FOOD, Fusion Kitchen, REZEPTE
Schreibe einen Kommentar

Hasselback-Butternut Kürbis mit Feta, Pistazien-Pesto und Granatapfelkernen

Hasselback-Butternut Kürbis mit Feta, Pistazien-Pesto und Granatapfelkernen

Der Herbst ist bisher eher mild verlaufen, aber jetzt zieht er ins Land und es macht wieder Spaß den Backofen aufzuheizen. Kürbis ist der gesunde Herbstklassiker! Es muss aber nicht immer der Hokkaido Kürbis sein, probiere doch auch mal den Butternut-Kürbis aus. Wenn der Duft vom Hasselback-Butternut Kürbis mit Feta, Pistazien-Pesto und Granatapfelkernen sich in der Küche ausbreitet, dann gesellt sich ganz schnell noch ein herbstlicher Wohlfühlmoment dazu. Sieht es nicht kunterbunt auf dem Teller aus? Ich liebe einfach diese Farben. Es ist auch noch nachgewiesen, das je bunter es auf deinem Teller zugeht um so gesünder dein Essen. Mein Rezept ist wirklich easy peasy, schnell zubereitet, low carb, vegetarisch und eignet sich perfekt für die Feierabendküche.

WAS IST HASSELBACK?

Hasselback ist eine Zubereitungsart, die anfänglich für Kartoffeln verwendet wurde und unter Hasselback-Kartoffeln bekannt ist. Du kannst aber auch jedes Gemüse oder Obst, sogar Fleisch a la Hasselback schneiden, z. B. Kartoffeln, Süßkartoffeln, Karotten, Rote Beete, Tomaten, Zucchini, Apfel oder Hähnchen um nur einige zu nennen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Bei dieser Art der Zubereitung wird das ganze Gemüse oder Fleisch ganz dünn und fast bis zum Boden fächerartig eingeschnitten. Anschließend wird es mit Öl oder/und Butter bestrichen, gewürzt und im Backofen knusprig gebraten. Da die Einschnitte sich beim Backen wunderschön auffächern, sind sie auch als Fächergemüse bekannt. Es sieht wirklich schön aus und schmeckt auch köstlich.

WER HAT DIE HASSELBACK METHODE ERFUNDEN?

Der schwedischer Koch Leif Elisson hat 1953 auf der Insel Djurgården
im Restaurant Hasselbacken seinen Gästen Kartoffeln serviert, die fächerartig aufgeschnitten und im Backofen überbacken wurden. Damit hat er die Kartoffel auf das nächste Level gehoben. Da das Restaurant Hasselback hieß, wurde die Kartoffel schichtweg als Hasselback Kartoffel bekannt. Das hat sich schnell herum gesprochen, kein Wunder sie sieht wunderschön aus und schmeckt auch noch köstlich. Auch heute noch wird die Kartoffel a la Hasselback weltweit nach gebacken. Da kann Herr Elisson wirklich stolz sein, das sein wunderbares Rezept um die Welt geht. Wenige schaffen es einen fantastischen Signature Dish aus einer einfachen Kartoffel zu entwickeln.

TRICK HASSELBACK SCHNEIDEN

Es gibt einen ganz einfachen Trick um die Hasselback Methode zu schneiden. Dafür legst du einfach rechts und links von deinem Gemüse zwei Esstäbchen oder Kochlöffel und schneidest sie gleichmässig ein. Die Essstäbchen verhindern dabei, dass du sie aus Versehen durch schneidest. Es klappt auch wunderbar wenn du zwei Bunt- oder andere Stifte benutzt. Den Butternut-Kürbis nun in der Hasselback Methode schneiden und im Backofen mit etwas Öl, Salz und Pfeffer fächerartig backen. Für einen richtigen Eye-Catcher kannst du auch die Stiele einfach dran lassen. Wenn der Butternut-Kürbis fertig ist, kommt etwas Feta und von meiner selbstgemachten Pistazienpesto dazu, ganz einfach! Das Rezept für die Pistazienpesto findest du hier.

ZUTATEN HASSELBACK BUTTERNUT-KÜRBIS

2 Butternut-Kürbisse*

4 EL Olivenöl*

Salz, Pfeffer

TOPPING

300 g Feta*

200 g Granatapfelkerne*

Pistazien-Pesto

ZUBEREITUNG HASSELBACK BUTTERNUT-KÜRBIS

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Die Butternut-Kürbisse längs halbieren und entkernen, mit einem scharfen Schäler schälen. Kürbishälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Schneidebrett legen. An die langen Seiten je ein Essstäbchen oder Kochlöffel legen und den Kürbis mit einem scharfen Messer fächerförmig a la Hasselback einschneiden.

Kürbishälften auf ein mit Backpapier auslegetes Backblech legen, von beiden Seiten auch zwischen den Lammelen mit Olivenöl einpinseln, kräftig salzen und pfeffern. Im vorgeheizten Ofen für 45 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Pistazien-Pesto zubereiten, das Rezept dazu findest du hier.
Butternut-Kürbis aus dem Ofen nehmen, je eine Hälfte auf einen Teller geben und großzügig mit der Pistazien-Pesto bestreichen. Feta darüberbröseln und mit Granatapfelkernen toppen. Sofort servieren.

Hasselback Butternut-Kürbis mit Feta, Pistazien-Pesto und Garanatapfelkernen

Mein Rezept ist wirklich easy peasy, schnell zubereitet, low carb, vegetarisch und eignet sich perfekt für die Feierabendküche.

Gericht Einfache Rezepte, Feierabendküche, gesunde Küche, Herbstküche, Leichte Küche, Low Carb, schnelle Küche, vegetarisch
Länder & Regionen Fusion Food, Fusionsküche, Multi Kulti
Keyword Hasselback Butternut-Kürbis mit Feta, Pistazien-Pesto und Garanatapfelkernen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

ZUTATEN HASSELBACK BUTTERNUT-KÜRBIS

  • 2 Butternut-Kürbisse
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

TOPPING

Anleitungen

ZUBEREITUNG HASSELBACK BUTTERNUT-KÜRBIS

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen.

  2. Die Butternut-Kürbisse längs halbieren und entkernen, mit einem scharfen Schäler schälen.

  3. Kürbishälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Schneidebrett legen. An die langen Seiten je ein Essstäbchen oder Kochlöffel legen und den Kürbis mit einem scharfen Messer fächerförmig a la Hasselback einschneiden.

  4. Kürbishälften auf ein mit Backpapier auslegetes Backblech legen, von beiden Seiten auch zwischen den Lammelen mit Olivenöl einpinseln, kräftig salzen und pfeffern.

  5. Im vorgeheizten Ofen für 45 Minuten backen.

  6. In der Zwischenzeit die Pistazien-Pesto zubereiten, das Rezept dazu findest du hier.

TOPPING

  1. Butternut-Kürbis aus dem Ofen nehmen, je eine Hälfte auf einen Teller geben und großzügig mit der Pistazien-Pesto bestreichen.

  2. Feta darüberbröseln und mit Granatapfelkernen toppen. Sofort servieren.

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Hasselback-Butternut Kürbis mit Feta, Pistazien-Pesto und Granatapfelkernen

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Diese Webseite wird von mir in meiner freien Zeit unter ordentlichem Verbrauch an Kaffee erstellt 🙂 Wenn dir meine Artikel gefallen freue ich mich, wenn du mir eine oder einige Tassen Kaffee spendierst!

Einen Betrag deiner Wahl über Paypal spenden.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung