TRAVEL
Schreibe einen Kommentar

Mallorca – Ein Tag in Palma de Mallorca

Mallorca - Ein Tag in Palma de Mallorca

 

Nach unserem Streifzug durch das beliebte Szeneviertel Santa Catalina laufen wir Richtung Altstadt in das Handelsviertel La Lonja in Palma. Alles können wir uns natürlich nicht an einem Tag in Palma de Mallorca anschauen, aber unsere Lieblingsecken suchen wir immer wieder gerne auf. Heute zeige ich dir meine ganz persönlichen Highlights in Palma de Mallorca mit Tipps für Restaurants, Cafés, Museum und meine Lieblingsläden. 

Mallorca - Ein Tag in Palma de Mallorca

HAFEN VON PALMA

Wir schlendern zunächst Richtung Hafen auf der Promenade vom Passeo Maritimo entlang, die rechts und links mit Palmen gesäumt ist. Am Hafen bewundern wir die kleinen Fischerboote wie die luxuriösen Yachten.

TORRENT DE SA RIERA

Wir laufen entlang der Mauern des Museums Es Baluard zum Meer hinunter, dabei kommen wir vorbei am Torrent de sa Riera, Palmas 400 Jahre alter Kanal. Der Torrent ist das Ende eines Wildwasserlaufs, der sich über 17 km von der Quelle zur Mündung erstreckt. Da der Sturzbach regelmäßig für Überschwemmungen in Palma sorgte, haben die Mallorquiner vor 400 Jahren den Kanal künstlich angelegt. Sinnvoll wie ich meine, da damals 5000 Menschen bei einer der Überschwemmungen ums Leben kamen.

SEIFENBLASENFANGEN AN DER STADTMAUER

Unterhalb der Stadtmauer bewundern wir schillernde riesige Seifenblasen und sofort reagieren wir darauf und versuchen sie zu fangen oder mit unsere Puste oben zu halten, damit sie nicht so schnell zerplatzen. Seifenblasen faszinieren uns, machen viel Spaß und zaubern ein Lächeln auf unserem Gesicht und sorgen sofort für gute Stimmung.

RIALTO LIVING UND DAS RIALTO CAFÉ

Mein Lieblingsladen Rialto Living ist in La Lonja. Früher hat das alte 800 qm große Palacio im Barockstil ein Kino beherbergt und heute ein sensationell schöner Concept Store. Ob Wohn-, Ess- oder Schlafzimmer, hier findest du geschmackvolle Wohnaccessoires in verschiedenen Stilrichtungen. Auch Mode, Bücher, Bürobedarf, Geschenke, Düfte und Kunst verteilen sich auf mehreren Ebenen. Die schwedischen Eigentümer, Klas Käll und Barbara Bergman sind aus Schweden nach Mallorca gezogen. In Ihrem Concept Store legen sie besonderen Wert auf Qualität, die sich im ganzen Haus wieder findet.

Im wunderschönen Rialto Café kannst du kurz Pause einlegen und eine Tasse Capuccino mit Kuchen genießen, einen Drink zu dir nehmen oder köstlich mediterran speisen. Hier gibt es den ganzen Tag angefangen beim Frühstück, Mittagessen oder Abendessen, hausgemachte Küche. Das Rialto Café liegt mitten im Concept Store und die Atmosphäre ist unglaublich entspannend und angenehm. Durch das Glasdach fällt natürliches Licht in den Raum, Pflanzenkübel sorgen für Privatsphäre zwischen den Tischen und ein angenehmes Raumklima.

BAZAAR IN PALMA

Heruasragende handgemachte Designstücke, Porzellan, Glaswaren, Kerzen und Textilen für ein stilvolles Table-Setting, findest du bei BAZAAR in der Altstadt von Palma. Das Centerpiece, ein alter Holztisch ist in den Trendfarben Greenery mit Produkten von SERAX liebevoll dekoriert. Mila Lazaro ist die Eigentümerin und wählt stilvoll ihre Produkte für ihren ultracoolen Laden aus, die sie im ehemaligen Schulbedarfsladen präsentiert. Bei der Renovierung hat sie vieles beibehalten, wie die authentischen eingebauten Wandschränke und den tollen Boden. Hier und da hat sie nur mit etwas Farbe frischen Wind in den Laden eingehaucht und das kann sich sehen lassen.

BAR ABACO

Am Abend ab 20 Uhr empfehle ich auf jeden Fall ins ABACO zu gehen. Leider ist das Fotografieren hier verboten und deshalb habe ich keine Innenaufnahmen für dich. Die Bar ist in einem alten Palast aus dem 17. Jahrhundert und nichts für Minimalisten. Denn hier ist alles einfach nur überladen, überall stehen Kerzen in allen möglichen Größen, als Lüster oder in Kerzenständer und erleuchten den Raum, laute klassische Musik erfüllt die Räume. Auf dem mit bunten Teppichen belegten Boden stehen gefüllte Körbe mit Früchten oder Gemüse herum. Blumen sind überall üppig arrangiert und verteilen sich auf  den Tischen und dem Kaminsims. Im Kamin knistert das Feuer gelb-rötlich und sorgt so für eine gemütliche Atmosphäre. Ich könnte noch viel mehr beschreiben so überladen ist es dort, aber ich verschone dich. Bleibe auf jeden Fall bis 23 Uhr, denn dann regnet es Rosenblätter im ABACO. Die Preise sind sehr hoch, aber einmal muss man das ABACO besucht haben.

PATIOS – DIE INNENHÖFE PALMAS

Ich liebe die verwinkelten Gassen in der Altstadt von Palma, denn hier stehen einige Patrizierhäuser mit märchenhaften Innenhöfen oder Patios wie der Spanier pflegt zu sagen. Manche sind recht schlicht und andere richtig mondän. Vielleicht hast du Glück und ein Tor steht offen, dann kannst du hinein blicken, so wie ich. Denn hinter diesen dicken Mauern verbirgt sich ein Traum aus einem Innenhof. Meist befindet sich in der Mitte ein Brunnen, der mit Palmen und Pflanzen in Kübeln umrahmt ist. Eine repräsentative verzierte Treppe führt häufig hinauf in die weiteren Etagen. Die Patios in Palma sind so groß gebaut, dass 25 Reiter samt ihrer Pferde bequem im Innenhof Platz finden. Die Patios waren früher Treffpunkt für Freunde und Feierlichkeiten, ausserdem wurden hier auch Geschäfte gemacht.

ENSAIMADAS

Möchtest du ein zuckersüßes Souvenir aus Mallorca für deine Lieben Daheimgebliebenen mit nehmen? Ensaimada ist eine herrlich süße Hefeschnecke und wird in Mallorca zum Frühstück oder bei Familienfeiern auch zum Nachtisch mit einem Café con Leche gegessen. An Heiligabend ist Tradition Ensaimada mit heißer Schokolade zu essen. Es gibt sie in klein oder groß wie ein Kuchen, gefüllt und ungefüllt. Am Besten schmecken sie mir mit Cabello de Angel (Engelshaar), das ist eine Füllung aus Kürbis. Für mich müssen die Ensaimadas auf jeden Fall mit Puderzucker bestäubt sein. Die Mallorquiner würden niemals direkt hineinbeißen, denn dies gilt als unfein. Also wie Bitteschön essen? Sie brechen ein Stück ab, tunken es in ihren Kaffee und dann mmmhhhh.

Wenn du sehen möchtest wie sie hergestellt werden oder gar selbst einen Backkurs mitmachen willst, dann kannst du dies in der traditionellen Backstube Horno Santo Cristo in der Altstadt von Palma. Die Auslage ist voll mit typisch mallorquinischen Delikatessen. Probiere auch die Cocas de Patatas, ein Kartoffelgebäck oder den Mandelkuchen „Gato de Almandra“. Es gibt weitere Bäckereien in Palma, die delikate Ensaimadas anbieten. Die berühmteste z. B. ist „Forn des Teatre“ oder die älteste Bäckerei seit dem 1700 Jahrhundert die „Can Juan de S’Agio“.

CAFÉ IM ES BALUARD

In Palma findest du an jeder Ecke Galerien, das zeigt wie kunstliebend die Mallorquiner sind. Dementsprechend gibt es auch einige Museen in Palma, z. B. das zeitgenössische Museum ES BALUARD. Moderne Architektur schmiegt sich gekonnt in die alte Stadtmauer ein. Das Museum ist eines der wichtigsten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst Mallorcas. Hier kannst du Zeichnungen, Gemälde und Keramikarbeiten von Miró, Picasso, Magritte, Cézanne und viele weitere namhafte Künstler bewundern. Das Wetter ist herrlich und die coole Aussenbar mit ihren Loungesesseln unter weißen Baldachinen lädt zum verweilen und chillen ein. Bei einem Glas Spritz bewundern wir gemeinsam mit Freunden, die zufällig ebenfalls in Palma sind, den atemberaubenden Blick über den Passeo Maritimo, La Lonja und die wunderschöne Kathedrale von Palma „La Seu“.

ALMARE RESTAURANTE Y MAS

Nach dem ereignisreichen Tag in der Stadt machen wir auf dem Nachhauseweg Halt bei unserem Lieblingsitaliner im ALMARE RESTAURANT Y MAS. Das Restaurant von Lorenzo liegt im Szene-Viertel Ciudad Jardi, ein Stadtteil von Palma direkt am Meer. Hier fühlen wir uns wie Zuhause, das Essen ist köstlich, die Atmosphäre herzlich und gemütlich, die Lage einfach nur fantastisch. Das Interieur sorgt schon beim Betreten des Restaurants durch die leuchtend türkis gestrichenen Holztüren für Urlaubsfeeling. Wir nehmen auf der Sonnenterrasse Platz, genießen die Aussicht auf das Meer und über die Bucht von Palma bis zum Hafen. Die Tische sind mit blaukarierten Tischdecken eingedeckt, es gibt Stoffservierten und schönes Besteck. Von der Decke hängen coole Korblampen und unterstreichen die gemütliche Atmosphäre.

Bei Lorenzo gibt es marktfrische Produkte, frische Fleisch- und Fischgerichte, beste Pizzen und leckere Nudeln. Wir fangen klassisch mit frischen Oliven, feinstes Olivenöl, Flor de Sal und Pizzabrot an. Herr Labsalliebe genießt Dorade mit Gemüse, unser Nesthäkchen die beste Pizza ever und ich Salbei-Kalbsleber mit Gemüse. Zum Nachtisch probiere unbedingt das hausgemachte italienische Eis von Lorenzo, es ist wirklich ein Gedicht. Zum Abschied werden wir noch mit dem schönsten Sonnenuntergang belohnt.

Wie verbringst du deinen Tag am liebsten in Palma de Mallorca?

HERZ <3 LICHT

Susan

MerkenMerken

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.