Alle Artikel mit dem Schlagwort: Pfannengerichte

Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce

Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce

Heute gibt es Falafelwrap mit selbstmachter Tahini Sauce in einem frisch gebackenem Lavashbrot (persischer Wrap), mit einer Füllung aus frischem Tomaten-Gurken-Salat getoppt mit Sumach. Meine frittierten Falafel sind außen würzig-knusprig und innen herzhaft-weich. Es lohnt sich Falafel Zuhause zuzubereiten, denn sie schmecken einfach viel besser als die fertig gekauften. Der Vorteil ist, du weisst was sie enthalten und kannst dabei einfach die besten Produkte verwenden. Mein Rezept für Falafelwrap ist wirklich easy peasy, schnell und günstig. In meine glutenfreie und vegane Falafel kommen jede Menge glatte Petersilie, Koriander, Kichererbsenmehl, Zwiebel, Knoblauch, Sesam, Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel, Paprika und etwas Backpulver hinein. In den Falafel stecken ein Hauch Orient und viel Nahrhaftes und Gesundes für den Körper. Probiere Sie unbedingt! 

Rosenwasser-Kardamom French Toast

Rosenwasser-Kardamom French Toast

Suchst du ein leckeres Frühstück zum Brunch, Osterbrunch, Valentinstag, Muttertag oder ganz einfach für einen ganz normalen Sonntag? Dann nix wie ran an den Herd und bereite mein Rosenwasser-Kardamom French Toast zu. Die Zubereitung ist simple und eine tolle Möglichkeit zur Resteverwertung. Ich bereite es aus meinem Nan-e Gisu – Challah Bread Rezept zu, das ich dir diese Woche bereits vorgestellt habe. Nan-e Gisu wird in einer Mischung aus Eier und Mandelmilch, mit Aromen von Kardamom und Rosenwasser getränkt und in Butter angebraten, anschliessend noch mit Agavendicksaft und Heidelbeeren gekrönt. Ich liebe es diese warmen, orientalischen French Toasts in etwas frisch gepresstem Orangensaft zu servieren. Na habe ich dich mal wieder direkt ins Morgenland versetzt? Probiere es unbedingt aus, du wirst es lieben. Mein Rosenwasser-Kardamom French Toast hebt deine Geschmacksknospen auf ein anderes Level. 

Yatimak - Auberginen mit Schwarzaugenbohnen in Tamarinden-Sauce ⁩ یتیمک

‎⁨Yatimak – Auberginen mit Schwarzaugenbohnen in Tamarinden-Sauce ⁩ یتیمک

Yatimak – Auberginen mit Schwarzaugenbohnen in Tamarinden-Sauce یتیمک  ist eine typische Speise aus Buschehr im Südwesten Persiens am Persischen Golf. Es handelt sich um ein veganes und glutenfreies Gericht, das nur wenige Zutaten benötigt . Yatimak besteht aus knackigen Schwarzaugenbohnen, Auberginen und Zwiebel, die in einer sämigen Sauce aus Tamarinden, Kurkuma und Advieh schmoren. Im Süden Persiens wird es gerne mit extra viel Chili gewürzt und schön scharf gegessen. Ich habe dieses mal auf die Schärfe verzichtet und muss sagen, schmeckt mir sogar viel besser. Auf jeden Fall solltest du es mit Sir Torshi – eingelegter Knoblauch, Makhlut * – sauer eingelegtes Gemüse, Sabzi Khordan- Kräuterplatte und Nan-e Barbari – persisches Fladenbrot essen, so wird es klassischerweise in Buschehr serviert.  

Dal Adas – Rotes Linsen Dal mit Tamarindenmark دال عدس

Heute habe ich wieder ein einfaches, glutenfreies und sehr leckeres veganes persisches Gericht für dich. Dal Adas – Rotes Linsen Dal mit Tamarindenmark دال عدس ist ein traditionelles Gericht aus Bushehr am persischen Golf im Süden Persiens. Es ist nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr einfach in der Zubereitung. Vielleicht sieht es äusserlich einem indischen Dal ähnlich, aber es gibt einige kleine, aber feine Unterschiede bei den Zutaten. Dal Adas wird aus rote Linsen, Kartoffeln, Tomatenmark, geriebene Tomaten, Tamarindenmark zubereitet und mit frischem Kurkuma, Knoblauch, Zwiebeln und Chili gewürzt. Das Gericht sollte richtig schön spicy, also scharf sein. Falls du keinen Tamarindenmark zur Hand hast, kannst du auch ausnahmsweise den Saft einer frisch gepressten Zitrone oder Limette verwenden. Aber der Geschmack mit Tamarindenmark ist einfach unvergleichlich. 

Cessbaar mit Pilipili Ya Papaya- Kochbananen Küchlein mit Papaya-Chili-Sauce

Cessbaar mit Pilipili Ya Papaya- Kochbananen Küchlein mit Papaya-Chili-Sauce

Jambo! Heute begrüße ich dich auf suahelisch, denn es geht auf dem Blog kulinarisch nach Kenia in Ostafrika. Es gibt Cessbaar mit Pilipili Ya Papaya – Kochbananen Küchlein mit Papaya-Chili-Sauce. Die Zutaten der Küchlein oder auch Pancakes sind überschaubar, Kochbananen (Plantain), rote Paprikaschoten, Zwiebeln, Eier, Schmand, Maismehl und Chili. Das wars schon! Die glutenfreien knusprigen Küchlein schmecken alleine schon sehr lecker, aber mit der scharfen Pilipili Ya Papaya – Papaya Chili Sauce schmecken sie einfach nur köstlich. Diese enthält neben Papaya auch noch rote Chilis, Knoblauch, Tomatenmark und Olivenöl. Cessbaar ist in der kenianischen Küche eher eine leckere Beilage, aber uns hat es als Hauptgericht sehr gut geschmeckt. 

Traditionelles persisches Lavash Brot

Traditionelles persisches Lavash Brot

*Dieser Beitrag enthält Werbung durch Verlinkung` Heute ist World Bread Day und ich habe für dich ein schnelles, einfaches Rezept für das traditionelle persische Lavash Brot. Die persische Küche ist einfach unvorstellbar ohne Nan-e Lavash, aber auch in Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kurdistan und in der Türkei ist es sehr beliebt. In der Türkei wird es gerne als Teigrolle für Dürüm-Döner verwendet. Gutes Brot braucht nicht viele Zutaten! Nan-e Lavash ist ein traditionelles sehr dünnes ungesäuertes Fladenbrot, ähnelt Tortilla oder Wrap und wird lediglich aus 3 Zutaten zubereitet: Mehl, Salz und Wasser. Nan bedeutet auf persisch Brot und wird vor jeder Sorte Brot erwähnt. Traditionell darf auf gar keinen Fall Hefe oder anderes Triebmittel in den Teig. Dadurch geht der Teig nicht auf, bleibt schön dünn und beim ausbacken in der Pfanne schlägt es große Blasen. Wenn das Brot mit Hefe gebacken wird, dann nennen wir es Nan-e Taftoon. Hast du jetzt auch Lust bekommen selber Brot zu backen? Dann ab in die Küche und in ca. 30 Minuten hast du nicht nur ein leckeres Lavash Brot, …

Kuku Kadoo Sabz - Zucchini Omelette nach persischer Art

Kuku Kadoo Sabz – Zucchini Omelette nach persischer Art

Gehörst du auch zu denjenigen, die von Zucchini gar nicht genug bekommen können? Dann habe ich heute das perfekte Rezept für dich. Mein absolutes Lieblings Mezze oder wie wir sagen Mazeh ist Kuku Kadoo Sabz- Zucchini Omelette nach persischer Art. Für den gemeinsamen Blogevent Mezze von Zora und mir, habe ich nach dem Adasi – persischer Linsen-Aufstrich nun Kuku Kadoo Sabz – Zucchini Omelett nach persischer Art zubereitet. Orientalische Gewürze und frische Kräuter sind die „geheimen“ Zutaten, ausserdem ist es schnell zubereitet und super gesund. Kuku wird normalerweise mit viel Fett in einer Pfanne gebacken. Für eine kalorienarme und figurfreundliche Version habe ich Kuku in einer Auflaufform im Backofen gebacken. Kuku hat wenig Kohlenhydrate, ist Low Carb, vegetarisch und reich an Porteine.

Mini Donuts in Sirup nach persischer Art

Mini Donuts in Sirup nach persischer Art

Meine Mini Donuts in Sirup nach persischer Art sind so klein, dass sie schwups diewups auch schon wieder weg sind. Eier, Zucker, Vanille, Milch, Öl, Backpulver, Mehl ist alles was du dafür benötigst und der Abrieb einer Zitrone bringt einen gewissen Touch zitrusfrische hinein. Die leckeren Mini Kringel sind aus einem Rührteig und werden in Fett in einer Pfanne ausgebacken. Die Mini Donuts werden zum Schluss noch in einen orientalischen Orangenblütensirup getränkt. Da sie ohne Hefe, stattdessen mit Backpulver zubereitet werden, gibt es auch keine lange Wartezeiten bis der Teig aufgeht. Lediglich 30 Minuten solltest du dem Teig Zeit lassen, bevor du ihn ausrollst. In Amerika kennt mann sie auch unter dem Namen Cake Donuts.

Kelaneh - Gefülltes Lavash Brot aus der Pfanne

Kelaneh – Gefülltes Lavash Brot aus der Pfanne

Gibt es was besseres als frisch gebackenes Brot? Ein besonderer Genuss ist frisch gebackenes Kelaneh – gefülltes Lavash Brot aus der Pfanne. Der Geruch von geröstetem Brot durchströmt meine Küche und ein leichter Hauch von Knoblauch gesellt sich dazu. Denn heute habe ich ein gefülltes Lavash Brot mit Schnittknoblauch und Frühlingszwiebeln für dich. Kelaneh ist eine beliebte Spezialität aus der persischen Provinz Kordestan (Kurdistan) und ist in der Zubereitung wirklich ganz einfach.

Sosis Bandari - Currywurst nach persischer Art

Sosis Bandari – Currywurst nach persischer Art

Sosis Bandari ist eines der beliebtesten Fast Food Gerichte Persiens, ob jung oder alt, alle lieben es. Dabei handelt es sich um eine Currywurst nach persischer Art und wird gerne in den persischen Imbissbuden verkauft, am Besten schmeckt sie natürlich hausgemacht. Sosis Bandari sollte schön scharf schmecken, die rote Frankfurter Rindswurst eignet sich hierfür ganz wunderbar, denn sie besitzt bereits eine Eigenschärfe. Alternativ kannst du auch die türkische Sucuk Wurst verwenden. Tomatenmark, Kurkuma und Paprika machen die Sosse richtig schön sämig, dickflüssig, süß, gleichzeitig scharf und sorgen für einen tollen Geschmack auf dem Teller. Manche fügen dem noch klein gewürfelte Kartoffeln zu, klassisch wird Sosis Bandari aber ohne Kartoffeln serviert. Ein preiswertes Essen aus wenigen Zutaten und zudem super schnell zubereitet.