FOOD, PERSISCHE KÜCHE
Kommentare 2

Desser-e Kadu Halvai – Butternutkürbis in Safran-Zimt-Sirup

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

Heute habe ich ein köstliches persisches Dessert für dich, dass ganz einfach und schnell zubereitet wird. Dessere-e Kadu Halvai ist ein beliebtes persisches Dessert aus aromatischem Butternutkürbis in einem Safran-Zimt-Sirup und wird mit gerösteten knackigen Walnüssen und Pistazien gekrönt. Eine perfekte Kombination für die kalten kuscheligen Herbst- und Wintertage.

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

Wenn du bisher aus Kürbis nur herzhafte Gerichte zubereitet hast, wirst du von dieser köstlichen süßen Version begeistert sein. Der Butternutkürbis ist ideal für diesen Nachtisch, denn er schmeckt fein süßlich und hat einen buttrig-nussigen Geschmack. Butternutkürbis hat eine kühlende Eigenschaft auf unseren Körper, um diese auszugleichen geben wir einfach einige Nüsse, die wärmende Eigenschaften haben dazu und schon wirkt diese köstliche Speise ausgleichend auf uns. Dieser süße Nachtisch aus Butternutkürbis stammt aus der Stadt Hamedan in Persien und kann sowohl warm als auch kalt serviert werden.

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

WISSENSWERTES ZU BUTTERNUTKÜRBIS

Es war gar nicht so einfach einen Butternutkürbis im Februar zu finden, denn er hat nur von September bis November Saison. Zum Glück hat der Gemüsehändler meines Vertrauens noch einige vorrätig gehabt. Ich habe den Butternutkürbis mit einem großen Küchenmesser in ca. 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten. Wer glücklicher Besitzer eines Alleschneiders* ist, kann den Kürbis ganz leicht mit diesem in Scheiben schneiden. Die Schale von Butternutkürbis ist zwar essbar, wird jedoch bei dieser Nachspeise nicht so weich wie gewünscht. Deshalb ist es besser, wenn du die Schale vor dem Zubereiten entfernst. Dafür habe ich die Scheiben mit einem großen runden Ausstecher ausgestochen. Hierfür benötigst du echt viel Kraft, denn der Kürbis ist im rohen Zustand ganz schön fest. Aus den ausgestochenen Resten habe ich eine leichte Kürbissuppe zubereitet. Ich finde es toll, wenn alles in der Küche verwertet wird und so wenig wie möglich Küchenabfälle weg geworfen werden.

Butternusskürbis ist sehr kalorien-, fettarm und gesund. Er enthält reichlich Vitamin C, Magnesium, Kalium und Calcium. Ich habe die Kürbisscheiben in eine Mischung aus Kokosöl und Butter angebraten und sie in ein Safran-Zimt-Sirup gebadet, dadurch ist dieser Nachtisch jetzt nicht gerade Kalorien- und fettarm geworden.

VERSCHIEDENE ZUBEREITUNGSMETHODEN VON BUTTERNUTKÜRBIS IN SAFRAN-ZIMT-SIRUP

Ich habe den Buttenusskürbis in ca. 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten, du kannst ihn auch einfacher weise würfeln. Statt Butternuskürbis kannst du auch feste Früchte wie, z. B. Birnen oder Äpfel verwenden. Je nach persönlichem Vorlieben werden dem Safran-Zimt-Sirup auch Kardamom zugefügt. Wenn du Rosenwasser magst, kannst du optional 1 EL Rosenwasser diesem zufügen. In Persien verwenden manche statt braunem Zucker auch Dattelsirup (Shir-e Khorma), hier habe ich ein Rezept für dich. Die klassisch traditionelle Zubereitungsweise aus Hamedan ist mit Traubensirup* (Shir-e Anghour).

Blog-Event CXXXVII - SlicedKitchen (Einsendeschluss 15. Februar 2018)
BLOG-EVENT CXXXVIII – SLICED KITCHEN MIT KOCHTOPF.ME UND GRAEF

Mit diesem Beitrag nehme ich am Blog-Event CXXXVIII von Zorra von Kochtopf.me und GRAEF teil. Zorra verlost 3 Allesschneider auf ihrem Blog, schau doch vorbei und bis zum 15 Februar hast du noch die Möglichkeit mit zu machen. GRAEF stellt noch bis morgen auf der Ambiente seine Produkte und Neuheiten in Halle 3.1 am Stand A11 vor. Ich hatte letztes Jahr bei meinem Besuch auf der Ambiente über den Trend SLICED KITCHEN bereits berichtet.

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

ZUTATEN FÜR DESSER-E KADU HALVAI – BUTTERNUTKÜRBIS IN SAFRAN-ZIMT-SIRUP

1 Butternut Kürbis (ca. 1kg)

2 gehäufte EL Butter

1 gehäufter EL Kokosöl*

100g brauner Zucker

150 ml Wasser

1 Ceylon Zimtstange

1/2 TL Safranfäden*

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

PISTAZIEN-WALNUSS-TOPPING

1 EL Pistazienstifte

2 EL Walnüsse

gem. Zimt zum bestreuen

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

Desser-e Kadu Halvai - Butternut in Safran-Zimt-Sirup

ZUBEREITUNG VON DESSER-E KADU HALVAI – BUTTERNUTKÜRBIS IN SAFRAN-ZIMT-SIRUP

Kürbis in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und

mit einem runden großen Ausstecher ausstechen.

Walnüsse grob hacken und mit Pistazienstifte

in einer Pfanne ohne Öl anrösten.

Beiseite stellen.

Safran mit ein wenig brauner Zucker in einem Mörser fein mahlen,

3 EL kochend heißes Wasser zufügen, abdecken und ziehen lassen.

Brauner Zucker mit 150 ml Wasser aufsetzen,

einmal aufkochen, Hitze reduzieren,

Zimststange zufügen und in ca. 10 Minuten bei mittlere Hitze karamellieren lassen.

Safranwasser zufügen und gut mischen.

Beiseite stellen.

In der Zwischenzeit Kokosöl und Butter in eine Pfanne sanft erhitzen,

Kürbisscheiben zufügen und von jeder Seite 3 – 5 Minuten leicht anbraten.

Beachte: die Pfanne nicht mit Kürbisscheiben zu überladen.

Die fertigen Kürbisscheiben auf einen Teller mit Küchenpapier legen.

So weiter führen bis alle Kürbisscheiben angebraten sind.

Alle Kürbisscheiben in die Pfanne zurückgeben und

Safran-Zimt-Sirup über diese geben und

weitere 10 Minuten leicht köcheln

bis die Kürbisse weich sind aber noch biss haben.

Kürbisscheiben auf einem Teller arrangieren und

mit Walnüssen und Pistazien garnieren, mit Zimtpulver bestreuen.

Kalt oder warm serviert werden.

HERZ <3 LICHT

Susan

 

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich.

 

MerkenMerken

2 Kommentare

  1. Deine Fotos sind einfach immer der Traum! Ich kenne Kürbis als süss seit ich in Spanien wohne, aber diese leckere Variante kannte ich noch nicht. Hier lernt man immer viel neues kennen! Hast du eigentlich auch ein Rezept für den Traubensirup?

    Hat mich sehr gefreut dich an der Ambiente zu treffen und natürlich grosses Dankeschön fürs Mitmachen beim Event.

    • susann sagt

      Liebe Zorra,

      vielen Dank für deine lieben Worte. Dir fallen aber auch ständig schöne Ideen ein und es macht immer wieder Spaß dabei zu sein. Ich bin eine bekennende Wiederholungstäterin 😉

      Es hat mich auch sehr gefreut dich endlich persönlich kennen zu lernen und hat Spaß gemacht gemeinsam mit dir von Stand zu Stand zu laufen. Ich schreibe Dir hier das Rezept für den Traubensirup auf.

      Zutaten für Traubensirup

      500 g weisse oder blaue Trauben
      125 ml Wasser
      150 g Zucker

      ZUBEREITUNG
      Trauben waschen von den Stielen zupfen mit Wasser aufkochen. Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten köcheln. Trauben durch die flotte Lotte drehen oder durch ein feinmaschiges Sieb seihen. Den gewonnen Traubensaft mit Zucker aufsetzen, einmal aufkochen dann die Hitze reduzieren und für ca. 20 Minuten köcheln bis es sirupartig einkocht. Den Traubensirup in heiss ausgespülte Flasche füllen und verschliessen.

      Viel Spass beim nach kochen.

      Herzliche Grüße

      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.