Drucken
Rustikales Baguette Magiques

Rustikales Baguette Magiques

Das Magische an diesem Rezept ist, dass es Ruck Zuck mit einem Kochlöffel zusammen gerührt wird. Es benötigt kein Kneten und Falten wie bei einem normalen Baguette.

Gericht Abendbrot, Beilage, Frühstück
Länder & Regionen Frankreich
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 3 Stück
Autor Labsalliebe

Zutaten

  • 300 ml Wasser lauwarm (28°)
  • 12 g Hefe frisch
  • 1 Prise Zucker
  • 380 g Bio Weizenmehl Typ 1050
  • 1 TL Salz

Anleitungen

  1. Backofen auf 240° Heißluft vorheizen. 

  2. Hefe und Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl und Salz zufügen und mit einem Kochlöffel kurz durchrühren bis alles gut gemixt ist.
  3. Mit einem sauberen trockenen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen. Entweder du backst das Baguette direkt nach 2 Stunden oder so wie ich, lässt du den Teig noch mindestens 12 Stunden über Nacht im Kühlschrank stehen.
  4. Am nächsten morgen eine halbe Stunde vor dem Backen aus dem Küchlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  5. Auf eine Arbeitsfläche reichlich Mehl geben und den Teig vorsichtig darauf gleiten lassen, nicht mehr kneten. Mit Mehl bestreuen und den Teig in 3 Stücke teilen. 
  6. Die Teiglinge in die Hand nehmen, etwas auseinander ziehen und jeden Teigstrang 2 mal drehen und auf das Baguettebackblech legen und wieder mit Mehl bestreuen.
  7. Einen Topf mit heißem Wasser in den Backofen stellen. Baguettes sofort im vorgeheizten Backofen bei 240° Heißluft für ca. 20 Minuten knusprig backen. Auskühlen lassen und genießen.

Rezept-Anmerkungen

In Frankreich wird ein Baguette gebrochen und nicht geschnitten. Die fertigen Baguettes bewahrst du am Besten in einem sauberen Küchentuch auf.