FOOD, TRAVEL
Kommentare 2

Hello July, Bye Bye June

Der Juni war wieder voller schöner Momente und der Sommer hat offiziell angefangen. Seit gestern haben die Ferien bei uns begonnen. Die letzten Wochen waren gefüllt mit Festen, Feiern, Abschieden, großen und kleinen Emotionen. Unser Nesthäkchen ist jetzt kein Grundschulkind mehr und kommt nach den Ferien aufs Gymnasium. Wir haben uns verabschiedet von einem  alten Lebensabschnitt und freuen uns auf das Neue. 

Mein erster Stop Motion Film

Stop Motion ist eine Filmtechnik, die reglosen Objekten Leben einhaucht. Bekannte Stop Motion Filme sind z. B. „Wallace & Gromit“ oder „Schaun das Schaf“. Einen besonders schönen Tag verbrachte ich auf dem „Stop Motion Workshop“ bei Pixum in Köln mit der sympathischen Emilia von Emilia und die Detektive von Blogger Vis a Vis  und Tobias aka der Kuchenbäcker. Nach der netten Begrüßung von Emilia und Tobi gab es eine kleine Vorstellungsrunde. Es ist immer wieder toll an solchen Workshops teilzunehmen und neue Bekanntschaften zu schließen. Dabei waren Holla die Kochfee,  wunderle-werkstatt, alexandra-renkeUta Hanson  und Sohn, QuerbeetnatuerlichkochenSchninskitchen und einige andere mehr, die keine Blogger sind.

Zunächst zeigt Emilia uns welche Equipments und Softwares wir für einen Stop Motion Film benötigen. Danach hat Tobias uns Erste Schritte in die Produktion eines Stop Motion Films mit Tipps für die Nachbearbeitung und Veröffentlichung gezeigt. Er hat uns einige Filmbeispiele, z. B. Passion for Pizza , zur Anregung und zum Verständnis der Gestaltungstechnik mitgebracht. Nach dem theoretischem Teil arbeiteten wir in Gruppen an diversen Sets, dann war es endlich so weit und ich habe mein erstes eigenes Filmchen gedeht. Dafür wurden uns kleine schöne Porzellanschälchen von Kahla Porzellan und Pfefferkörner von Pfeffersack und Söhne zur Verfügung gestellt. Für diesen Film habe ich über 100 Bilder geschossen und es hat fast eine Stunde gedauert bis er fertig war. Ok ich muss noch viel üben, aber fürs Erste finde ich ist es ganz passabel. Vielen Dank an Emilia und Tobias für einen super schönen Tag.

 HAPPY DONUT DAY – Baked Brownie Donuts 

Jeden ersten Freitag im Juni dreht sich in den USA alles um den Donut, denn es ist „National Doughnut Day“ oder „National Donut Day“. Zur Feier des Tages zeigen Zorra von „1xumrühren bitte aka Kochtopf“ und weitere tolle Bloggerinnen viele verschiedene Donut Kreationen in süß und deftig, frittiert oder gebacken. Meine Brownie Donuts sind unsere absolute Lieblingsbrownies, denn sie sind soooo schokoladig und lecker. Ich glasiere die Brownie Donuts einmal mit einer leckeren Schokoladenglasur und bunte Streusel, einmal mit eine Megaleckeren Casssis-Zitronenglasur und rosa Feenzauber. Einige Donuts habe ich einfach nur mit Puderzucker bestäubt und andere einfach pur gelassen.

Khoresht-e Bamieh – persisches Schmorgericht mit Okraschoten 

Heute habe ich ein leckeres Schmorgericht für dich, mit Okra, Gemüse-Eibisch oder auch Ladyfingers genannt. Khoreshte Bamieh ist eine Kombination aus karamellisierten Zwiebeln, Rindfleisch und Okraschoten in einer köstlich gewürzten Tomatensoße. Okras sind kalorienarm, schmecken mild, leicht herb und erinnern an Bohnen.

Sharbat-e Sekandjebin Khiyar – persische Minzlimonade mit geraspelten Gurken 

Sharbat-e Sekandjebin Khiyar ist eine herrlich erfrischende persische Limonade aus Minz-Sirup, Wasser, einige Spritzer Zitronensaft und geriebenen Gurken. Das Besondere am persischen Minz-Sirup ist die Zugabe von Weißweinessig und Nana-Minze. Nana bedeutet auf persisch Minze. Der Essig sorgt für eine Süß-Saure Komponente, die wir Perser besonders mögen. Die Zubereitung geht schnell und ist ganz simpel.

Salad-e Panir o Hendevaneh – persischer Wassermelonensalat

Bist du auf der Suche nach dem „Renner“ für deine Gartenparty? Dann bereite doch diese eiskalte fruchtige Wassermelone in Kombination mit frischen Gurken, Minze, Frühlingszwiebeln und salzigem Fetakäse zu. Einfach in fünf Minuten zusammen geschnippelt, das perfekte Gericht für einen heißen Tag. Einen wunderschönen persischen Garten kannst du noch bis zum 15. Oktober 2017 in Bonn in der Bundeskunsthalle besichtigen. Im Rahmen der Ausstellung“ Iran. Frühe Kulturen zwischen Wasser und Wüste“ in der Bonner Bundeskunsthalle gibt es die Extraausstellung „Der Persische Garten. Die Erfindung des Paradieses.“ Ich habe die Ausstellung besucht, bin total begeistert und kann es dir wärmstens empfehlen.

Mast-o Musir – persischer wilder Knoblauch-Joghurt

Ich habe für dich heute ein Joghurt mit Musir – ein persischer wilder Knoblauch. Dies passt perfekt als Dip zu Grillgerichten. Musir schmeckt mild, nussig, fein-würzig und knoblauchartig, ohne das dein Atem nach dem Verzehr nach Knoblauch riecht. In Persien wird er meist zu gegrilltem Kabab serviert. Mast o Musir kann auch einfach nur mit Nan-e Barbari – persisches Fladenbrot gegessen werden.

Mallorca – Barbara Backenköhler The Bakery in Pollenca

Unweit von der Bucht von Alcudia im Norden von Mallorca an den Ausläufern der Sierra del Norte liegt Pollenca, ein verschlafenes und idyllisches Örtchen, das mit engen verwinkelten Gässchen der Altstadt verzaubert. In eine kleinen Seitenstrasse liegt das liebevoll eingerichtete Café von Barbara Backenköhler The Bakery und lädt ein sich hinzusetzen und bei einer Tasse Kaffee und leckerem Kuchen diesen schönen Tag in Pollenca ausklingen zu lassen. Hier ist alles mit Liebe gemacht, es herrscht eine sehr liebevolle Atmosphäre.

Khoresht-e Rivas – persisches Rhabarberschmorgericht in Minz-Petersilien-Sauce

Du kennst Rhabarber bestimmt nur als süße Gerichte wie Kuchen, Kompott oder als Saft. Heute habe ich eine herzhafte Variante des Rhabarbers für dich. Magst du auch den fruchtig sauren Geschmack des Rhabarbers? Dann bereite dir doch das Khoresht-e Rivas zu, ein aromatisches persisches Schmorgericht aus saftigem Rindergulasch, süß-saurem Rhabarber in einer würzig frischen Minz-Petersilien-Sauce verfeinert mit Safran und Granatapfelmark

WAS ERWARTET DICH IM JULI?

Ich werde die erste Woche im Juli in Berlin verbringen. Es werden wieder köstliche Rezepte zubereitet, fotografiert und verbloggt. Mein Ältester wird 25 Jahre alt und ich werde eine tolle Torte backen. Freue dich auf den Bericht über mein Tag mit Mathias Ludwigs von „Törtchen Törtchen“ in Frankfurt im KochWerk. Ein leckeres Rezept mit kalifornischen Trockenpflaumen verrate ich dir ebenfalls. Es wird wieder ein Beitrag über Mallorca geben, dann habe ich noch ein tolles Rezept für ein weiteres persisches Sharbat und einige andere leckere persische Gerichte für dich. Ich freue mich, wenn du wieder vorbei schaust.

HERZ <3 LICHT

Susan

 

2 Kommentare

  1. Halli Hallo, oh ja solche Momente sind sehr emotional. Als letztes Jahr unser großer Schulabschluß hatte, war ich auch wiedr seehr nah am Wasser gebaut.
    Workshops sind echt toll und der von Pixum hört sich sehr interessant an.

    LG und ein schönees Wochenende Trixi

    • susann sagt

      Hallo liebe Trixi
      Danke für deine lieben Worte.
      Ganz liebe Grüße
      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.