FOOD, NOWROOZ, PERSISCHE KÜCHE, REZEPTE, YALDA
Schreibe einen Kommentar

Halva Safarani حلوا زعفرانی

Halva Safarani حلوا زعفرانی

Das persische Halva Safarani حلوا زعفرانی unterscheidet sich sehr von dem Halva welches du aus türkischen oder arabischen Geschäften kennst. Bei diesem Rezept handelt es sich um eine alte und klassische Version aus Weizenmehl und Öl oder Butter. Safran sorgt für eine schöne Farbe und belebt gleichzeitig den Geist. Zucker bringt die Süße, Rosenwasser ein leicht blumiges Aroma und das wärmende Kardamom eine leichte würzige Zitrusnote. Es ist eine unkompliziertes und trotzdem spektakuläres Dessert, das auch sehr gerne zusammen mit Nan-e Barbari zum Frühstück gegessen wird. Halva bedeutet „süß“ und geht bis in das 7. Jahrhundert Persiens zurück. Wenn du es mit Öl zubereitest so wie ich in diesem Rezept, hast du sogar eine köstliche vegane Nachspeise. Lass es dir auf der Zunge zergehen!

HALVA FÜR BESONDERE ZEREMONIEN

Halva ist ein traditionelles persisches Dessert, dass seit je her für verschiedene Zeremonien als Nazri zubereitet wird, z. B. bei einer Trauerzeremonie, bei Beerdigungen, an Ramadan oder auch bei freudigen Ereignissen. Bei der Zubereitung denken wir dabei an den Geliebten Menschen und verteilen dann Halva an Arme, Nachbarn, Familie und Freunde. In Deutschland wird für Beerdigungen, z. B. der Freud und Leid Kuchen (Butter-/Zuckerkuchen) zubereitet. Aber bei Halva handelt es sich nicht um einen Kuchen, sondern eher um eine Art Konfekt. Ich habe es in Gedenken meines geliebten Vaters zubereitet, denn sein Todestag jährt sich. Dieses Rituale hilft, die Trauer zu verarbeiten und die Liebe zum verstorbenen Menschen auszudrücken. Halva enthält Zucker und dieser lässt den Blutzucker sofort steigen, ausserdem hat Safran eine antidepressive wirkung, Rosenwasser entspannt das Nervensystem und beruhigt. Somit spendet Halva mit seinem süßen, nussigen Geschmack ein wenig Trost in Zeiten der Trauer.

MEHL RÖSTEN – TOASTED FLOUR

Für dieses Rezept nach traditioneller Methode, wird das Mehl zunächst ohne Öl in der Pfanne geröstet. Das kennst du vielleicht auch unter dem Namen „Toasted Flour“. Warum rösten wir das Mehl? Das geröstete Mehl bekommt einen besonderen Geschmack und auch die Farbe ändert sich während des Röstvorgangs. Dafür etwas Mehl durch ein Sieb in die Pfanne ohne Zugabe von Fett(Butter) oder Öl geben, stelle den Herd auf mittlere Hitze und röste das Mehl unter ständigem Rühren bis es anfängt zu duften. Das Rühren verhindert, dass dir das Mehl anbrennt, ansonsten wird es bitter. Das ganze dauert ca. 15 Minuten. Möchtest du eine kräftige Farbe haben, kannst du sogar das Mehl bis zu 45 Minuten weiter rösten. Heutzutage wird dieser Vorgang weg gelassen und das Mehl direkt mit dem Öl in der Pfanne angerührt. Aber ich finde das Rösten des Mehls gibt dem Halva noch einen intensiveren Geschmack. Das geröstete Mehl kannst du wie gewohnt zum Backen von Keksen, Kuchen oder Brot verwenden. Auch zum Binden von Saucen und Suppen eigent es sich wunderbar.

HALVA VERSIONEN

Halva hat in Teb-e Sonati eine persische traditionelle Medizin, warme Eigenschaften. Neben Sholeh Zard- Safran-Reis-Pudding, Fereni – Reiscreme mit Himbeerpüree und Pashmak,  Toot – Marzipankonfekt, Kachi und Baghlava ist Halva ein typisches und sehr beliebtes persisches Dessert. Es gibt unglaublich viele unterschiedliche Halva Versionen und Zubereitungsarten. Je nach Region kommen andere Mehlsorten, Gewürze, Gemüse, Nüsse oder Obst dazu. Manchmal wird es mit Reismehl zubereitet, dann heißt es Tar Halva, diese Version ist sogar vegan und glutenfrei. Wenn es mit Vollkornmehl zubereitet wird, dann ist es besonders nahrhaft. Es wird auch manchmal mit einer Mischung aus drei Mehlsorten zubereitet, z. B. wie bei Halva Se Ardeh, das mit Weizen-, Reis- und Kichererbsenmehl. Manche verwenden für Halva auch statt Zucker Traubensirup, das soll sogar die Originalversion sein, als es noch gar keinen Zucker gab.

Halva Khorma wird aus Datteln zubereitet und viele kennen es auch unter dem Namen Ranginak. In Hamadan gibt es Halva Zardeh, und hier kommen sogar Eier mit in die Paste. In anderen Regionen wird Halva Sheer gerne mit Milch zubereitet. Halva Ardeh ist auf Tahini-Basis und kann auch ganze Pistazien enthalten. Ardeh ist eine Sesampaste und wird oft mit Sirup gesüßt. Allgemein wird Halva auch sehr gerne mit gekochten pürierten Karotten, Pistazien, Mandeln, Walnüsse, Ingwer, Schokolade, mit Kaffee oder viele weitere Zutaten zubereitet. Das Verzieren von Halva ist besonders kunstvoll und jeder kann seine Kreativität freien Lauf lassen. 

ZUTATEN SAFRAN-SIRUP

1 TL Safranfäden* gemahlen 

280 g Zucker 

250 ml Wasser

 1/4 TL Kardamompulver*

50 – 80 ml Rosenwasser*

ZUTATEN HALVA 

140 ml Öl oder Butter 

280 g Weizenmehl 

DEKORATION (optional)

10 Pistazienstifte 

1 Rosenblüte*

ZUBEREITUNG SAFRAN-SIRUP  

Safranfäden in einem Mörser fein mahlen und ein bis zwei Eiswürfel dazu geben und auftauen lassen. Zucker und Wasser in einen Topf geben und erwärmen bis der Zucker aufgelöst ist, auf gar keinen Fall zum Kochen bringen. Safranfäden und Kardamompulver zufügen und je nach Geschmack mehr oder weniger Rosenwasser dazugeben, von der Herdplatte nehmen und beiseite stellen.  

ZUBEREITUNG HALVA 

In der klassischen Version wird das Mehl durch ein Sieb in einer beschichteten Pfanne mit hohem Rand gesiebt und bei mittlere Hitze ganz ohne Zugabe von Öl geröstet bis das Aroma hochsteigt. Dabei wird das Mehl ständig mit einem Kochlöffel gerührt bis der Duft aufsteigt, das dauert ca. 15 Minuten. Das geröstete Mehl noch einmal sieben und wieder in die Pfanne zurückgeben, jetzt erst das Öl zufügen. Weiter rühren bis eine schöne goldene Mehlschwitze entsteht. Diese ständig rühren bis die cremige Paste keine Klümpchen mehr hat und ihre Farbe ändert und etwas dunkler wird, das dauert ca. 10 Minuten. Manche mögen Halva sehr dunkel andere etwas heller, das ist Geschmacksache. Je länger du es anröstest um so dunkler wird die Paste.

Safran-Sirup zufügen und immer weiter rühren bis sich die Masse verbindet. Solange rühren bis die Paste nicht mehr am Boden kleben bleibt. Nach ca. 5 Minuten die Pfanne in die Hand nehmen und die Paste in der Pfanne hin und her bewegen bis sie sich von der Pfanne löst und du einen großen Klumpen hast, die Paste ist jetzt fertig. Auf eine flache Servierplatte geben und die Oberfläche mit dem Rücken eines geölten Löffels glatt streichen, die Seiten dabei schön abrunden. Mit einem Löffel und einem Messer oder einem Glas Muster hineindrücken. Wenn es dir nicht gefallen sollte, kannst du es ganz einfach wieder glatt streichen und erneut verzieren. Nach Belieben mit den Pistazien und Rosenblüten verzieren.

Halva am Besten mit einem köstlichen Chai oder mit Barbari Brot geniessen. 

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Halva Safarani حلوا زعفرانی

Lass es dir auf der Zunge zergehen!

Gericht aus der Pfanne, Dessert, Frühstück, Nachtisch, Süßes
Länder & Regionen Iran, Persien, persische Küche
Keyword Halva Safarani حلوا زعفرانی
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 10 Personen
Autor Labsalliebe

Zutaten

ZUTATEN SAFRAN-SIRUP

  • 1 TL Safranfäden    gemahlen
  • 280 g Zucker
  • 250 ml Wasser
  • 1/4 TL Kardamompulver
  • 50 - 80 ml Rosenwasser

ZUTATEN HALVA

  • 140 ml Öl oder Butter 280 g Mehl 
  • 280 g Weizenmehl

DEKORATION (optional)

  • 10 Pistazienstifte 
  • 1 Rosenblüte

Anleitungen

ZUBEREITUNG SAFRAN-SIRUP  

  1. Safranfäden in einem Mörser fein mahlen und ein bis zwei Eiswürfel dazu geben und auftauen lassen.

  2. Zucker und Wasser in einen Topf geben und erwärmen bis der Zucker aufgelöst ist, auf gar keinen Fall zum Kochen bringen.

  3. Safranfäden und Kardamompulver zufügen und je nach Geschmack mehr oder weniger Rosenwasser dazugeben, von der Herdplatte nehmen und beiseite stellen.  

ZUBEREITUNG HALVA 

  1. In der klassischen Version wird das Mehl durch ein Sieb in einer beschichteten Pfanne mit hohem Rand gesiebt und bei mittlere Hitze ganz ohne Zugabe von Öl geröstet bis das Aroma hochsteigt. Dabei wird das Mehl ständig mit einem Kochlöffel gerührt bis der Duft aufsteigt, das dauert ca. 15 Minuten.

  2. Das geröstete Mehl noch einmal sieben und wieder in die Pfanne zurückgeben, jetzt erst das Öl zufügen. Weiter rühren bis eine schöne goldene Mehlschwitze entsteht. Diese ständig rühren bis die cremige Paste keine Klümpchen mehr hat und ihre Farbe ändert und etwas dunkler wird, das dauert ca. 10 Minuten. Manche mögen Halva sehr dunkel andere etwas heller, das ist Geschmacksache. Je länger du es anröstest um so dunkler wird die Paste.

  3. Safran-Sirup zufügen und immer weiter rühren bis sich die Masse verbindet. Solange rühren bis die Paste nicht mehr am Boden kleben bleibt.

  4. Nach ca. 5 Minuten die Pfanne in die Hand nehmen und die Paste in der Pfanne hin und her bewegen bis sie sich von der Pfanne löst und du einen großen Klumpen hast, die Paste ist jetzt fertig.

  5. Auf eine flache Servierplatte geben und die Oberfläche mit dem Rücken eines geölten Löffels glatt streichen, die Seiten dabei schön abrunden.

  6. Mit einem Löffel und einem Messer oder einem Glas Muster hineindrücken. Wenn es dir nicht gefallen sollte, kannst du es ganz einfach wieder glatt streichen und erneut verzieren.

  7. Nach Belieben mit den Pistazien und Rosenblüten verzieren.

Rezept-Anmerkungen

Halva am Besten mit einem köstlichen Chai oder mit Barbari Brot geniessen. 

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Diese Webseite wird von mir in meiner freien Zeit unter ordentlichem Verbrauch an Kaffee erstellt 🙂 Wenn dir meine Artikel gefallen freue ich mich, wenn du mir eine oder einige Tassen Kaffee spendierst!

Einen Betrag deiner Wahl über Paypal spenden.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

 

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung