diesem Beitrag mache ich bei Soulsistermeetsfriends #sonntagsglück mit.

MerkenMerken

1 Kommentare

  1. Pingback: Hello October, Bye Bye September - Labsalliebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.