FOOD
Kommentare 4

Rustikales Baguette Magiques

Rustikales Baguette Magiques

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Hobbybäcker*

Blog-Event CXL - Brot und Brötchen für den Brunch in Kooperation mit Hobbybäcker (Einsendeschluss 15. April 2018)

BLOGEVENT CXL – „BROT UND BRÖTCHEN FÜR DEN BRUNCH“

Heute nehme ich wieder an einem Blogevent von Zorra’s Blog kochtopf.me teil. Das Thema lautet „Brot und Brötchen für den Brunch“ und findet in Kooperation mit Hobbybäcker statt. Dafür habe ich 2 Sorten Mehl, Trockenhefe und ein Brottuch von Hobbybäcker zugeschickt bekommen. 

Rustikales Baguette Magiques

Rustikales Baguette Magiques

RUSTIKALES BAQUETTE MAGIQUES FÜR DEN OSTERBRUNCH

Für unseren Osterbrunch habe ich rustikales Baguette Magiques zubereitet und die ganze Küche hat gerochen wie in einer Boulangerie in Paris. Das Baguette ist eher schmal, mit viel Kruste und wenig Teig. Dafür brauchst du nur 5 Zutaten, Mehl, Hefe, Wasser, Salz und eine Prise Zucker. Das Magische an diesem Rezept ist, dass es Ruck Zuck mit einem Kochlöffel zusammen gerührt wird. Es benötigt kein Kneten und Falten wie bei einem normalen Baguette, sondern lediglich 2 Stunden Wartezeit und schon kannst du das Baguette Magiques backen. 

OVERNIGHT RUSTIKALES BAGUETTE MAGIQUES 

Den Teig habe ich am Abend vor Ostersonntag zubereitet, 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Dadurch ist das Baguette viel aromatischer geworden und du sparst dir am nächsten Tag das frühe aufstehen. Am nächsten morgen habe ich den Teig eine halbe Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank geholt und dann erst gebacken. Ich hatte gehofft, dass der Teig noch mehr aufgeht, dass ist er zwar nicht, aber der Geschmack stimmte mich wieder zufrieden. Alle waren von dem rustikalen Baguette Magiques begeistert, denn es schmeckte wie aus einer „Boulangerie artisanale“ aus Paris. 

Rustikales Baguette Magiques

Rustikales Baguette Magiques

RUSTIKALES BAGUETTE MAGIQUES MIT BIO WEIZENMEHL Typ 1050

Das Baguette habe ich mit dem Bio-Weizenmehl Typ 1050 von Hobbybäcker gebacken und es ist richtig rustikal und lecker geworden. Das dunklere Mehl enthält mehr Nährstoffe, besitzt eine dunklere Farbe, schmeckt kräftiger und leicht nussig.  So ist die Kruste schön knusprig und die Krume nussig aromatisch geworden. 

RUSTIKALES BAGUETTE MAGIQUES WIE FRISCH VOM BÄCKER

Für den rustikalen Effekt die Arbeitsfläche mit viel Mehl bestreuen, den fertigen Teig darauf gleiten lassen, auf keinen Fall nochmals kneten. Mit einem Messer den Teig in 3 Stücke teilen, dann den Teigling in die Hand nehmen, ein wenig auseinander ziehen und 2 mal drehen, so entsteht ein Twist Effekt, auf das Baguettebackblech geben und wieder mit Mehl bestreuen. Das rustikale Baguette Magiques ganz einfach im Backofen backen. 

KROSSE BAGUETTE KRUSTE MIT EINEM BAGUETTE BACKBLECH

Eine krosse Baguette Kruste erhältst du wenn du für eine hohe Luftfeuchtigkeit im Backofen sorgst, dafür kannst du ganz einfach einen Topf heißes Wasser mit in den Backofen stellen. Die Anschaffung eines Baguetteblechs lohnt sich wirklich, den so erhältst du nicht nur eine schöne Form, sondern auch eine wirklich krosse Kruste. Auf einem Baguette Backblech* werden die Baguettes durch die durchlöcherte Struktur schön knusprig. Das Blech ist antihaft beschichtet und benötigt kein zusätzliches Backpapier. Durch die wellige Form erhalten die Baguettes eine schöne Form und können nicht auseinander laufen. Du kannst nicht nur Baguette, sondern auch Brötchen darauf backen. Ich finde die Investition von ca. 10 – 15 Euro lohnt sich wirklich und seit der Anschaffung wird bei uns ständig Baguette, Brötchen, Pizzabrötchen und sogar überbackene Panini gebacken. So weiß ich wirklich was in meinen Baguettes oder Brötchen drin ist und sie schmecken einfach nur wunderbar köstlich.  

WER IST HOBBYBÄCKER 

Dem Paket lag ein Katalog von Hobbybäcker bei und es hat richtig Spaß gemacht mit einer Tasse Kaffee in der einen Hand und mit dem Katalog in der anderen Hand durch die vielfältigen Angebote von Hobbybäcker zu stöbern. Du kannst dich auch im Online-Shop rundum das Thema Backen informieren. Liebst du es Brote, Brötchen oder Pizza zu backen? So findest du hier alles dazu. Bist du eher eine Naschkatze? Dann findest du hier alles rund um Kuchen, Torten, Eis, Desserts und Pralinen zum selber machen. Suchst du nach Backzubehör? Hier findest du verschiedene Backformen, Geräte, damit du wie ein Profi arbeiten kannst. 

Rustikales Baguette Magiques

Rustikales Baguette Magiques

ZUTATEN FÜR BAGUETTE MAGIQUES

Für 3 Baguettes 

300 ml lauwarmes Wasser (28°)

12 g frische Hefe

1 Prise Zucker 

380 g Bio Weizenmehl Typ 1050 

1 TL Salz

Rustikales Baguette Magiques

ZUBEREITUNG BAGUETTE MAGIQUES

Backofen auf 240° Heißluft vorheizen. 

Hefe und Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl und Salz zufügen und mit einem Kochlöffel kurz durchrühren bis alles gut gemixt ist. Mit einem sauberen trockenen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen. Entweder du backst das Baguette direkt nach 2 Stunden oder so wie ich, lässt du den Teig noch mindestens 12 Stunden über Nacht im Kühlschrank stehen.

Am nächsten morgen eine halbe Stunde vor dem Backen aus dem Küchlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur stehen lassen. Auf eine Arbeitsfläche reichlich Mehl geben und den Teig vorsichtig darauf gleiten lassen, nicht mehr kneten. Mit Mehl bestreuen und den Teig in 3 Stücke teilen. Die Teiglinge in die Hand nehmen, etwas auseinander ziehen und jeden Teigstrang 2 mal drehen und auf das Baguettebackblech legen und wieder mit Mehl bestreuen.

Einen Topf mit heißem Wasser in den Backofen stellen. Baguettes sofort im vorgeheizten Backofen bei 240° Heißluft für ca. 20 Minuten knusprig backen. Auskühlen lassen und genießen.

In Frankreich wird ein Baguette gebrochen und nicht geschnitten. Die fertigen Baguettes bewahrst du am Besten in einem sauberen Küchentuch auf.

Rustikales Baguette Magiques

Rustikales Baguette Magiques
5 von 1 Bewertung
Drucken

Rustikales Baguette Magiques

Das Magische an diesem Rezept ist, dass es Ruck Zuck mit einem Kochlöffel zusammen gerührt wird. Es benötigt kein Kneten und Falten wie bei einem normalen Baguette.

Gericht Abendbrot, Beilage, Frühstück
Länder & Regionen Frankreich
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 3 Stück
Autor Labsalliebe

Zutaten

  • 300 ml Wasser lauwarm (28°)
  • 12 g Hefe frisch
  • 1 Prise Zucker
  • 380 g Bio Weizenmehl Typ 1050
  • 1 TL Salz

Anleitungen

  1. Backofen auf 240° Heißluft vorheizen. 

  2. Hefe und Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl und Salz zufügen und mit einem Kochlöffel kurz durchrühren bis alles gut gemixt ist.
  3. Mit einem sauberen trockenen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen. Entweder du backst das Baguette direkt nach 2 Stunden oder so wie ich, lässt du den Teig noch mindestens 12 Stunden über Nacht im Kühlschrank stehen.
  4. Am nächsten morgen eine halbe Stunde vor dem Backen aus dem Küchlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  5. Auf eine Arbeitsfläche reichlich Mehl geben und den Teig vorsichtig darauf gleiten lassen, nicht mehr kneten. Mit Mehl bestreuen und den Teig in 3 Stücke teilen. 
  6. Die Teiglinge in die Hand nehmen, etwas auseinander ziehen und jeden Teigstrang 2 mal drehen und auf das Baguettebackblech legen und wieder mit Mehl bestreuen.
  7. Einen Topf mit heißem Wasser in den Backofen stellen. Baguettes sofort im vorgeheizten Backofen bei 240° Heißluft für ca. 20 Minuten knusprig backen. Auskühlen lassen und genießen.

Rezept-Anmerkungen

In Frankreich wird ein Baguette gebrochen und nicht geschnitten. Die fertigen Baguettes bewahrst du am Besten in einem sauberen Küchentuch auf.

HERZ <3 LICHT

Susan

4 Kommentare

  1. Oh Susan, da möchte ich mich gleich mit an den Tisch setzen. Sieht alles köstlich aus, vor allem das Baguette! Danke fürs Mitbacken!

    • susann sagt

      Liebe Zorra,
      Vielen Dank 😃 Es macht immer wieder Riesen Spaß bei deinen Events dabei zu sein. Seitdem ich dich kenne, backe ich ständig Brote und bin so glücklich, denn selbst gebacken schmecken sie einfach am besten. Du bist immer herzlichst willkommen an unserem Tisch mit zu essen.
      Herzliche Grüße
      Susan

  2. Baguette könnte ich rauf und runter backen…am liebsten natürlich die Overnight-Variante.
    Ganz großartig, Rezept ist schon gespeichert und kommt zum nächsten Grilltag zum Einsatz.

    Lieben Gruß
    Dagmar

    PS. habe den Meldetermin einfach nicht mehr auf dem Schirm gehabt….

  3. Oh ja, das magische Baguette. Ich muss sagen, das ist ein Rezept was mich auch immer wieder überzeugt. Vor allem hat es eine Gelinggarantie. Deine Fotos sind super geworden, da möchte man sich gleich mit an den Tisch setzen.

    Gruß aus der Küche,
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.