FOOD
Schreibe einen Kommentar

Khoresht-e Baghali – Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn

Khoresht-e Baghali - Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn

Ich liebe dicke Bohnen, wer noch? Dieses Jahr habe ich so oft es ging dicke Bohnen gekauft und auf unterschiedliche Art und Weise zubereitet. Bis Mitte September kannst du dicke Bohnen auf dem Markt ergattern und dieses köstliche Rezept zaubern. Khoresht-e Baghali – Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn ist eine heiß geliebte persische Spezialität. In der Zubereitung ist das Gericht super einfach! Du solltest dich nur ca. 50 Minuten gedulden, bis es fertig geschmort ist und die Aromen von Huhn, Safran, Dill, dicke Bohnen und Kurkuma sich miteinander verbinden. Ich habe mich bei der Gewürz Auswahl dieses mal etwas zurück gehalten, dafür aber eingelegten Knoblauch dazu gereicht. Es schmeckt in der Kombination einfach unglaublich köstlich. Das Gericht schmeckt auch vorzüglich, wenn du es mit orientalischen Gewürzen verfeinerst. Das feine Ragout kannst du super gut vorbereiten und wenn Gäste kommen, dann nur noch kurz aufwärmen. 

Khoresht-e Baghali - Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn

FRISCHE DICKE BOHNEN PALEN

Wie nennst du sie? Dicke Bohnen, Saubohnen, Ackerbohnen oder Puffbohnen. Wenn du dicke Bohnen auf deinem Acker, im Garten oder auf dem Markt ergattert hast, ist es wichtig zu wissen, dass von 1,5 kg – 2 kg dicke Bohnen nur ca. 500 g Kerne übrig bleiben. Ich pale dicke Bohnen auf jeden Fall, denn nur so schmecken sie zart und aromatisch. Es ist eine ganz schöne Fummelei, aber ich finde es hat auch etwas meditatives und der Duft der frischen Bohnen entschädigt den ganzen Aufwand.

Zunächst löst du die dicken Bohnen aus der Schote. Die ausgelösten Kerne gründlich waschen und in kochendem salzigem Wasser kurz blanchieren. Um die ledrige Haut zu entfernen, einfach die Haut etwas anritzen und den zarten Kern herausdrücken. Solltest du Tiefgekühlte dicke Bohnen verwenden, dann etwas Wasser in einem Topf zum kochen bringen, die dicken Bohnen zufügen, kurz blanchieren und wie oben beschrieben aus der Schale herausdrücken. Wissenswertes zu den dicken Bohnen habe ich bereits hier aufgeschrieben. 

Khoresht-e Baghali - Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn

GETROCKNETE DICKE BOHNEN

Meine Oma hat dicke Bohnen selbst getrocknet, damit wir auch in den kalten Wintermonaten sie geniessen konnten. Ich sehe sie noch vor meinem inneren Auge als wäre es gestern gewesen. In ihrem schönen Garten saß sie am Houz (Wasserbecken) auf einem Perserteppich im Schneidersitz und fädelte mühevoll mit Nadel und Faden die dicken Bohnen ein. Überall im Garten hingen die akkurat aufgefädelten dicken Bohnen um in der Sonne zu trocknen. Getrocknete dicke Bohnen kannst du entweder in persischen, türkischen Lebensmittelgeschäften kaufen oder hier. Falls du getrocknete dicke Bohnen verwenden möchtest, dann solltest du sie zunächst über Nacht in kaltem Wasser einweichen und das Einweichwasser immer wieder wechseln. Am nächsten Tag unter klarem Wasser abspülen und mit der zweifachen Menge Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Temperatur herunter drehen und für ca. 45 – 60 Minuten gar kochen.

Khoresht-e Baghali - Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn

WEITERE REZEPTE MIT DICKE BOHNEN

Probiere doch mal meine weiteren leckeren Rezepte mit dicke Bohnen. Wenn du ein schnelles Pfannengericht mit Eier magst, dann schmeckt dir bestimmt Baghali Gatogh – Dicke Bohnen mit Dill und Eier. Oder wie wär es mit einem persischen Snack aus dicke Bohnen? Baghali Pokhte – Gesundes Street aus dicke Bohnen. Etwas aufwendiger aber unglaublich köstlich ist Baghali Polo ba Mahiche – Geschmorte Lammhaxen mit Dillreis und dicke Bohnen.

Khoresht-e Baghali - Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn

ZUTATEN FÜR KHORESHT-E BAGHALI

2 Zwiebeln

1 TL Kurkuma*

500 g Hühnerbrust

6 Knoblauchzehen

1/2  TL Safranfäden*

250 g frischer Dill

1,5 kg frische dicke Bohnen (oder 500 g TK )

Salz, Pfeffer

ZUGBEREITUNG KHORESHT-E BAGHALI 

Zwiebeln schälen und würfeln. Hühnerbrust in große Würfel schneiden. 

Öl in einem Topf bei mittlere Hitze erhitzen, Zwiebeln zufügen und anbraten, mit Kurkuma würzen. Hühnerwürfel zufügen und weiter braten. Knoblauch schälen, platt drücken und zum Huhn geben. Safranfäden in einem Mörser mahlen und zum Fleisch geben. Mit soviel Wasser füllen bis alles gut bedeckt ist und bei geringer Temperatur für 50 Minuten köcheln. Den Deckel während des Garens fest verschliessen, damit keine Aromen oder Nährstoffe entweichen.

In der Zwischenzeit Dill waschen, abtrocknen und fein hacken. In einem Topf mit etwas Öl kurz anbraten und zum Huhn geben. 

Jetzt kannst du dich daran machen die dicke Bohnen aus der Schote zu befreien. Die ausgelösten Kerne gründlich waschen und in kochendem salzigem Wasser für 1 Minute blanchieren. Die Haut mit einem spitzen Messer etwas anritzen und den zarten Kern herausdrücken. Bei der TK Version etwas Wasser in einem Topf kochen, dicke Bohnen zufügen, kurz blanchieren und wie oben beschrieben aus der Schale herausdrücken.

15 Minuten bevor das Essen fertig ist, die aus der Schote gepalten und enthäuteten dicke Bohnen zufügen und mit kochen. 

Am Besten passt Safran-Knusper-Reis und Sir Torshi – eingelegter Knoblauch dazu. 

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Khoresht-e Baghali - Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn

Khoresht-e Baghali - Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn

In der Zubereitung ist das Gericht super einfach! Du solltest dich nur ca. 50 Minuten gedulden, bis es fertig geschmort ist und die Aromen von Huhn, Safran, Dill, dicke Bohnen und Kurkuma sich miteinander verbinden.

Gericht Abendessen, Hauptgericht, Hauptspeise, Khoresh, Main Course, Schmorgericht
Länder & Regionen Iran, Persien
Keyword Khoresht-e Baghali - Dicke-Bohnen-Ragout mit Safran-Huhn
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Labsalliebe

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 1 TL Kurkuma
  • 500 g Hühnerbrust
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Safranfäden
  • 250 g frischer Dill
  • 1,5 kg frische dicke Bohnen (oder 500 g TK )
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Zwiebeln schälen und würfeln.

  2. Hühnerbrust in große Würfel schneiden. 

  3. Öl in einem Topf bei mittlere Hitze erhitzen, Zwiebeln zufügen und anbraten, mit Kurkuma würzen.

  4. Hühnerwürfel zufügen und weiter braten.

  5. Knoblauch schälen, platt drücken und zum Huhn geben.

  6. Safranfäden in einem Mörser mahlen und zum Fleisch geben.

  7. Mit soviel Wasser füllen bis alles gut bedeckt ist und bei geringer Temperatur für 50 Minuten köcheln. Den Deckel während des Garens fest verschliessen, damit keine Aromen oder Nährstoffe entweichen.

  8. In der Zwischenzeit Dill waschen, abtrocknen und fein hacken.

  9. In einem Topf mit etwas Öl kurz anbraten und zum Huhn geben. 

  10. Jetzt kannst du dich daran machen die dicke Bohnen aus der Schote zu befreien. Die ausgelösten Kerne gründlich waschen und in kochendem salzigem Wasser für 1 Minute blanchieren. Die Haut mit einem spitzen Messer etwas anritzen und den zarten Kern herausdrücken. Bei der TK Version etwas Wasser in einem Topf kochen, dicke Bohnen zufügen, kurz blanchieren und wie oben beschrieben aus der Schale herausdrücken.

  11. 15 Minuten bevor das Essen fertig ist, die aus der Schote gepalten und enthäuteten dicke Bohnen zufügen und mit kochen. 

Rezept-Anmerkungen

Am Besten passt Safran-Knusper-Reis und Sir Torshi - eingelegter Knoblauch dazu.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.