BEAUTY, FOOD, LIFESTYLE
Kommentare 2

Safran Bamieh und die persische Verlobung

Safran Bamieh und die persische Verlobung

Eine Verlobung gehört zu den schönsten Tagen im Leben und für diesen besonderen Tag wird in Persien Safran Bamieh zubereitet. Es handelt sich um eine persische Süssigkeit, die dem mexikanischen Churros sehr ähnelt. Wir in Persien verfeinern den Teig jedoch mit Safran, dann frittieren wir ihn und anschließend wird er in einem Bad aus Rosenwasser, Safran, Kardamom und Honig gebettet. Safran Bamieh und die persische Verlobung gehören zusammen wie der Deckel auf dem Topf.  Es ist die Süßigkeit und ein Must Eat für jede Verlobungszeremonie, aber auch für Nowrooz, Ramadan und kommt meist im Doppelpack mit Zoolbia auf den Tisch. Mit meiner Geschichte über die Tradition einer persischen Verlobung, entführe ich dich heute in die farbenprächtige Welt von 1001 Nacht. 

KHASTEGARI  – PERSISCHE VERLOBUNG – خواستگاری

Bevor es zur einer persichen Hochzeit (Aghd) kommt, gibt es jede Menge Treffen und Bräuche, die bei der Verlobungszermonie eingehalten werden. Die Verlobung gehört genauso wie die Hochzeit zu einer der unvergesslichsten Momente im Leben jeder Perserin. Eine persische Verlobung beruht auf Traditionen aus dem altpersischen, dem zoroasthrischen. Bis zur persischen Hochzeit lassen sich manche Familien Zeit, denn diese wird die Verlobung noch um 1000 % steigern. Komm mit und lass dich ein auf diesen Zauber aus 1001 Nacht mit Ziba (die Schöne) und Nika (der Gute). In der ersten Hälfte erzähle ich dir die Verlobungsgeschichte von Ziba und Nika und der Verlobungszeremonie wie sie früher war. Im Anschluss berichte ich über die moderne Verlobungsfeier, wie sie heute statt findet.

ALTE VERLOBUNGSTRADITIONEN LEBEN WIEDER AUF

Viele dieser alten Verlobungstraditionen werden nur noch auf dem Land vollzogen und haben sich im Laufe der Jahre sehr verändert. Obwohl eine Verlobung auf vielen Verhandlungen beruht, kommt doch hier und da Romantik auf. In den modernen Großstädten Persiens finden aktuell wieder einige dieser alten Traditionen bei jungen Leuten Anklang. Manchmal werden einige dieser Zeremonien ausgelassen oder einfach zusammen gelegt. Trotzdem möchte ich erwähnen, dass es von Region zu Region, als auch von Familie zu Familie Unterschiede gibt. Wenn du andere Zeremonien kennst, freue ich mich über deinen Kommentar.

KHASTEGARI – INTERESSE AN DER BRAUT VERKÜNDEN –  خواستگاری

Verliebt, verlobt, verheiratet! So einfach ist es früher in Persien nicht gewesen. Die Familie von Nika, dem zukünftigen Bräutigam hält Ausschau nach einer potentiellen Braut für ihren Sohn. Die bevorstehende Ehe zwischen dem jungen Paar wird von ihnen arrangiert. Trotzdem achten in den meisten Familien, besonders die Mutter darauf, ob der Sohn bereits Interesse an einem Mädchen zeigt. Nika bedeutet der Gute und er hat schon Ziba (die Schöne) bei einer Feier gesehen, er kann seine Augen nicht mehr von ihr lassen, so schön ist sie. Seine verliebten Blicke entgehen der Mutter nicht und sie erzählt in den folgenden Tagen ihrem Mann, dass endlich ein junges Mädchen als Braut für ihren Sohn in Frage kommt. Der Vater macht sich gemeinsam mit einer representativen Person aus der Familie (das kann der Vater, Onkel, Großvater oder ein guter Freund der Familie sein) und Nika auf den Weg zur Khastegari, um ihr Interesse an Ziba zu verkünden.

Ziba wird von ihren Eltern informiert, das ein Khastegar (eine Person, die um ihre Hand anhält) am Nachmittag zu ihnen kommen wird. Ihre Mutter verrät ihr, dass es sich um Nika handelt und Zibas Herz fängt an zu hüpfen, denn ihr sind seine Blicke bei der Feier auch nicht entgangen. Sie zieht ihr schönstes Kleid an, lässt sich ihre Haare von ihre Schwester frisieren und schaut sich zufrieden im Spiegel an. Es klingelt an der Haustüre, das öffnen der Türe und das Willkommen heissen obliegt ihr. Aufgeregt geht sie zur Tür und öffnet sie, Nika übergibt ihr einen Blumenstrauss und sein liebenswürdiger Blick beschert Ziba eine schöne Gänsehaut. Sie bietet Nika, sein Vater und Onkel ins Wohnzimmer, hier erwartet Zibas Familie bereits die Gäste.

