FOOD, Fusion Kitchen, REZEPTE
Schreibe einen Kommentar

Bunter orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen

Bunter orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen

Mein bunter orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen ist ein Fest für die Sinne. Durch das Rösten im Backofen mit einer spicy orientalischen Gewürzmischung bekommt der Blumenkohl herrliche Röstaromen, ist aussen schön knusprig und innen ganz zart. Die aromatische Tahini-Zitronen-Sauce und das Topping aus süß-saure Granatapfelmelasse und -kerne, knusprige Pinienkerne, scharfer Chili und duftende Rosenblütenblätter schickt alle deine Sinne auf eine orientalische Geschmacksreise. Das Rezept ist Vegan, Low Carb und Glutenfei und passt so perfekt zum Trend Veganuary. Versuch doch mal im Januar dich dem Trend hinzugeben und einen Monat lang vegan zu ernähren.

VEGANUARY 

Januar ist der Monat, indem sich viele an die vegane Ernährung herantasten. So hat sich auch der Begriff Veganuary durchgesetzt, eine Wortzusammensetzung aus Vegan und January. Die Idee stammt von der gleichnamigen Organisation, die sich in Großbritannien für eine pflanzliche Ernährung engagiert. Viele besonders junge Menschen überdenken ihre Ernährungs- und Verhaltensweisen und hören auf, tierische Produkte zu konsumieren.

So auch unsere großen Kinder, seit der Pubertät ernähren sie sich vegetarisch und haben sich zwischendurch auch Jahrelang Vegan ernährt. Dadurch habe ich vegane und vegetarische Alternativen für meine Kinder zubereitet. So haben es auch schon einige vegane Rezepte auf meinen Blog geschafft. Mittlerweile wohnen sie nicht mehr Zuhause und da ich selbst gerne Fleisch und Fisch esse, würde ich uns als Teilzeit Vegetarier bezeichnen, d. h. wir essen öfters Gemüse und gelegentlich auch Fleisch und Fisch.

WAS IST EINE VEGANE ERNÄHRUNG?

Die vegane Ernährung beruht auf das Konsumieren von nur pflanzlichen Produkten. Veganer verzichten komplett auf tierische Produkte, angefangen bei Fleisch und Fisch bis hin zu Milcherzeugnisse, Eier und Honig. Es steht aber auch ein Lifestyle dahinter, d. h. häufig verzichten veganer auch auf tierische Produkte, wie z. B. Leder, Seide, Daunen oder Wolle. Sie tun dies nicht nur für ihre eigene Gesundheit, sondern auch für die Tiere, Umwelt und eine gerechtere Welt. Mittlerweile gibt es auch jede Menge an Fleisch- und Milchalternativen in den Supermärkten. Bei den Fleischalternativen, mag ich am liebsten die Produkte aus Erbsenproteine. 

BUNTER BLUMENKOHL FARBE BEIM KOCHEN ERHALTEN

Auf dem Markt habe ich diesen wunderschönen bunten Blumenkohl in Lila, Grün und Orange gekauft, den gibt es nämlich nicht so häufig. Blumenkohl hat in Teb-e Sonati eine traditionelle persische Gesundheitslehre neutrale Eigenschaften. Die Farbe lila erhält der Blumenkohl durch Antocytane-Farbstoffe, diese sind wasserlöslich, die im Zellsaft der Pflanze selbst vorkommen. Da sie wasserlöslich sind, verliert der lila Blumenkohl beim Kochen seine Farbe.

Du kannst durch die Dampfmethode und Abschrecken im Eiswasser, die Farbe einigermassen erhalten. Bei dem Blumenkohl in Orange ist Beta-Carotin für die Farbe verantwortlich. Der grüne hat wiederum einen hohen Anteil a Chorophyll. Es sind alles rein natürliche Inhaltsstoffe, die letztlich für so tolle Farben sorgen. Der bunte Blumenkohl schmeckt genauso wie der weiße, ist aber ein Fest für das Auge. 

ZUTATEN GEWÜRZMISCHUNG 

1 1/2 EL Koriander*

1 EL Ceylon-Zimt*

1 EL Sumach*

1 1/2 TL Cumin*

1/2 TL Muskat* 

1 Msp. Kardamom* 

ZUTATEN BLUMENKOHL

3 kleine bunte Blumenkohle 

120 g vegane Butter* 

1 Zitrone Saft davon

1 Knoblauchzehe

ZUTATEN TAHINI-ZITRONEN-SAUCE 

100g Tahini* 

1 EL Zitronensaft 

100 ml kaltes Wasser 

1 Knoblauchzehe

ZUTATEN TOPPING 

2 EL Granatapfelkerne

1 1/2 EL Pinienkerne* geröstet 

1 grüne Chili 

1 EL Granatapfelmelasse*

1 EL Rosenblütenblätter* 

Olivenöl

ZUBEREITUNG GEWÜRZMISCHUNG 

Alle Gewürze mischen.

ZUBEREITUNG BLUMENKOHL 

Backofen auf 200° vorheizen. 

Die Blumenkohle waschen und die Blätter dran lassen, sie werden beim rösten schön knusprig und schmecken lecker. Einen Topf mit Wasser aufstellen, einen Dampfeinsatz hineinstellen und den Blumenkohl für 10 Minuten dämpfen. Danach im kalten Eiswasser abschrecken, damit er seine Farbe behält. Den Blumenkohl gut abtropfen lassen.

Die vegane Butter erhitzen, in der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und durch eine Presse zur Butter pressen. Die Gewürzmischung zufügen und alles gut vermischen, von der Herdplatte nehmen. Die Zitrone auspressen und den Saft zur Butter geben und alles gut verrühren. Die Blumenkohle auf ein Backblech legen und mit der Mischung einreiben, in den Backofen schieben und für 45 Minuten rösten bis er dunkelbraun ist. Zwischendurch immer wieder mit dem Fett bestreichen. 

ZUBEREITUNG TAHINI-ZITRONEN-SAUCE

In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten, dafür alle Zutaten in einen Mixer geben und für 1 Minute mixen. 

ZUBEREITUNG TOPPING 

Granatapfel entkernen. Beiseite stellen. 

Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne rösten bis der Duft aufsteigt. Beiseite stellen. 

Chili in Scheiben schneiden. Beiseite stellen.  

Granatapfelmelasse, Rosenblütenblätter und Olivenöl beiseite stellen. 

ANRICHTEN

Sobald der Blumenkohl fertig ist aus dem Backofen nehmen, auf einen Teller geben und mit Granatapfelmelasse einreiben und etwas Tahini-Zitronen-Sauce darüber geben. Mit Pinienkerne, Chili, Granatapfelkerne und Rosenblütenblätter garnieren. Einige Tropfen Olivenöl darüber träufeln und mit der restlichen Tahini-Zitronen-Sauce servieren. 

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Bunter orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen

Das Rezept ist Vegan, Low Carb und Glutenfei und passt perfekt zum Trend Veganuary.

Gericht Abendbrot, Abnehmen, Feierabendküche, Glutenfrei, Low Carb, vegan
Länder & Regionen Cross Kitchen, Fusion Food, Fusionsküche, Mittlerer Osten, Multi Kulti, orientalisch
Keyword Bunter orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen
Autor Labsalliebe

Zutaten

ZUTATEN GEWÜRZMISCHUNG

  • 1 1/2 EL Koriander 
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL Sumach
  • 1 1/2 TL Cumin
  • 1/2 TL Muskat
  • 1 Msp Kardamom

ZUTATEN BLUMENKOHL

  • 3 kleine bunte Blumenkohle 
  • 120 g vegane Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone Saft davon

ZUTATEN TAHINI-ZITRONEN-SAUCE

  • 100 g Tahini 
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 ml kaltes Wasser
  • 1 Knoblauchzehe

ZUTATEN TOPPING

  • 2 EL Granatapfelkerne1 1/2 EL Pinienkerne geröstet 1 grüne Chili 1 EL Granatapfelmelasse1 EL Rosenblütenblätter Olivenöl
  • 1 1/2 EL Pinienkerne geröstet
  • 1 grüne Chili
  • 1 EL Granatapfelmelasse
  • 1 EL Rosenblütenblätter
  • Olivenöl

Anleitungen

ZUBEREITUNG GEWÜRZMISCHUNG 

  1. Alle Gewürze mischen.

ZUBEREITUNG BLUMENKOHL 

  1. Backofen auf 200° vorheizen. 

  2. Die Blumenkohle waschen und die Blätter dran lassen, sie werden beim rösten schön knusprig und schmecken lecker.

  3. Einen Topf mit Wasser aufstellen, einen Dampfeinsatz hineinstellen und den Blumenkohl für 10 Minuten dämpfen.

  4. Danach im kalten Eiswasser abschrecken, damit er seine Farbe behält.

  5. Den Blumenkohl gut abtropfen lassen.

  6. Die vegane Butter erhitzen, in der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und durch eine Presse zur Butter pressen.

  7. Die Gewürzmischung zufügen und alles gut vermischen, von der Herdplatte nehmen.

  8. Die Zitrone auspressen und den Saft zur Butter geben und alles gut verrühren.

  9. Die Blumenkohle auf ein Backblech legen und mit der Mischung einreiben, in den Backofen schieben und für 45 Minuten rösten bis er dunkelbraun ist. Zwischendurch immer wieder mit dem Fett bestreichen. 

ZUBEREITUNG TAHINI-ZITRONEN-SAUCE

  1. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten, dafür alle Zutaten in einen Mixer geben und für 1 Minute mixen. 

ZUBEREITUNG TOPPING 

  1. Granatapfel entkernen. Beiseite stellen. 

  2. Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne rösten bis der Duft aufsteigt. Beiseite stellen. 

  3. Chili in Scheiben schneiden. Beiseite stellen.  

  4. Granatapfelmelasse, Rosenblütenblätter und Olivenöl beiseite stellen. 

ANRICHTEN

  1. Sobald der Blumenkohl fertig ist aus dem Backofen nehmen, auf einen Teller geben und mit Granatapfelmelasse einreiben und etwas Tahini-Zitronen-Sauce darüber geben.

  2. Mit Pinienkerne, Chili, Granatapfelkerne und Rosenblütenblätter garnieren.

  3. Einige Tropfen Olivenöl darüber träufeln und mit der restlichen Tahini-Zitronen-Sauce servieren. 

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Diese Webseite wird von mir in meiner freien Zeit unter ordentlichem Verbrauch an Kaffee erstellt 🙂 Wenn dir meine Artikel gefallen freue ich mich, wenn du mir eine oder einige Tassen Kaffee spendierst!

Einen Betrag deiner Wahl über Paypal spenden.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung