FOOD, PERSISCHE KÜCHE
Schreibe einen Kommentar

Ash-e Godje Faranghi – Persische Tomaten-Reis-Suppe

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

Besonders köstlich schmecken Suppen jetzt im Winter, wenn es draussen kalt und ungemütlich ist oder nach einem ausgedehnten Spaziergang im Schnee. Wenn du völlig durchgefroren mit kalter Nase und Hände nach Hause kommst, wärmt dich meine heißdampfende Ash-e Godje Faranghi – persische Tomaten-Reis-Suppe von innen so richtig auf. Es breitet sich nicht nur eine wohlige Wärme im ganzen Körper aus, sondern auch in der Seele. Ash-e Godje Faranghi – Persische Tomatensuppe ist eine vegetarische dicke Suppe, sie wird in Persien in der Tomatensaison Ende Sommer zubereitet. 

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

PERSISCHE TOMATEN-REIS-SUPPE

Mir schmeckt Ash-e Godje Faranghi – persische Tomaten-Reis-Suppe im Herbst und Winter gleich doppelt so gut, da sie durch die Zugabe von Tomaten, Reis, gelbe Spalterbsen und aromatische Kräuter, wie Petersilie, Minze, Koriander, Spinat und Schnittlauch, sehr gehaltvoll ist. Kurkuma gibt ihr nicht nur ein besonders tolles Aroma, sondern hat auch noch eine wohltuend wärmende Wirkung, denn es heizt den Stoffwechsel richtig an. Ash-e Godje Faranghi schmeckt fruchtig aromatisch und durch die Zugabe von Verjus hat sie eine zusätzliche säuerliche Note. Basmati-Reis und gelbe Spalterbsen sorgen für eine orientalische Note und geben der Tomaten-Reis-Suppe einen einzigartigen Geschmack. Sie lässt sich gut zubereiten und schmeckt aufgewärmt sogar doppelt so lecker. Am Besten reichst du dazu eine Scheibe Nan-e barbari – persisches Fladenbrot. Wenn du Suppen magst, dann schau hier habe ich einige Suppen Rezepte für dich. 

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

SKIFAHREN IN TEHRAN

Tehran schmiegt sich an die Hänge des Elburs-Gebirge. Auf Grund der Hanglange weist die Hauptstadt Persiens erhebliche Höhenunterschiede vor. Der Süden Teherans liegt auf einer Höhe von ca. 1100 m, im Norden geht es bis auf über 1700 m hoch. Im Winter schneit es oft im Norden Teherans, denn die Temperaturen hier oben sind recht kalt und trocken. Tochal ist der Hausberg Teherans und dieser geht bis auf 3964 m Hoch. Hier gibst es eine sehr lange Gondelbahn, die mit 12 km Länge und einer Fahrtdauer von fast 45 Minuten das höchste Skiresort Persiens erreicht. Die Gondelbahn (Telecabin) fängt in Darband in Tehran auf ca. 1700 m Höhe an.

Im Skigebiet Tochal stehen Ski- und Snowboardfahrer über 6 km Skipisten zur Verfügung. Vom Gipfel aus sieht man den Damavand (5604 m hoher ruhender, noch leicht rauchender Vulkan) und Richtung Norden, bei klarer Sicht sogar das Kaspische Meer. Die Skisaison geht von November bis in den Mai hinein. Hier steht auch eines der  höchstgelegenen Skihotels der Welt, das „Hotel Tochal“. Mit nur 31 Zimmern ist es jedoch schnell ausgebucht und sollte lange im Voraus reserviert werden. Es gibt noch einige weitere Skigebiete, das größte ist Dizin mit 18 Skilifte auf 20 km Skipisten, Shemshak ist das drittgrößte Skiresort Persiens und auch erwähnenswert ist Darbandsar. Das älteste Skiresort Persiens ist Ab Ali in Damavand, dies existiert bereits seit 1953.

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

TOMATEN-REIS-SUPPE GESUND UND LECKER

Tomaten enthalten B-Vitamine, die unsere Konzentration fördern. Vitamin C und Lycopine in Tomaten, schützen unsere Zellen, bekämpfen freie Radikale und stärken unser Immunsystem. Ausserdem enthalten sie Eisen, ein großer Energie-Lieferant. Folsäure in Tomaten schützen vor Arterienverkalkung, Kalium ist Blutdruckregulierend und beide sind wichtig für unsere Herzgesundheit. Der Reis und die Tomaten in der Suppe haben zusätzlich eine entwässernde Wirkung. 

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

ZUTATEN FÜR PERSISCHE TOMATEN-REIS-SUPPE

Für 4 Personen

1 Zwiebel

Pfeffer nach Geschmack

1 TL Kurkuma*

1 EL Tomatenmark

150 g Basmati-Reis*

150 g gelbe Spalterbsen Chana Dal*

500 g Kräuter ( aufgeteilt in jeweils 100g Petersilie, Minze, Koriander, Spinat und Schnittlauch)

700 g Tomaten

Salz

1 EL Zitronensaft oder Verjus* nach Bedarf (optional)

ZUBEREITUNG

Zwiebel schälen und in Würfeln schneiden. 

Öl erhitzen, Zwiebeln darin glasig braten, Kurkuma und Pfeffer zufügen.

Tomatenmark dazugeben und sobald der Duft aufsteigt mit 2 Liter Wasser ablöschen. Reis und gelbe Spalterbsen zufügen. Hitze reduzieren und für ca. 30 Minuten köcheln. 

Kräuter waschen, gut abtrocknen und wiegen. Tomaten ebenfalls waschen und in Würfel schneiden. Tomatenwürfel und gehackte Kräuter zur Suppe geben, salzen und solange kochen bis die Suppe eindickt, ca. weitere 30 Minuten.  Zwischendurch immer mal rühren, damit die Suppe nicht ansetzt. Ab und zu etwas Wasser nach füllen. 

Entweder Zitronensaft oder Verjus zufügen.  

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Ash-e Godje Faranghi - Persische Tomaten-Reis-Suppe

Ash-e Godje Faranghi - persische Tomaten-Reis-Suppe

Eine gehaltvolle Tomaten-Reis-Suppe und somit perfekt für Herbst und Winter. 

Gericht Abendessen, dicke Suppe, Mittagessen, Suppe
Länder & Regionen Persien
Keyword Ash-e Godje Faranghi, Persische Tomaten-Reis-Suppe
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 4
Autor Labsalliebe

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Kurkuma
  • Pfeffer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 g Basmati-Reis
  • 150 g gelbe Spalterbsen

frische Kräuter für die Tomaten-Reis-Suppe

  • 100 g Petersilie
  • 100 g Minze
  • 100 g Koriander
  • 100 g Spinat
  • 100 g Schnittlauch
  • 700 g Tomaten
  • Salz
  • 1 EL Zitronensaft oder Verjus

Anleitungen

  1. Zwiebel schälen und in Würfeln schneiden. 

  2. Öl erhitzen, Zwiebeln darin glasig braten, Kurkuma und Pfeffer zufügen

  3. Tomatenmark dazugeben und sobald der Duft aufsteigt mit 2 Liter Wasser ablöschen. 
  4. Reis und gelbe Spalterbsen zufügen. Hitze reduzieren und für ca. 30 Minuten köcheln. 
  5. Kräuter waschen, gut abtrocknen und wiegen.
  6. Tomaten ebenfalls waschen und in Würfel schneiden. Tomatenwürfel und gehackte Kräuter zur Suppe geben, salzen und solange kochen bis die Suppe eindickt, ca. weitere 30 Minuten. Zwischendurch immer mal rühren, damit die Suppe nicht ansetzt. Ab und zu etwas Wasser nach füllen.

  7. Entweder Zitronensaft oder Verjus zufügen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.