FOOD, PERSISCHE KÜCHE, REZEPTE
Kommentare 2

Kabab-e Zardak -Lammhack in Traubensirup کباب زردک

Kabab-e Zardak -Lammhack in Traubensirup کباب زردک

Heute zeige ich dir ein tolles Gericht aus Isfahan, eine der schönsten Städte in Persien. Kabab-e Zardak -Lammhack in Traubensirup کباب زردک ist eines der vielen köstlichen Gerichte aus Isfahan. Es wird auch Shami Esfahan oder auch Kabab-e Mooshti genannt, was soviel wie in der Hand geformt bedeutet. Bei Zardak handelt es sich um gelbe Rüben, die sich als leckeres Gemüse im Hackfleisch verstecken. Zardak schmecken weniger süß und eignen sich so perfekt als Zutat in meinen Hackbällchen, natürlich kannst du auch ganz normale Karotten für das Rezept benutzen. Ich bin süchtig nach diesen saftigen und süß-saueren Hackbällchen. Sie saugen sich voll mit der unwiderstehlichen Sauce aus meinem selbstgemachten Traubensirup und Rotweinessig, erhalten dadurch ein perfektes Aroma aus süß, sauer und pikant. Sie sind einfach in der Zubereitung und total köstlich.

GELBE KAROTTEN

In Persien gab es lange Zeit nur gelbe Karotten Sorten, weshalb man bis heute auch von Zardak oder Havij Irani (gelbe Rüben) spricht, obwohl längst orangene Karotten damit gemeint sind. Ist ja in Deutschland teilweise auch nicht anders, denn es gibt Gebiete die immer noch von der gelben Rübe sprechen, obwohl sie Karotten meinen. Die gelben Karotten sind milder im Geschmack als ihre orangenen Kollegen. Es ist bewiesen, dass die ersten Karotten ursprünglich lila und gelb waren, die aus Zentral- und Kleinasien über den heutigen Iran ihren Weg nach Europa gefunden haben. Auf den Wochenmärkten findest du Karotten in unterschiedlichen Farben, z. B. gelb, rot, lila, weiß und sogar schwarz. Die gelben Karotten haben einen höheren Gehalt an Lutein, das zu den Carotinoiden gehört. Ausserdem Provitamin A (Carotin), Vitamin B1, B2 und C, Flavonoide und ätherisches Öl.

ZUTATEN FÜR KABAB-E ZARDAK
4 Personen

3 gelbe Karotten

1 rote Zwiebel

250 g Lammhack

1 TL Kurkuma*

2 El Kichererbsenmehl*

Salz, Pfeffer

1 EL Sesamöl*

ZUTATEN SÜß-SAUERE SAUCE

5 EL selbst gemachter oder gekaufter Traubensirup*

3 El Rotwein Essig*

ZUBEREITUNG KABAB-E ZARDAK

Karotten schälen und in eine Schüssel grob reiben, Beiseite stellen.

Zwiebel fein reiben, gut ausdrücken und das Zwiebelwasser entsorgen. Beiseite stellen.
Lammhack mit geriebenen Karotten, Zwiebeln, Kurkuma, Salz und Pfeffer gut durch kneten. Erst wenn eine homogene Masse entsteht, das Kichererbsenmehl nach und nach zufügen und alles gut verkneten. Für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, danach in der einen Hand zu ovalen Formen kneten und auf einem Teller bereit stellen.
Sesamöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kababs erst darin anbraten, wenn das Öl schön heiß ist. So bleiben sie nicht am Pfannenboden kleben.

ZUBEREITUNG SÜß-SAUERE SAUCE

Rotwein Essig und Traubensirup gut mischen und sobald die Kababs fertig gebraten sind mit der Mischung übergießen, 1/2 Tasse Wasser zufügen. Bei mittlere Temperatur für 30 Minuten köcheln lassen bis die Sauce schön eingedickt ist und die Kababs die Sauce komplett aufgesaugt haben.

Mit Brot oder Reis und Torshi servieren.

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Kabab-e Zardak -Lammhack in Traubensirup کباب زردک

Einfach in der Zubereitung und total lecker.

Gericht aus der Pfanne, Comfort Food, Einfache Rezepte, Hackfleisch, Low Carb
Länder & Regionen Iran, Persien, persische Küche
Keyword Kabab-e Zardak -Lammhack in Traubensirup کباب زردک
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

ZUTATEN FÜR KABAB-E ZARDAK

  • 3 gelbe Karotten
  • 1 rote Zwiebel
  • 250 g Lammhack
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 EL Kichererbsenmehl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Sesamöl

ZUTATEN SÜß-SAUERE SAUCE

  • 5 EL Traubensirup selbstgerechter
  • 3 EL Rotweinessig

Anleitungen

ZUBEREITUNG KABAB-E ZARDAK

  1. Karotten schälen und in eine Schüssel grob reiben, Beiseite stellen.

  2. Zwiebel fein reiben, gut ausdrücken und das Zwiebelwasser entsorgen. Beiseite stellen

  3. Lammhack mit geriebenen Karotten, Zwiebeln, Kurkuma, Salz und Pfeffer gut durch kneten.

  4. Erst wenn eine homogene Masse entsteht, das Kichererbsenmehl nach und nach zufügen und alles gut verkneten.

  5. Für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, danach in der einen Hand zu ovalen Formen kneten und auf einem Teller bereit stellen.

  6. Sesamöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kababs erst darin anbraten, wenn das Öl schön heiß ist. So bleiben sie nicht am Pfannenboden kleben.

ZUBEREITUNG SÜß-SAUERE SAUCE

  1. Rotwein Essig und Traubensirup gut mischen und sobald die Kababs fertig gebraten sind mit der Mischung übergießen, 1/2 Tasse Wasser zufügen.

  2. Bei mittlere Temperatur für 30 Minuten köcheln lassen bis die Sauce schön eingedickt ist und die Kababs die Sauce komplett aufgesaugt haben.

Rezept-Anmerkungen

Mit Brot oder Reis und Torshi servieren.

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Diese Webseite wird von mir in meiner freien Zeit unter ordentlichem Verbrauch an Kaffee erstellt 🙂 Wenn dir meine Artikel gefallen freue ich mich, wenn du mir eine oder einige Tassen Kaffee spendierst!

Einen Betrag deiner Wahl über Paypal spenden.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

2 Kommentare

  1. Tina Schwarz - mainhomestaging sagt

    Liebe Susan … musste gleich von Insta aus auf deine deinen Blog… so hungrig war ich.
    Das liest sich so lecker .. nun muss ich nur an diesen Traubensirup kommen oder mit die Zeit nehmen , diesen zu kochen.

    Ach wärst du doch nur noch ein Stück näher wohnend…. Ich würde sicher ab und zu mal bei dir zuuuuufällig reinschnuppern … also mit kurzer Vorankündigung… bevor alles wegschnabuliert ist… Reste gibt es sicher nie … oder etwa doch?

    Ich freue mich schon demnächst dieses Rezept zu testen.
    LG von der hungrigen Tina .. es ist übrigens 5:40 Uhr 😂😂😂

    • susann sagt

      Liebe Tina,

      den Traubensirup kannst du auch in türkischen Lebensmittelgeschäften fertig kaufen.
      Oder klick einfach auf meinem Link im Rezept.
      Ich freue mich immer wenn du vorbei schaust, wenn du vorher bescheid gibst, dann ist auf jeden Fall was noch für dich da.
      Viel Spaß beim testen.

      Herzliche Grüße

      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung