Go Back
Drucken
Nan-e Barbari - persisches Fladenbrot Labsalliebe

Nan-e Barbari - Persisches Fladenbrot

Nan-e Barbari ist ein persisches Fladenbrot, meist 70 – 80 cm lang und am Besten schmeckt es ganz frisch aus dem Ofen. 

Gericht Abendbrot, Aus dem Ofen, Breakfast, Brot, Grillbeilage
Länder & Regionen Iran, Persien
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 6 Personen
Autor Labsalliebe

Zutaten

  • 380 g lauwarmes Wasser
  • 0,5 g Frischhefe
  • 1 TL Salz
  • 550 g Weizenmehl Typ 550
  • Weizengrieß für die Arbeitsfläche

FÜR ROO-MAL

  • 1 TL Weizenmehl
  • 3 TL Wasser
  • etwas Sesam und Schwarzkümmel zum Bestreuen

Anleitungen

VORTEIG (BIGA) ANSETZEN UND ÜBER NACHT STEHEN LASSEN

  1. Frischhefe in lauwarmes Wasser auflösen und 5 Minuten Beiseite stellen.

  2. Mehl mit Salz mischen und in das Wasser geben, zuerst mit einem Kochlöffel umrühren und dann mit der Hand kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. 20 Minuten gehen lassen.

  3. Aus der Schüssel nehmen, zu einer runden Kugel formen, in eine saubere Schüssel legen und mit einem Geschirrtuch zudecken. 10 – 11 Stunden (über Nacht) bei Raumtemperatur gehen lassen.

AM NÄCHSTEN MORGEN

  1. Am nächsten Morgen den Teig in 3 Portionen teilen und zu Kugeln formen, auf ein mit Leinentuch belegtes Backblech legen und mit einem Geschirrtuch zudecken. 4 Stunden gehen lassen.

  2. Den Backofen auf 250° vorheizen.

  3. Wer einen Backstein besitzt kann diesen verwenden. Ich habe das Brot auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gebacken.

ROOMAL ZUBEREITEN

  1. In der Zwischenzeit das ROO-MAL zubereiten.

  2. Kaltes Wasser und Mehl in einem Topf klumpenfrei verrühren, kurz aufkochen bis sich eine kleisterartige Masse bildet. Abkühlen lassen.

WEITER GEHT ES MIT DEM FLADENBROT

  1. Eine der 3 Kugeln nehmen, die Hände und die Arbeitsfläche bemehlen und nochmals richtig gut durch kneten, ca. 5 Minuten. Der Teig ist sehr elastisch.

  2. Die Arbeitsfläche mit feinem Weizengries bestreuen.

  3. Teig auf die Arbeitsfläche geben und mit den Händen nach oben und unten in eine länglich Ovale Form ziehen. Die Hand zur Faust formen und mit den Fingergelenken oder einfach mit dem Zeigefinger längs Rillen in den Teig drücken, dabei geht das Brot von alleine in die Breite.

  4. 2 TL ROO-MAL auf das vorgeformte Brot geben und liebevoll einmassieren, die Ränder nicht vergessen.

  5. Nochmals mit den Fingergelenken den Rillen nachfahren.

  6. Ich habe ein Brot mit Sesam, das andere mit Schwarzkümmel und das Dritte Brot mit einem Gemisch aus Beidem bestreut.

  7. Das Backblech sollte jetzt in deiner Nähe sein. Das Brot oben und unten greifen und während du es zum Backblech transportierst, leicht auseinander ziehen. Das sollte ganz schnell geschehen, sonst reisst dir der Teig auseinander.

  8. Laut Rezept sollte es für 10-12 Minuten backen, meine haben 15 -17 Minuten gebraucht bis sie goldbraun waren.

  9. Herausnehmen und auskühlen lassen.