Auf dem Tisch stehen frische Früchte, Süßigkeiten und Nüsse (Ajil) bereit. Sharbat-e Sekandjebin, eine persische Minzlimonade wird kredenzt und gemeinsam eine Wasserpfeife (Ghelyoon) geraucht. Ziba wartet auf die Aufforderung des Vaters, den Tee zu servieren. Sie schenkt den Tee in Gläsern ein und serviert mit zitterndenen Hände der Familie von Nika persischen Chai auf einem Tablett, dabei wird sie genauestens beobachtet. Ziba streicht sich eine Locke aus dem Gesicht, die sich an ihre Wange geschmiegt hat, legt dann den Gästen Früchte, Nüsse und Süssigkeiten auf einen Teller und bietet ihnen diese ebenfalls an.

Bei diesem ersten Treffen beschnuppern sich die jungen Leute und lernen sich kennen. Hier findest du ein lustiges Video dazu. Nun entscheiden die Eltern, ob Ziba und Nika gut zusammen passen. Beide, sowohl Ziba als auch Nika werden gefragt, ob sie Interesse an weiteren Treffen haben. Ziba möchte sich bei ihrer Entscheidung einige Tage Zeit lassen und in den darauf folgenden Tagen überbringt das Oberhaupt der Familie dann die positive oder negative Nachricht. Sollte die Familie nicht interessiert sein, wird vorgetäuscht, dass Ziba bereits für jemand anderes vorgesehen ist, aber zum Glück ist Ziba interessiert.

ZWEITE KHASTEGARI – DAS KENNENLERNEN DER FAMILIEN— خواستگاری دوم

Da beide einverstanden sind, kommt die Familie von Nika samt Großeltern, Tanten, Onkeln, Cousins und Cousinen und einen noch größeren Blumenstrauß und Süßigkeiten zu einem weiteren Treffen. Auch alle Mitglieder aus der Familie von Ziba sind da. Bei diesem Treffen möchten die Familien, die Tugenden der jungen Leute vorstellen. Zunächst wird Ziba nach ihren hausfraulichen Fähigkeiten wie kochen, nähen und ihre gastfreundschaftlichen Qualitäten (Mehman Navazi) befragt. Aber auch ihre Hobbys, Interessen und vor allem ihre Gedanken über die Ehe werden besprochen.

Die Familie von Nika hingegen stellt seine Ausbildung und seine Zukunftsvisionen vor. Die Familie von Ziba will dabei in Erfahrung bringen, ob er ihr ein schönes Heim und finanzielle Sicherheit bieten kann. Bei diesem Treffen bekommen beide auch die Gelegenheit sich unter vier Augen näher kennen zu lernen. Ziba und Nika gehen in den wunderschönen persischen Garten,  setzen sich an den Beckenrand des Hooz und reden über ihre Zukunftsvorstellungen. Dieses Treffen kann Stunden lang dauern und meist bleiben die Gäste bis zum opulenten gemeinsamen Abendessen. In den darauf folgenden Tagen wird innerhalb der eigenen Familie über eine eventuelle Ehe entschieden. Sollten sie doch keine Interesse haben, dann wird die andere Familie umgehend informiert. Hier habe ich ein schönes Khastegari Lied für dich auf You-Tube ausgesucht.

UM DIE HAND ANHALTEN – BALE BORAN بله بران 

An diesem besonderen Tag kommt es zu einem erneuten Treffen, da sowohl die Familien von Ziba und Nika als auch das Paar selbst, gewillt ist eine Ehe einzugehen. An diesem besonderen Tag versammeln sich wieder alle Familienmitglieder, samt Großeltern, Tanten und Onkeln. Sie kleiden sich alle schick ein, aber nicht zu feierlich und bringen diesmal Geschenke für Ziba mit. Nika zieht sich ebenfalls schön an um einen besonders guten Eindruck auf Ziba zu machen. Die Familie von Nika will jetzt wissen, was Ziba als Jaheeziyeh auch Jehaz genannt mit in die Ehe bringt. Jaheeziyeh ist eine Art Aussteuer oder Mitgift, die es hier in Deutschland auch mal gab. Die Mutter von Ziba hat schon mit dem sammeln vom Mitgift im Kindesalter von Ziba angefangen, denn die Einrichtung der gemeinsamen Wohnung obliegt der Familie der Braut. Sie hat bereits wunderschöne seidene Teppiche, silbernes Besteck, Geschirr, schöne Tücher und Decken und viele andere alltägliche Gegenstände für die zukünftige Wohnung oder Haus zusammen.

Nika ist besonders aufgeregt, denn an diesem Tag wird er die Frage der Fragen stellen. Aber zunächst muss er den Vater von Ziba um Erlaubnis fragen, ob er damit einverstanden ist, wenn er um die Hand seiner Tochter anhält. Bevor der Vater einwilligt, fragt er Nika, was er denn alles mit in die Ehe einbringen wird um dann erst einzuwilligen. Zibas Vater ist einverstanden und jetzt endlich ist es soweit. Nika ist besonders aufgeregt, denn er fragt im Beisein der Familie mit zittriger Stimme, ob Ziba ihn heiraten will. Zibas Herz bleibt für einen Bruchteil einer Sekunde stehen und sie bekommt fast keine Luft mehr. Sie nimmt alles nur noch durch einen Schleier wahr und erwidert: „mit der Erlaubnis der Eltern… Ja“ (Ba ejazeye bozorgtarha, Bale). Bale bedeutet Ja. Jetzt wird es formell und die Familien machen einen Termin für die Verlobung aus. Hier kannst du dir ein Bale Boroon remix anhören. Auch an diesem Tag werden Köstlichkeiten kredenzt, musiziert und getanzt.

NAMZADI – VERLOBUNG – مراسم نامزدی

Endlich haben es Ziba und Nika geschafft und es kommt zur offiziellen Verlobung mit einer gebührenden Verlobungsfeier. Sie zelebrieren diesen schönen Tag wieder im Hause von Ziba. An diesem Fest wird auch die Frage des Mahriyeh (Brautgabe) geklärt. Mahriyeh bedeutet „das Geschenk der Liebe“ und ist eine Art Versicherung für Ziba. Die Braut- oder auch Morgengabe genannt, dient zur Vorbeugung gegen eine „voreilige“ Scheidung seitens Nika und zur finanziellen Absicherung von Ziba, etwa im Scheidungsfall. Sollte die Ehe später in die Brüche gehen und es zu einer Scheidung kommen, erhält Ziba den ausgehandelten Betrag. Dies variiert zwischen symbolischen Dingen wie einer Goldmünze, ein Buch des Dichters Hafez bis hin zu Geld, Schmuck, Gold oder Grundstücke. Natürlich richtet es sich nach dem Einkommen von Nika.

Alle Details für die Hochzeit werden ebenfalls besprochen, z. B. wie viele Gäste eingeladen werden, wann, wo und wie die Hochzeit statt finden soll. An diesem Tag tauschen Ziba und Nika im Beisein der Familie die Verlobungsringe aus und Ziba wird von Nikas Familie mit Schmuck beschenkt. Im Anschluss wird gemeinsam mit der Familie und guten Freunden gegessen, gefeiert und getanzt. Nach der Verlobung kann das zukünftige Ehepaar sich in der Öffentlichkeit gemeinsam zeigen, z. B. gemeinsame Spaziergänge unternehmen, ins Kino oder zum shoppen gehen.

SHIRBAHA – PREIS DES STILLENS

Ein bestimmter Betrag wird von Nikas Vater an Zibas Familie ausgehändigt. Fälschlicherweise wird dies oft mit dem “Kaufen der Braut“ assoziiert. Es handelt sich hierbei aber um einen symbolischem Wert für das Erziehen. Dies ist eine Ehrbietung an die Eltern, denn sie haben Ziba für das Erwachsensein vorbereitet und dabei keine Mühen und Kosten gescheut. Die Familie von Nika profitiert durch die Heirat mit Ziba von all diesen Mühen. Im Gegenzug soll es auch eine finanzielle Erleichterung für Zibas Familie sein, da sie ja für das Jaheeziyeh (Mitgift) aufkommen müssen. 

 

HOCHZEITSEINLADUNG

Ziba und ihre Familie beauftragen jemanden aus der Familie mit einem Tablett, gefüllt mit Blüten, Rosenknospen, Rosenblütenblätter, Nogl und Nabat, das mit einem grünen seidenen Tuch abgeckt wird, zu den geladenen Hochzeitsgästen zu gehen. Sie klingeln an der Tür und der Eingeladene nimmt einige Zutaten vom Tablett, bedankt sich für die Einladung, wünscht Ziba und Nika alles Gute und sagt sofort ob er die Einladung annimmt oder nicht. Dann führt er die Süßigkeiten zum Mund und zeigt damit, das er dem Paar das Leben versüßen möchte. 

SHIRINI KHORAN – SÜßIGKEITEN ESSEN – شیرینی خوران

Einige Tage nach der Verlobung ist es Tradition, Bamieh eine süße Speise zu essen. Dafür treffen sich wieder die Familien zum Shirini Khoran und essen gemeinsam Süßigkeiten, wie z. B. Bamieh, Plätzchen, Nan-e Berenji, Ajil (Nüsse) und trinken dazu persischen Tee. Diese Tradition soll das Leben des zukünftigen Paares versüßen. Hier habe ich ein schönes Gilaki Lied zum Thema Shirini Khoran.

NAMZADBAZI – نامزد بازی

Namzadbazi ist eine schöne Zeit vor der Hochzeit, an das sich die meisten Liebespaare gerne erinnern. Die Zeit beginnt mit der Verlobung von Ziba und Nika und endet mit dem Hochzeitstag. Ziba und Nika treffen sich unter den Augen der Familienangehörigen, können sich hier einige Liebesblicke zuwerfen. Sie haben Schmetterlinge im Bauch und vielleicht können sie sogar heimlich einen Kuss erhaschen.

SAGDOOSH – ساقدوش

Sagdoosh-e Damad ( ساقدوش داماد) wird auch Shahbalah genannt und er ist die männliche Bräutigamjungfer. Nika sucht 2 – 4 sehr gute und nahe Freunde aus, die ihn vor der Hochzeit beim einkleiden helfen. Sagdoosh-e Aroos (ساقدوش عروس) ist im Gegenzug die Brautjungfer. Das Brautpaar kauft alles was die Sagdooshs für die Hochzeit an Kleidung und Schuhe benötigen und stellen ihnen diese zur Verfügung. Sagdoosh hat einige Verpflichtungen. Er oder sie helfen beim Zurecht machen des Brautpaares und geben seelische und moralische Unterstützung. Sagdoosh sollte immer ein offenes Lächeln für das Brautpaar und ihre Familie haben. Ausserdem sollte er für eine gute Stimmung bei der Hochzeit sorgen. 

KHARIDSHOPPING TOUR – خرید

Ziba und Nika machen sich auf dem Weg zum Bazaar um die Accessoirs für die Trauung einzukaufen. Während der Shopping Tour begleiten entweder die Schwester oder die beste Freundin und der beste Freund das Paar, die bei der Hochzeit ihr Sagdoosh sein werden. Hauptsächlich kaufen sie Gold, Schmuck für Ziba und suchen auch die gemeinsamen Eheringe aus. Ziba sucht ihr Hochzeitskleid aus und auch Nika sucht an diesem Tag seinen Anzug aus, diese werden dann gemeinsam bestellt. Acccoissers für den Hochzeitstisch werden ebenfalls ausgewählt wie z. B. ein Spiegel und Kerzenhalter. Alles was Ziba aussucht, wird vom Nika bezahlt und umgekehrt zahlt Ziba die Kleidung von Nika. Auch die Sagdooshs werden eingekleidet und als Dankeschön mit eine Kleinigkeit beschenkt.

JAHAZ BARAN – جهاز بران

Jahaz Baran wird auch Tabagh Baran طبق بران genannt und ist eine Zeremonie, die meist eine Woche vor der Hochzeit stattfindet. An diesem Tag werden alle Geschenke der Familie von Ziba, ihr Mitgift (Jahaziyeh) und ihre Kleidung in die zukünftige Wohnung oder Haus des Brautpaares gebracht. Für diesen Anlass kleiden sich alle schick und helfen beim überbringen der Gegenstände. Sie bilden eine Karawane und das Mitgift wird mit Pferden, Kamele oder Esel, einem Karren und Träger durch den Ort zur neuen Wohnung getragen. Ziba steigt auf das Pferd, die Freunde haben auf ihren Köpfen Tabletts mit Gegenständen und der Karavanenführer trägt einen Spiegel vor sich hin.

Zibas Kleider werden auf ein Tablett gelegt und mit einem grünen Tuch abgedeckt, auf dem Weg zum Haus werden sie dann präsentiert und im Gegenzug erhält sie Geschenke. Dann wird ein Kleidungsstück mit einer Schere zerschnitten, was wir Gheychi zadan nennen. Dies darf aber nur eine glücklich verheiratete Frau vollziehen und soll das Paar vor Unglück beschützen. Musiker begleiten die Truppe, es wird musiziert und gesungen um die gute Botschaft im ganzen Ort zu verkünden. Sollte Ziba bis zum Haus keine Geschenke erhalten, steigt sie nicht vom Pferd. 

HANA BANDAN – حنابندان – HENNAZEREMONIEBRAUTDUSCHE

Ein Tag vor der Hochzeit gehen Ziba und Nika getrennt ins Hammam, hier werden sie gewaschen und massiert. Ziba wird am ganzen Körper außer Kopfhaare natürlich 🙂 komplett enthaart, die Augenbrauen werden gezupft und dann wird sie noch hübsch gemacht. Nach dem Baden wird auch Nika schön eingekleidet und der Barber der Stadt wird gerufen. Nika setzt sich mitten auf die Strasse, wird rasiert und schön gemacht, dabei wird er von den Nachbarn und Freunden lauthals besungen und mit Geld und Süßigkeiten beworfen. Die feiernden werden mit einem Halva aus Reismehl, Halvay-e Angosht Pich, Süßigkeiten, Ajil und Tee bewirtet. Auch ein spezielles Brot mit Sesam wird mit den oben genannten Süßigkeiten im ganzen Ort verteilt.

Am Tage oder auch am Abend treffen sich Freunde und Familie des Brautpaares in ihrem neuen Heim und bemalen die Hände und Füsse des zukünftigen Ehepaares mit Henna. Manchmal findet dies auch im Elternhaus der zukünftigen Braut statt, als eine Verabschiedungszeremonie der jungen Braut. Henna steht symbolisch für Glück, Güte und Fröhlichkeit. Eine Frau, deren Eltern noch leben und sie selbst glücklich verheiratet ist und keine Scheidung hinter sich hat, bringt in einer silbernen oder kupfernen Schale (Tashtak) trockenes Henna, das sie dann in Stücke bricht. Acht Frauen sitzen auf der rechten und linken Seite des Brautpaares, halten Tücher in der Hand und singen während der Bemalung Lieder und tanzen dazu. Hier kannst du dir ein Video dazu anschauen.

Traditionelle Motive für die Henna Bemalung sind Vögel, Lebensbaum (Thuja – Symbol für Fruchtbarkeit), Sterne, Mond, Blumen oder Blüten. Die reich geschmückte Ziba wird an den Händen, Füßen und am Haar bemalt. Nach der Bemalung, bekommt Ziba einen Schleier mit roten Spitzen auf den Kopf, man führt sie in die Mitte des Raumes und singt Volkslieder, die im Zusammenhang mit Henna stehen. Typische Lieder sind:

Aroos Hana mibande Del be khoda mibande (عروس حنا ميبنده دل به خدا ميبنده)

Hanna Hanna avordim dokhtaretoonro bordim – was bedeutet wir bringen Henna und im Gegenzug nehmen wir euer Tochter mit.

Zum Schluß werden die Hände und Füsse des Paares mit einem grünen Seidenen Tuch bedeckt. Das Paar lässt die bemalten Hände über Nacht einwirken und waschen diese erst am nächsten Morgen. Nach dieser Nacht können sich Ziba und Nika noch eine Weile Zeit lassen bis zur persischen Hochzeit (Aghd). Die meisten Familien feiern aber am nächsten Tag die Hochzeit (Aghd).

EINE MODERNE PERSISCHE VERLOBUNGSFEIER 

Orient trifft Moderne, vorbei sind die Zeiten in denen Hochzeiten arragiert wurden. Heutzutage ist es eher so, dass das junge Paar sich bereits länger kennt, hat einen entsprechenden Freundeskreis und meist sogar schon eine gemeinsame Wohnung. Sie treffen selbst die Entscheidung sich zu Verloben und schliesslich zu heiraten. Natürlich wird sie zuerst gefragt, ob sie ihn heiraten möchte. Genauso wie in Europa überlegt sich der junge Mann etwas besonderes, um ihr einen Heiratsantrag zu machen, hier findest du ein Video dazu.

Das junge Paar arrangiert ein Treffen als Zeichen des Respekts ihren Eltern gegenüber und damit sich die Eltern kennen lernen. Auch heute bringt die Familie des Bräutigams einen schönen Blumenstrauß mit zum Haus der zukünftigen Braut, um sich vorzustellen und alles wichtige zu besprechen. Die Eltern möchten mehr über die Braut heraus finden wie z. B. welche Ausbildung sie hat, wie Intelligent sie ist, welchen Beruf sie ausübt und wie sie sich ihre Zukunft vorstellt. Auch die Qualitäten des jungen Mannes werden vorgestellt. Ausserdem wollen sie die Eltern der Braut näher kennen lernen, denn ab diesem Zeitpunkt rücken die Familien näher an einander. Somit will die Familie sicher gehen, das es sich auch um eine harmonische Partnerschaft handelt, damit sie das Paar auch wirklich voll und ganz unterstützen können. An diesem Treffen wird auch die Entscheidung des zukünftigen Bräutigams bestärkt, ob er seine Freundin wirklich heiraten will. Hier findest du ein modernes persisches Khastegari Lied.

Bei diesem Treffen werden auch wichtige Themen wie Jaheeziyeh (Mitgift) und Mahriyeh( besprochen. Die Jaheeziyeh (Mitgift) hat sich auch sehr verändert, denn heute kann es sich um elektronische Geräte bis hin zum Apartment oder Haus für die Tochter handeln. Ein Jaheeziyeh (Mitgift) vorzubereiten ist ein Symbol der Elternliebe, besonders der Mutter für Ihre Tochter. Vor der Verlobungsfeier sucht das Paar gemeinsam die Verlobungsringe aus.

Heutzutage werden Bale Boroon, Shirini Khoran, Namzadi und manchmal auch Hana Bandaan zusammen gelegt und an einem Tag gefeiert. Die Feier ist eine Vorfreude auf die Hochzeit und wird je nach Familie klein, familiär, vertraut, gefühlvoll gefeiert oder richtig groß mit allen Freunden bunt, laut, lustig, spannend, mitreißend und je nach Geschmack entweder traditionell oder modern gefeiert. Das kann in einem angemietetem Lokal sein oder bei einem der Paare Zuhause, dies richtet sich nach dem Einkommen des Paares. Wenn sich die Familie einen Hochzeitsplaner leisten kann, wird dieser gemeinsam ausgesucht. Und natürlich wird entschieden wann, wie und wo die perfekte Hochzeit stattfinden soll.

An diesem besonderen Tag werden die Verlobungsringe auf einem Tablett gemeinsam mit einer Rose oder zwei und das Gedichtband von Hafez (Symbol für die Liebe) präsentiert und im Beisein der Gäste ausgetauscht. Dabei jubeln die Gäste so laut sie können und trällern (lilililililili) dazu. Zuerst zieht er ihr den Ring an und dann sie ihm. Ein Tuch wird vor ihre Gesichter gehalten, damit sie sich ungestört küssen können. Natürlich werden sie für ihre gemeinsame Zukunft beglückwünscht und Esfand (Steppenraute) wird über die Köpfe des Paares und der Gäste geräuchert. Ihre Familie kredenzt den Gästen, Obst, Süßigkeiten und Tee. Jetzt ist die Verlobung offiziell. Danach wird gebührend gegessen, gefeiert und getanzt.

Nach der Verlobungsfeier geht es los mit den Vorbereitungen für die persische Hochzeit (Aghd). Bei uns werden genauso wie in den europäischen oder amerikanischen Hochzeiten die Brautjungfer einheitlich in gleichen Farbtönen und in gleichen Kleidern gekleidet, damit es ein schöner Eye Catcher für die Hochzeit ist. Es werden 4 -6 Sagdoosh pro Braut und Bräutigam auserwählt. Trauzeugen und Brautjungfern haben vieles gemeinsam, in einer wesentlichen Sache unterscheiden sie sich aber. Beide kümmern sich voll und ganz um das Wohl der Braut, allerdings unterzeichnet nur die Trauzeugin die Heiratsurkunde. Das gilt natürlich auch für männliche Trauzeugen. Rein rechtlich ist die Funktion der Trauzeugin also sehr amtlich, die emotionale und praktische Unterstützung des Brautpaars steht aber immer im Vordergrund. Deshalb ist es so wichtig, eine enge Bezugsperson für diese Rolle auszuwählen.

Am Abend vor der Hochzeit treffen sich Freunde und Familie im gemeinsam Haus des Paares und feiern mit Musik, gutem Essen und Tanzen das Hanabandan. An Speisen werden Sharbats, Ajil und Süßigkeiten serviert. Man kann dieses Fest auch mit dem amerikanischen Bridal Shower vergleichen. Die Familienmitglieder bringen in Begleitung mit Musiker ein Tablett mit Henna, Geschenke für das neue Heim, Geld- und Gold zum Hause des Paares und singen Henna Lieder. Es ist eine Art Goodbye Party für die Braut. Henna wird mit Wasser geknetet und auf einem Tablett ausgebreitet. Das kneten von Henna wird mit großer Sorgfalt und guten Wünschen verbunden, damit das Paar eine glückliche Hochzeit und Ehe haben soll. Das Paar sitzt in der Mitte des Raumes und das Tablett mit Henna, Gold und Silber wird vor ihnen aufgestellt. Andere tragen Kerzen, die sie rund um das Hennatablett aufstellen.

Das Paar hält die Hände auf und bekommt das Henna zusammen mit Geldschein, -münzen oder Gold in die Handfläche gelegt. Dies geschieht ebenfalls mit großem Respekt. Dann werden sie von Familienmitgliedern geküsst und das Henna wird unter den Gästen verteilt. Alle gratulieren ihnen zur bevorstehenden Hochzeit. Manchmal ist es auch umgekehrt, dann bekommen die Gäste zu Erst das Henna und kommen nach vorne und legen es dem Brautpaar in die Hände. Wenn die Braut es erwünscht, bekommt sie auch Henna auf ihre Füße oder Haare. Gute Freunde und Familienmitglieder bleiben und feiern bis zum Hochzeitsmorgen mit dem Paar. Forsetzung folgt …. Sofreh Aghd – eine persische Hochzeit.

HERZ <3 LICHT

Susan

 

ZUTATEN FÜR SAFRAN BAMIEH

ZUTATEN FÜR GEBRÜHTER SAFRAN

1/2 TL Safranfäden

10 ml Wasser

ZUTATEN FÜR PERSISCHER GOLDENER SIRUP

200 g Zucker

100 ml Wasser

2 EL Zitronensaft

gebrühter Safran

2 EL Rosenwasser*

4 ganze Kardamomsamen*

2 EL Honig

ZUTATEN FÜR BAMIEH

200 ml Wasser

50 g Butter

2 EL Honig

125 g Weizenmehl

1/4 TL Salz

1/2 TL Vanilleextrakt

2 1/2 Eier

ZUBEREITUNG GEBRÜHTER SAFRAN

Zuerst den gebrühten Safran zubereiten, dafür Safranfäden in einem Mörser fein mahlen und mit 10 ml kochendem Wasser übergiessen. Abdecken und für mindestens 10 Minuten beiseite stellen.

ZUBEREITUNG PERSISCHER GOLDENER SIRUP

Zucker und Wasser in einen Topf geben, auf keinen Fall mischen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Direkt nach dem der Sirup zu köcheln beginnt, ein Pinsel in etwas Zitronensaft tauchen und den Topf innen kurz oberhalb des goldenen Sirups einpinseln. Das verhindert das kristallisieren von Zucker am Topf. Den restlichen Zitronensaft zufügen und weiter köcheln bis er etwas eindickt (ca. 5 Minuten). Den fertig gebrühten Safran und das Rosenwasser zufügen, mit einem Holzkochlöffel mischen und weiter köcheln. Kardamomsamen mit einem Fleischklopfer aufschlagen und in den Topf geben. Zum Schluss den Honig hineingeben und alles gut mischen. Als Test kannst du etwas vom Sirup auf eine Untertasse geben, er sollte sich leicht bewegen, dann ist dein Sirup perfekt. Komplett auskühlen lassen.

ZUBEREITUNG BAMIEH

Zunächst bereiten wir den Brandteig zu. In einem beschichteten Topf Wasser, Butter und Honig vermischen und zum kochen bringen. In der Zwischenzeit das Mehl und Salz sieben. Sobald das Wasser kocht, das gesiebte Mehl auf einmal dazugeben und direkt mit einem Kochlöffel zu einem zähen Teig verrühren. Bei mittlerer Hitze weiterrühren, den Teigkloß für ca. 15 Minuten immer wieder von allen Seiten mit dem Kochlöffel auf den heißen Topfboden drücken. Dadurch wird der Teig „abgebrannt“ und es entstehen beim backen die typischen Hohlräume. Beim abbrennen entsteht eine weiße Schicht am Topfboden. Topf vom Herd nehmen, Teig in eine Schüssel geben und lauwarm werden lassen. Der Teig sollte nicht zu heiß und nicht zu kalt sein. Den Teig mit einem Rührgerät etwas aufschlagen, Vanilleextrakt, Salz und zunächst ein Ei gründlich einrühren. Das nächste Ei zufügen und verrühren, bis der Teig geschmeidiger wird. Das 3 Ei in eine kleine Schale aufschlagen und mit einer Gabel verrühren, dann die Hälfte davon zum Teig geben und weiter rühren. Der Teig ist fertig, wenn er schön glanzt und zäh vom Löffel fällt.

BAMIEH FRITTIEREN

Öl in einen Topf geben und kalt lassen. Teig in einen Spritzbeutel mit eine Sterntülle geben. Bamieh in das kalte Fett spritzen und mit Hilfe einer Schere kleine Stücke abschneiden. Den ganzen Teig verbrauchen, da du sonst noch einmal alles im frischen kalten Fett aus backen müsstest. Topf auf den Herd stellen und das Fett bei mittlere Temperatur erhitzen, wenn du ungeduldig bist und das Fett zu schnell erhitzt, bleiben die Bamieh innen roh und aussen verbrennen sie. Also gedulde dich, das dauert ca. 25 – 30 Minuten bis dein Bamieh bei mittlere Temperatur Goldbraun gebacken ist.

Bamieh für ca. 2 – 3 Minuten in den abgkühlten persischen goldenen Sirup geben, damit sie sich mit dem Sirup aufsaugen können, dabei gut vermischen. In ein Sieb geben und etwas abtropfen lassen. Mit Pistazien und Rosenblütenblätter bestreuen und im Kühlschrank aufbewahren.

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Safran Bamieh

Zutaten

ZUTATEN FÜR SAFRAN BAMIEH

ZUTATEN FÜR GEBRÜHTER SAFRAN

  • 1/2 TL Safranfäden
  • 10 ml Wasser kochend heißes

ZUTATEN FÜR PERSISCHER GOLDENER SIRUP 

  • 200 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • gebrühter Safran
  • 2 EL Rosenwasser*
  • 4 ganze Kardamomsamen*
  • 2 EL Honig

ZUTATEN FÜR BAMIEH

  • 200 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 125 g Weizenmehl
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 2 1/2 Eier

Anleitungen

ZUBEREITUNG GEBRÜHTER SAFRAN

  1. Zuerst den gebrühten Safran zubereiten, dafür Safranfäden in einem Mörser fein mahlen und mit 10 ml kochendem Wasser übergiessen. 

  2. Abdecken und für mindestens 10 Minuten beiseite stellen.

ZUBEREITUNG PERSISCHER GOLDENER SIRUP

  1. Zucker und Wasser in einen Topf geben, auf keinen Fall mischen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. 

  2. Direkt nach dem der Sirup zu köcheln beginnt, ein Pinsel in etwas Zitronensaft tauchen und den Topf innen kurz oberhalb des goldenen Sirups einpinseln. Das verhindert das kristallisieren von Zucker am Topf.

  3. Den restlichen Zitronensaft zufügen und weiter köcheln bis er etwas eindickt (ca. 5 Minuten).

  4. Den fertig gebrühten Safran und das Rosenwasser zufügen, mit einem Holzkochlöffel mischen und weiter köcheln.

  5. Kardamomsamen mit einem Fleischklopfer aufschlagen und in den Topf geben.

  6. Zum Schluss den Honig hineingeben und alles gut mischen. Als Test kannst du etwas vom Sirup auf eine Untertasse geben, er sollte sich leicht bewegen, dann ist dein Sirup perfekt. Komplett auskühlen lassen.

ZUBEREITUNG BAMIEH

  1. Zunächst bereiten wir den Brandteig zu. In einem beschichteten Topf Wasser, Butter und Honig vermischen und zum kochen bringen. 

  2. In der Zwischenzeit das Mehl und Salz sieben. Sobald das Wasser kocht, das gesiebte Mehl auf einmal dazugeben und direkt mit einem Kochlöffel zu einem zähen Teig verrühren. Bei mittlerer Hitze weiterrühren, den Teigkloß für ca. 15 Minuten immer wieder von allen Seiten mit dem Kochlöffel auf den heißen Topfboden drücken. Dadurch wird der Teig „abgebrannt“ und es entstehen beim backen die typischen Hohlräume. Beim abbrennen entsteht eine weiße Schicht am Topfboden. 

  3. Topf vom Herd nehmen, Teig in eine Schüssel geben und lauwarm werden lassen. Der Teig sollte nicht zu heiß und nicht zu kalt sein.

  4. Den Teig mit einem Rührgerät etwas aufschlagen, Vanilleextrakt, Salz und zunächst ein Ei gründlich einrühren. 

  5. Das nächste Ei zufügen und verrühren, bis der Teig geschmeidiger wird. 

  6. Das 3 Ei in eine kleine Schale aufschlagen und mit einer Gabel verrühren, dann die Hälfte davon zum Teig geben und weiter rühren. Der Teig ist fertig, wenn er schön glanzt und zäh vom Löffel fällt.

BAMIEH FRITIEREN

  1. Öl in einen Topf geben und kalt lassen. 

  2. Teig in einen Spritzbeutel mit eine Sterntülle geben. Bamieh in das kalte Fett spritzen und mit Hilfe einer Schere kleine Stücke abschneiden. Den ganzen Teig verbrauchen, da du sonst noch einmal alles im frischen kalten Fett aus backen müsstest. 

  3. Topf auf den Herd stellen und das Fett bei mittlere Temperatur erhitzen, wenn du ungeduldig bist und das Fett zu schnell erhitzt, bleiben die Bamieh innen roh und aussen verbrennen sie. Also gedulde dich, das dauert ca. 25 – 30 Minuten bis dein Bamieh bei mittlere Temperatur Goldbraun gebacken ist.

  4. Bamieh für ca. 2 – 3 Minuten in den abgkühlten persischen goldenen Sirup geben, damit sie sich mit dem Sirup aufsaugen können, dabei gut vermischen. 

  5. In ein Sieb geben und etwas abtropfen lassen.

  6. Mit Pistazien und Rosenblütenblätter bestreuen und im Kühlschrank aufbewahren.

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

 

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung