FOOD
Kommentare 4

Kisir – Türkischer Bulgursalat

Kisir - Türkischer Bulgursalat

Kisir- türkischer Bulgursalat ist eine meiner Lieblingssalate aus der türkischen Küche. Bulgursalat schmeckt herzhaft, lecker, ist gesund und wirklich einfach zubereitet. Ein herzhafter veganer Salat, der durch den Bulgur angenehm nussig schmeckt. Gurken, Tomaten und Frühlingszwiebeln sorgen für eine frische Note. Das Dressing aus Granatapfelmark, Petersilie, Minze, Zitrone, Olivenöl machen es richtig schön saftig. Paprikamark, Pul Biber, Salz und Pfeffer sorgen für die Würze. Ich esse Kisir am Liebsten im Kopfsalat, dafür nehme ich ein Esslöffel Kisir und lege es in die Mitte eines Salatblattes und roll es dann zu einem Wrap. Eine wahre Geschmacksexplosion auf der Zunge, probier es unbedingt mal aus!

BULGUR VERSUS COUSCOUS

Bulgur und Couscous sind Grundzutaten für viele orientalische Gerichte und doch werden sie häufig verwechselt. Beide stammen aus Hartweizen, aber der Bulgur ist vorgekochter und gedämpfter Hartweizen, auch Weizengrütze genannt. Nach der Trocknung wird die Kleie entfernt und in verschiedene Grade geschrotet. Meist werden sie mit Natronlauge gebleicht, deshalb achte darauf Bio- oder die Vollkornvariante zu verwenden. Es gibt 3 Bulgur Sorten, nämlich den feinen, mittelgroben oder groben Bulgur. In der Türkei wird der feine Bulgur für Kisir, der mittelgrobe als Füllung für Weinblätter und der grobe für die Zubereitung von reisähnlichen Gerichte (Pilwas) verwendet. Bulgur stammt aus Mesopotamien, es gibt ihn schon seit über 4000 Jahre. Bulgur schmeckt eher kräftig und nussig und wird in der Türkei und im vorderen Orient bevorzugt gegessen.

Couscous hingegen wird aus Hartweizengrieß zubereitet und schmeckt mild. Das Hartweizengrieß wird in einem mehrstufigen Verfahren befeuchtet, zu Kügelchen gerollt, gekocht und in der Sonne getrocknet. Couscous ist durch seinen höheren Wassergehalt etwas weniger nährstoffreich als Bulgur. Bevorzugt wird Couscous in Nordafrikanischen Staaten zubereitet. 

BULGUR KOCHEN ODER LIEBER QUELLEN LASSEN?

Hier scheiden sich die Geister! Die einen übergiessen Bulgur nur mit kochendem Wasser und lassen ihn für ca. 20 Minuten quellen. Das sorgt für eine knackige Konsistenz. Ich habe den Bulgur in doppelter Menge Wasser mit etwas Salz aufgekocht, ihn dann von der Herdplatte genommen und für 15 Minuten quellen lassen. So schmeckt er mir am Besten. Halte dich auf jeden Fall an die Mengenangabe für das Wasser, denn solltest du zuviel Wasser verwenden, dann wird dein Bulgur zu matschig. Umgekehrt wenn du zu wenig Wasser verwendest, dann wird er zu trocken. Das Kochwasser kannst du auch mit gemahlenem Kreuzkümmel oder mit einer Gemüsebrühe würzen. Ist der Bulgur fertig gegart, mit einer Gabel etwas auflockern und mit den weiteren Zutaten vermengen. 

KISIR – TÜRKISCHER BULGURSALAT 

Kisir stammt aus der Gegend um Gaziantep in Anatolien und wird gerne sowohl als kalte Vorspeise (Mezze), vegane Hauptspeise oder würzige Beilage serviert. Es ist ein sehr leichtes und schnelles Gericht, das sehr oft mit Salatblättern, Gurken und Tomaten serviert wird. Bulgursalat schmeckt einfach zu allem ob Fleisch-, Fisch- oder Gemüsespeisen, er schmeckt auch prima als würzige Grillbeilage. Du kannst Kisir auch super als veganes Hauptgericht servieren. Als Meal Prep für die Arbeit eignet sich Bulgursalat perfekt, denn er lässt sich gut vorbereiten, dafür einfach in ein verschließbares Glas* füllen und in der Mittagspause genießen. Kisir ist ein perfektes Party Mitbringsel, dass meist am Salatbüffet als erstes aufgefuttert ist. Dafür packe ich ihn gerne als Fingerfood portioniert in Salatblätter. Zum Auslöffeln fülle ich ihn gerne in kleine Dessertgläser*. Hast du Lust auf weitere Mezze Rezepte bekommen, dann schau hier findest du weitere Rezepte von mir.

Kisir - Türkischer Bulgursalat

ZUTATEN FÜR KISIR – TÜRKISCHER BULGURSALAT 

200 g feiner Bulgur*

400 ml Wasser 

1 Bund Frühlingszwiebeln

4 Tomaten

4 Mini Gurken 

1 Bund glatte Petersilie vom türkischen Lebensmittelhändler

1/2 Bund frische Minze vom türkischen Lebensmittelhändler

ZUTATEN FÜR DAS DRESSING

1 Zitrone

5 EL Olivenöl*

4 EL Granatapfelmark*

2 EL Paprikamark (Biber salcasi)*

Pul Biber* nach Geschmack

Salz und Pfeffer nach Geschmack

OPTIONAL 

Einige Salatblätter (Kopf- oder Romanasalat) 

ZUBEREITUNG KISIR – TÜRKISCHER BULGURSALAT

Bulgur mit 400 ml Wasser aufkochen, von der Herdplatte nehmen und für ca. 20 Minuten quellen lassen. 

Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. 

Tomaten und Gurken in kleine Würfel schneiden. 

Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. 

ZUBEREITUNG DRESSING

Zitrone auspressen mit Olivenöl, Granatapfelmark, Paprikamark und den Gewürzen vermengen. 

Bulgur und alle weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermengen. 

Am Besten schmeckt mir der Bulgursalat auf einem Blatt Kopfsalat. Dafür nehme ich ein Esslöffel Kisir und lege es in die Mitte eines Salatblattes und roll es dann zu einem Wrap.

Bulgursalat hält sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank. 

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Kisir - Türkischer Bulgursalat

Kisir- türkischer Bulgursalat ist eine meiner Lieblingssalate aus der türkischen Küche

Gericht Appetizer, Beilage, Einfache Rezepte, Grillbeilage, Mezze, partyfood, Picknick, To Go, vegan, vegetarisch
Länder & Regionen Anatolien, Türkei
Keyword Kisir - Türkischer Bulgursalat
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

ZUTATEN FÜR KISIR TÜRKISCHER BULGURSALAT

  • 200 g feiner Bulgur
  • 400 ml Wasser 
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 Tomaten
  • 4 Mini Gurken 
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Bund frische Minze

ZUTATEN FÜR DAS DRESSING

  • 1 Zitrone 
  • 5 EL Olivenöl 
  • 4 EL Granatapfelmark
  • 2 EL Paprikamark (Biber salcasi)
  • Pul Biber nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

OPTIONAL 

  • Einige Salatblätter (Kopf- oder Romanasalat) 

Anleitungen

ZUBEREITUNG KISIR – TÜRKISCHER BULGURSALAT

  1. Bulgur mit 400 ml Wasser aufkochen, von der Herdplatte nehmen und für ca. 20 Minuten quellen lassen. 

  2. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. 

  3. Tomaten und Gurken in kleine Würfel schneiden. 

  4. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. 

ZUBEREITUNG DRESSING

  1. Zitrone auspressen mit Olivenöl, Granatapfelmark, Paprikamark und den Gewürzen vermengen. 

  2. Bulgur und alle weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermengen. 

  3. Am Besten schmeckt mir der Bulgursalat auf einem Blatt Kopfsalat. Dafür nehme ich ein Esslöffel Kisir und lege es in die Mitte eines Salatblattes und roll es dann zu einem Wrap.

Rezept-Anmerkungen

Bulgursalat hält sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank. 

 
 

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

4 Kommentare

  1. Tamara Poischbeg sagt

    Ich habe die Fotos von dem Salat gesehen und wusste, den möchte ich essen. Also habe ich am nächsten Tag alle Zutaten besorgt und den Salat zubereitet. Absolut fantastisch, den werde ich im Sommer nun öfters machen. Wie überhaupt alle deine Salate uns sehr gut schmecken.

    • susann sagt

      Liebe Tamara,

      ich bereite den Salat auch ständig zu, gerade als Grillbeilage schmeckt er uns super lecker.
      Es freut mich sehr, dass dieser und meine anderen Salate euch so gut schmeckt.

      Danke für dein liebes Kommentar.

      Herzliche Grüße

      Susan

  2. Manijeh Khabar sagt

    I love Kisir. I am an Azeri Turk from Iran living in the US. I make Kisir all the timeout a little different than this version. Your version does not have much parsley and green onion together with chopped Romain and green fresh pepper. Our version does not have mint. Also, it is pull biber which is a kind of pepper. Beber in Turkish means pepper.

    • susann sagt

      Dear Manijeh,

      Thank you for sharing your authentic expertise! I really do appreciate it.
      I try to keep my recipes as authentic as possible, yet attainable to most.
      Your tips are great!

      xoxo

      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung