FOOD, PERSISCHE KÜCHE, REZEPTE
Kommentare 5

Morabaye Chagale Gerdoo – Schwarze Nüsse – مربای گردو

Morabaye Chagale Gerdoo - Schwarze Nüsse - مربای گردو

Morabaye Chagale Gerdoo – Schwarze Nüsse – مربای گردو bedeutet ganz einfach übersetzt Grüne-Walnuss-Konfitüre. Butterweich sind diese schwarzen karamellisierten Walnüsse, dabei schmecken sie leicht süß und richtig schön nussig. Es handelt sich hierbei um eine Spezialität aus der Stadt Dscholfa im Nordwesten von Iran. Am liebsten wird die Konfitüre zum Frühstück zusammen mit bulgarischem Schafskäse auf Nan-e Barbari oder Lavash gegessen. Schwarze Nüsse gibt es nicht nur in Persien, sondern sie sind auch in Aserbaidschan, Griechenland und in Deutschland besonders in der Pfalz sehr bekannt. In Griechenland sind sie seit der Antike als karamellisierte Walnüsse wegen ihre heilende Eigenschaften sehr beliebt und heissen dort Karidaki Glyko. Die Pfälzer kennen sie unter dem Namen „Pfälzer Trüffel“ oder auch „Johanninüsse“. Sie sind eine besondere Delikatesse, die in der Gourmet Küche sehr geschätzt werden. 

UNREIFE GRÜNE WALNÜSSE ERNTEN

Schwarze Nüsse, dieser besonderer Gaumenschmaus wird aus unreifen grünen Walnüssen, die in der zweiten Junihälfte oder am Besten direkt zum Johannitag am 24. Juni geerntet werden. In dieser Zeit erreichen die Walnüsse die Milchreife, die Schale ist noch weich und es hat sich noch kein harter Kern gebildet. Meine unreifen grüne Walnüsse habe ich selber ganz frisch im Garten einer Freundin geerntet. Die Schale der unreifen Walnüsse sollten so weich sein, dass du sie leicht mit einer spitzen Nadel oder einem Zahnstocher durchstechen kannst. Falls es bei dir nicht mit dem Durchstechen klappen sollte, dann sind die Walnüsse schon zu reif und die innere Schale hat sich schon ausgebildet und ist verholzt.

WÄSSERN VON GRÜNEN WALNÜSSEN

Bei der Zubereitung solltest du unbedingt Handschuhe anziehen, ansonsten läufst du wochenlang mit braun-schwarz fleckigen Hände herum. Die Gerbsäure in den Walnüssen ist verantwortlich für dieses Einfärben. Die grünen Walnüsse werden gründlich gewaschen und dann mit einer Nadel rundherum eingestochen. In Persien wird manchmal auch die Schale mit einem Sparschäler geschält und dann gewässert. So brauchen sie auch nur 10 Tage bis sie weiter verarbeitet werden können, dann werden sie auch erst angestochen und gekocht. In meiner Version bleiben die Schalen dran und nach dem anstechen werden sie für 2-3 Wochen in kaltem Wasser gewässert.

In der ersten Woche färbt sich das Wasser schnell braun und sollte 2x täglich gewechselt werden. Dabei auch die Gefässe und die Nüsse selber unter klarem kalten Wasser gründlich abbrausen. Ab der zweiten Woche reicht es nur noch 1x täglich das Wasser zu wechseln. Durch das Wässern lösen sich die Gerbstoffe und die Walnüsse verlieren somit ihre Bitterstoffe. Meine sind nach 3 Wochen erst rundherum schwarz geworden, dann habe ich die schwarzen Nüsse in Zuckersirup eingekocht. Sie sollten für mindestens 6 Monate durchziehen, die Liebhaber lassen schwarze Nüsse sogar bis zu zwei Jahre reifen. Die Herstellung ist daher etwas zeitaufwendig, aber total easy und der Aufwand lohnt sich wirklich.

TIPP: Verwende keine Emaille Gefässe, meine sind versaut und nicht mehr sauber zu kriegen. Oder hast du vielleicht einen Tipp für mich, wie ich meine Schüssel und mein Sieb wieder sauber bekomme? 

GRÜNE WALNÜSSE EINLEGEN MIT CALCIUMHYDROXID

In Persien werden die grünen Walnüsse gelegentlich auch in Calcumhydroxid besser bekannt als gelöschtem Kalk oder Kalkmilch eingelegt. Ich bin diese Prozedur umgangen. Gerne möchte ich dir schreiben warum in Persien gelöschter Kalk verwendet wird. Calciumhydroxid, E 526 oder auch Kalkmilch genannt ist ein calciumhaltiges Mineral und wird zur Konservierung eingesetzt. Es ist wenn richtig angewendet ganz unbedenklich, basisch und erhöht sogar den Calciumgehalt der grünen Walnüsse. Es reguliert auch den Säuregehalt, nimmt den bitteren Geschmack und ist sogar für Bio Produkte zugelassen. Ausserdem hat es eine antiseptische Wirkung, die das wachsen von Bakterien und Schimmelpilzen verhindert.  

WOZU SCHMECKEN SCHWARZE WALNÜSSE

Wir essen sie in Persien zum Frühstück mit bulgarischem Schafskäse auf Fladenbrot. Schwarze Nüsse passen auch hervorragend als Füllung oder Beilage zu Wildgerichte, am Besten zum Wildschwein, Kaninchen oder Reh. Eine Version mit Rehrücken wird mit dem Nusssirup und Wacholdern gut eingerieben und im Ofen langsam geschmort. Als Soßenbasis die schwarze Nüsse mit Balsamessig verfeinern und mit Fond zum Wild reichen. Auch als Beilage zu Gemüse mag ich sie gerne, z. B. mit Spinat oder Mangold. In Scheiben geschnittene schwarze Nüsse schmecken auch hervorragend zu einer Käseplatte. Auch zu süßen Desserts aus Pudding, Quark oder Obst passen sie sehr gut. In Persien mögen wir sie sehr gerne mit Vanille-Eis und toppen sie mit dem Sirup. 

GESUNDHEITLICHE VORTEILE VON SCHWARZEN WALNÜSSEN

In Teb-e Sonati eine Gesundheitslehre aus Persien haben schwarze Nüsse warme Eigenschaften. Sie sind sehr gesund und nährstoffhaltig, haben einen hohen Gehalt an Vitamin C (doppelt so viel wie eine Zitrone) Jod und B-Vitamine. Ausserdem sind sie reich an Spurenelemente und Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Eisen und Zink. Weitere besondere Wirkungen sind ihre blutbildenden und -reinigenden oder auch leistungs-,  Konzentration- und nervenstärkende Eigenschaften. Die Aminosäuren in den Nüssen stärken die Herzgesundheit, dafür sollten 1 -2 schwarze Nüsse am Tag verzehrt werden. Duch ihre Fettsäuren haben sie einen cholesterinsenken Effekt und sollen zudem krebshemmend sein. Ausserdem wirken sie gegen Parasiten im Körper und fördern die Entwurmung. Das aus den schwarzen Walnüssen erhaltene Öle helfen auch bei verschiedenen Hautkrankheiten, wie Akne und Herpes. 

ZUTATEN SCHWARZE NÜSSE

1 kg grüne unreife Walnüsse (ca. 30 Stück)

500 g Rohrzucker*

800 ml Wasser

1 EL Zitronensaft

ZUTATEN GEWÜRZMISCHUNG

4-5 Kardamomkapseln*

2 Zimtstangen*

5 Nelken*

1 Vanilleschote*

WÄSSERN ALS VORBEREITUNG

Handschuhe anziehen, da die Gerbstoffe der Nüsse die Hände schwarz färben. Frische grüne Walnüsse gründlich waschen und rund herum mit einer Nadel einstechen. In eine Schale legen und mit Wasser auffüllen. Die Erste Woche jeden Tag das Wasser 2x Wechseln, ich habe es einmal morgens und einmal abends gemacht. Das Wasser ist anfänglich ganz bräunlich bis schwarz und nach ca. 3 Wochen bleibt es trotz wässern klar. Ab der zweiten Woche nur noch einmal am Tag das Wasser wechseln. Diese Prozedur 2 – 3 Wochen wiederholen, so können die Gerb- und Bitterstoffe austreten, damit deine schwarze Nüsse später nicht bitter schmecken.

Die Walnüsse schwimmen anfänglich an der Oberfläche, du kannst sie mit einem Teller und einer vollen Dose beschweren. Meine haben 3 Wochen gebraucht bis sie rundherum schwarz wurden und das Wasser klar blieb. Zum Schluss die grünen Walnüsse noch einmal mit kochendem Wasser übergiessen, nach etwa zehn Minuten in ein Küchensieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken. So verschwinden die letzten Reste der Gerbsäure.

ZUBEREITUNG SCHWARZE NÜSSE

Nach 3 Wochen zunächst einen Läuterzucker herstellen, dafür Zucker mit Wasser zum Kochen bringen. Die Gewürze bis auf den Zitronensaft in ein Tee/Gewürzsieb* geben und so lange mitkochen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und die Flüssigkeit klar wird. Ich habe die Walnüsse im Ganzen gelassen, manche schneiden sie in Scheiben oder vierteln sie. Zusammen mit dem Zitronensaft zum Zuckersirup geben und weitere 15 – 30 Minuten köcheln bis die Walnüsse weich, aber nicht matschig werden. Abkühlen lassen und dann erst in sterilisierten Marmeladen Gläser abfüllen. Die schwarzen Nüsse sollten gut mit dem Sirup bedeckt sein. Die Gläser luftdicht verschließen und kühl und dunkel lagern. Nach dem das Glas geöffnet ist, bleiben die schwarzen Nüsse im Kühlschrank am längsten haltbar. 

Tipp: gekühlt aus dem Kühlschrank serviert schmecken sie am Besten.

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Morabaye Chagale Gerdoo – Schwarze Nüsse – مربای گردو

Dieser besonderer Gaumenschmaus wird aus unreifen grünen Walnüssen hergestellt.

Gericht einkochen, Frühstück, Konfitüre, Marmelade
Länder & Regionen Iran, Persien
Keyword Morabaye Chagale Gerdoo – Schwarze Nüsse – مربای گردو
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Gläser
Autor Labsalliebe

Zutaten

ZUTATEN SCHWARZE NÜSSE

  • 1 kg grüne unreife Walnüsse (ca. 30 Stück)
  • 500 g Rohrzucker
  • 800 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft

ZUTATEN GEWÜRZMISCHUNG

  • 4-5 Kardamomkapseln etwas platt gedrückt
  • 2 Zimtstangen
  • 5 Nelken
  • 1 Vanilleschote in der Mitte durchgeschnitten

Anleitungen

WÄSSERN ALS VORBEREITUNG

  1. Handschuhe anziehen, da die Gerbstoffe der Nüsse die Hände schwarz färben.

  2. Frische grüne Walnüsse gründlich waschen und rund herum mit einer Nadel einstechen.

  3. In eine Schale legen und mit Wasser auffüllen.

  4. Die Erste Woche jeden Tag das Wasser 2x Wechseln, ich habe es einmal morgens und einmal abends gemacht. Das Wasser ist anfänglich ganz bräunlich bis schwarz und nach ca. 3 Wochen bleibt es trotz wässern klar.

  5. Ab der zweiten Woche nur noch einmal am Tag das Wasser wechseln. Diese Prozedur 2 – 3 Wochen wiederholen, so können die Gerb- und Bitterstoffe austreten, damit deine schwarze Nüsse später nicht bitter schmecken.

  6. Die Walnüsse schwimmen anfänglich an der Oberfläche, du kannst sie mit einem Teller und einer vollen Dose beschweren.

  7. Meine haben 3 Wochen gebraucht bis sie rundherum schwarz wurden und das Wasser klar blieb.

  8. Zum Schluss die grünen Walnüsse noch einmal mit kochendem Wasser übergiessen, nach etwa zehn Minuten in ein Küchensieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken. So verschwinden die letzten Reste der Gerbsäure.

ZUBEREITUNG SCHWARZE NÜSSE

  1. Nach 3 Wochen zunächst einen Läuterzucker herstellen, dafür Zucker mit Wasser zum Kochen bringen.

  2. Die Gewürze bis auf den Zitronensaft in ein Tee/Gewürzsieb* geben und so lange mitkochen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und die Flüssigkeit klar wird.

  3. Ich habe die Walnüsse im Ganzen gelassen, manche schneiden sie in Scheiben oder vierteln sie. Zusammen mit dem Zitronensaft zum Zuckersirup geben und weitere 15 – 30 Minuten köcheln bis die Walnüsse weich, aber nicht matschig werden. 

  4. Abkühlen lassen und dann erst in sterilisierten Marmeladen Gläser abfüllen. Die schwarzen Nüsse sollten gut mit dem Sirup bedeckt sein.

  5. Die Gläser luftdicht verschließen und kühl und dunkel lagern.

  6. Nach dem das Glas geöffnet ist, bleiben die schwarzen Nüsse im Kühlschrank am längsten haltbar. 

Rezept-Anmerkungen

Tipp: gekühlt aus dem Kühlschrank serviert schmecken sie am Besten.

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

 

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Diese Webseite wird von mir in meiner freien Zeit unter ordentlichem Verbrauch an Kaffee erstellt 🙂 Wenn dir meine Artikel gefallen freue ich mich, wenn du mir eine oder einige Tassen Kaffee spendierst!

Einen Betrag deiner Wahl über Paypal spenden.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

5 Kommentare

  1. Hallo Susan,
    danke für die ausführliche Beschreibung. Ich habe eine Frage: Ich habe vor drei Tagen die Nüsse durchstochen und in Wasser eingelegt. Es wird aber nicht schwarz, sondern eher grünlich-trüb. Muss ich einfach noch Geduld haben, oder habe ich etwas falsch gemacht?
    Danke und schöne Grüße
    Thomas

    • susann sagt

      Hallo lieber Thomas,

      Alles Gut, es dauert bis zu 3 Wochen bis die Nüsse schwarz werden.
      Zunächst werden sie an den gelöcherten Stellen bräunlich und ziemlich zum Schluss erst schwarz.
      Bitte daran denken täglich das Wasser zu wechseln, es fängt sonst an zu riechen.
      Ich habe mal ein Foto von den Anfängen ergänzt, da waren sie auch eher grünlich, bräunlich.

      Herzliche Grüße

      Susan

  2. Alles klar, so ähnlich sehen sie bei mir auch aus. Dann bin ich beruhigt und übe mich in Geduld. Danke für die schnelle Antwort.
    Liebe Grüße, Thomas

  3. Karsten sagt

    Hallo Susan,
    ich habe mir mal die Mühe gemacht, und schwarze Nüsse nach deinem Rezept eingelegt.
    Ich habe drei Wochen gewässert, am Donnerstag den Sirup gekocht und darin die Nüsse ca 30Minuten mit gekocht. Danach bis Heute im Sirup gelassen, in Gläser getan, den Sirup aufgekocht, über die Nüsse gegeben, und die Gläser verschlossen. Ich habe auch schon genascht, und kann jetzt schon sagen, köstlich.
    Jetzt habe ich aber noch soviel Sirup übrig, und finde es Schade, diesen weg zu schütten. Hast du eine Idee, was man damit machen kann?

    • susann sagt

      Lieber Karsten,

      das ist ja toll, es freut mich sehr.
      Ich habe den Sirup auf die Gläser verteilt und es war nur ein kleines Bisschen Sirup übrig.
      Diesen kannst du in einem Extraglass aufbewahren und zum verfeinerne von Soßen verwenden, z. B. passt der Sirup super zum Geflügel, natürlich unbedingt zu Wild. Oder experimentiere damit in Cocktails.
      Du kannst den Sirup auch über Eis oder andere süße Desserts geben.

      Herzliche Grüße

      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung