FOOD, TRAVEL
Kommentare 3

Bake and Blog auf der Südback

Bake and Blog auf der Südback

*Werbung/Pressereise nach Stuttgart zur Südback*

BAKE AND BLOG MIT WISSENSFORUM BACKWAREN

Vor einigen Monaten flatterte die Einladung Bake and Blog auf der Südback von Wissensforum Backwaren in meinen Briefkasten. Bis dato war ich noch nie auf einer reinen Fachmesse für Bäcker- und Konditorenhandwerk wie die Südback, die vom 21.09 bis zum 24.09 in den Stuttgarter Messehallen statt fand. Ich bin noch ganz hin und weg von diesem wundervollen Tag. Wir haben tolle Einblicke hinter die Kulissen der verschiedensten Unternehmen erhalten. Oberflächlich scheinen sie alle ähnlich, doch wenn man einen tieferen Einblick bekommt, zeigen sich die feinen Unterschiede. Mach es dir gemütlich und begleite mich auf unserer Bloggertour. 

SÜDBACK – MESSE STUTTGART

Am frühen Morgen setze ich mich in den Zug und fahre nach Stuttgart. Auf der Messe-Stuttgart angekommen geht alles Ratz Fatz, keine Wartezeiten an der Eingangshalle und schon bin ich mitten drin. Die einzelnen Hallen sind sehr stylisch und modern gestaltet und  miteinander verbunden. Das Wetter ist herrlich und es gibt viele gemütliche Sitzgelegenheiten in den stilvoll angelegten Gartenanlagen um sich mal kurz zu erholen und die Sonnenstrahlen zu geniessen. Um zu unserem Treffpunkt zu kommen gehe ich durch die Hallen und kann mir bereits einen guten Überblick verschaffen. Hier findest du alles rundum die Berufsgruppe Bäckerei und Konditorei, angefangen von Einrichtungen bis hin zu den Rohstoffen.

BLOGGER TOUR AUF DER SÜDBACK

Unsere Tour beginnt im Pressezentrum der Messe Stuttgart, wo ich bereits einige bekannte Gesichter treffe, Eva von Madame Dessert, Käthe von Käthes Kekse, Birgit von Backen mit Leidenschaft , Katharina von Küchentraum & Purzelbaum. Neu kennengelernt habe ich Antje von Küchengewerkel, Sonja von Cookie and Co, Sandy von Wie wo was ist gut und Kathrin und ihr Mann Jan und ihre so brave Kinder von Backen macht glücklich. Wir werden mit einem köstlichen Büffet aus deftigen Stullen bis zu süßen Versuchungen verwöhnt, die von verschiedenen Bäckereien zur Verfügung gestellt worden sind. Der Geschäftsführer und Rechtsanwalt Christof Crone von Wissensforum Backwaren, der Stellvertretender Vorsitzender Gerrit Rosch und Geschäftsführer von Dawn in Darmstadt und Kathleen Reif – Assistentin der Geschäftsführung stellen sich vor. Nach der Vorstellung  geht unsere Tour ausgestattet mit Kopfhörern los. Wir streifen durch die Hallen und an vielen Ständen findet bereits Schaubacken statt.

BROT- UND BACKWAREN – VIELFALT DER DEUTSCHEN BÄCKEREIEN

Ich bin ja eine bekennende Stullenliebhaberin! Gibt es was besseres als eine Scheibe köstlich duftendes Brot mit dem Lieblingsbelag? Nach wie vor gibt es bei uns am Wochenende pünktlich zum Fussballanpfiff, lecker belegte Stullen. In Deutschland gibt es eine riesige Vielfalt an Brotsorten, genauer gesagt hast du die Wahl von über 3000. Diese Vielfalt ist durch die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen vom Norden bis zum Süden Deutschlands entstanden. Wir genießen in Deutschland eine weltweit einmalige Brotvielfalt, die Favoriten sind Misch-, Toast- und Körnerbrot.

BROT MIT ALLEN SINNEN BEI UNIFERM ERLEBEN

Unser erster Stop ist am Stand von UNIFERM, der Spezialist für Fermentation. Rico Pförtner, ein Brot Sommelier, teilt sein Wissen rund ums Brot mit uns und führt uns gemeinsam mit Elke Preißler auf eine Reise durch die Welt des Brotgeschmacks. Ein Brot Sommelier stellt sich viele Fragen, z. B. wie ist die Krume eher kernig oder kompakt, fein porig oder groß porig? Wie ist die Haptik, ist es knusprig oder soft? Welche Farbe hat das Brot, da variieren die Farbnuancen von weiss bis karamell.  So lernen wir vom Fachmann persönlich an Hand von einem Kürbisbrot, Brot mit allen Sinnen zu erleben und es von seinem Aussehen, Geruch, Geräusch und Geschmack zu bewerten. Ganz nach dem Motto „Bread Pairing“ wird ausgewählt welches Brot zu welchem Wein und Essen passt, damit sich die Aromen vom perfektem Brot richtig im Mund entfalten können. Als Beispiel empfiehlt Rico Pförtner ein Kürbisbrot mit einem aromatischen Heumilch Bergkäse und einem Glas Merlot. 

FERMENTIERTES BROT MIT FERMFRESH

Am Stand fallen mir die vielfältigen Gläser in der einladenden Theke auf, die mit frischen Fermenten gefüllt sind. Hast du schon mal was von fermentiertem Brot gehört? Dafür werden je nach Geschmack aus frischen Körnern wie Roggen, Dinkel oder auch aus Kürbiskernen ein Ferment angesetzt um anschliessend ein wohlschmeckendes, saftiges und bekömmliches Brot ohne Hefe zu backen. Im Hause UNIFERM gibt es bereits fertige Fermente, diese heissen FermFresh und können auf der Homepage von UNIFERM erworben werden. Wie nennst du ein Butterbrot? Schnitte, Stulle oder ganz anders? Auf persisch nennen wir sie Canapés.

DAS BESTE AUS UNSERER HEIMAT

Das Beste aus unserer Heimat sind verschiedene Brote, die mit Herz und Liebe gebacken werden. Das Urkrustenbrot wird aus FermFresh Urgetreide mit ganzen Emmer und Einkorngetreidekörnern und frischem Dinkelsauerteig angesetzt. Das malzig braune Brot hat eine krachend-knusprige Kruste und ein würziges und nussiges Aroma. Dazu empfiehlt der Brot Sommelier frisches Obazda mit Schnittlauchröllchen und einen Rettich-Salat. Mein Bergling mit FermFresh Goldling fermentiert haben wir als Goodie mit nach Hause bekommen. Die Kruste ist kastanienbraun, die Krume locker geport mit kleinen Sprenkel von Saaten und Keimlinge. Zuhause habe ich rote Zwiebeln eingelegt und den Bergling mit Roastbeef, Salat, Tomaten, Avocado und eingelegte Zwiebeln zubereitet. Probier doch auch mal mein Avocadobrot mit Granatapfelsalsa.

WARUM WIEGT EIN FRISCHER HEFEWÜRFEL 42g?

Früher kaufte man die frische Hefe direkt beim Bäcker des Vertrauens und dieser teilte einen großen Hefeblock von 500 g in zwölf gleiche teile. Dabei kamen 41,66 g Zustande und noch heute werden die Hefewürfel in der Masseinheit 42 g verkauft. Die Menge reicht für 500 bis 1.000 g Mehl aus. Rico Pförtner zeigt uns ein hochwertiges Stück  Hefe, die er in der Mitte aus einander bricht und wir können so die muschelige Struktur erkennen. Die frische Hefe soll neben eine muschelige Struktur auch eine blassbraune Farbe besitzen, matt glänzen und fruchtig-aromatisch riechen. Bist du dir nicht sicher ob du bereits dem Teig Hefe zugefügt hast? Dann mache einfach diesen Test: Lege den Teig in ein Glas mit Wasser, schwimmt er nach oben, dann ist alles in Ordnung.

MEINE Süße UND HERZHAFTE HEFEREZEPTE

Ich mag Hefe und sie ist aus meiner Küche nicht weg zu denken, denn wir lieben Hefegebäck als Nan-e Shirin – Hefebrot mit Safran ,  Komaj – Safran Hefebrötchen mit Dattel-Walnuss-Füllung,  Kardamom Hefeschnecken mit Blutorangen Frostig oder auch in frisch gebackenem Brot wie z. B. Nan-e Barbari – persisches Fladenbrot, Nan-e Taftoon – persisches Nanbrot aus der Pfanne oder als No Knead Safran Brot aus dem Topf mit Sesam-Dip. Auch in Pizza als Naan Pizza mit ofengeröstetem Tomaten-Humus, Lammhackfleisch und Kräutersalsa. Für mich sollte Brot nie nach Hefe schmecken, deshalb verwende ich wenig Hefe und lass es lieber über Nacht langsam gären. Um so besser wird das Aroma des Brotes und es hält auch dadurch viel länger frisch. 

WARMER SCHOKOLADENKUCHEN GENUSS MIT DAWN FOODS

Am Stand von DAWN Foods der Anbieter von europäischen und amerikanischen Zutaten für feine Backwaren, empfangen uns Patrick Lorenz und Martin Limburg. Dawn ist englisch und bedeutet Morgendämmerung und deutet auf die Zeit, in der die Bäcker mit ihrer Arbeit anfangen. Nach einer Vorstellung werden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und backen zunächst ein Blitzschnelles Schokoküchlein. Nach dem Motto „Scoop & Bake“ füllen wir mit einem Portionierer einen Schokoladen Fertigteig in kleine Weckgläschen und backen sie in Sekundenschnelle in der Mikrowelle. Anschliessend werden sie mit einem leckeren Fruchtmousse und Schokoröllchen getoppt. Ein schneller und leckerer Genuss!

MONSTERS YOU WILL LOVE TO EAT MIT DAWN FOODS

Dawn Foods hat sein Sortiment um vegane Muffins, Donuts und kleine Kuchen für Halloween erweitert. Ganz nach dem Motto Halloween is going vegan, geht es zur Monsterparty in den Airstream. Wir dekorieren die veganen kleinen Kuchen, Schoko Muffins und Donuts mit einem fertigen Icing, das wir zuvor mit Fruchtmark einfärben, im schaurigen Halloween Style. Ich dekoriere meinen Kuchen mit grünem „Schleim“ Icing und einigen Hexchen Hütchen. Köstlich haben sie geschmeckt!

CSM BAKERY SOLUTIONS

Der Firmensitz von CSM Bakery Solutions ist in Atlanta/USA und unterstützt Bäckereien weltweit mit seinen Produkten rundum Backwaren. Am Stand werden wir herzlichst von Heidi Kahlstorf empfangen und bewundern zunächst die Riesenauswahl an Donuts. Die Firma bietet eine große Auswahl an aussergewöhnlich essbarer Deko um tolle Kunstwerke in der Küche zu kreieren. Wir bekommen eine Schürze und eine Mütze und beginnen mit dem Verzieren der Donuts. Gemeinsam tauchen wir dann die Donuts und das Hefegebäck in die Icings.  In Szene setzten wir sie mit witziger essbaren Deko in Form von Kussmund, Brille und Googly Eyes (Zuckeraugen). In dem Goodie Bag habe ich eine Packung mit witzigen Dekos erhalten und die Tage zeige ich dir ein spassiges Rezept, das ich für Halloween kreiert habe.

BACKALDRIN – THE KORNSPITZ FACTORY

Kennst du das Kultgebäck Kornspitz? Backaldrin hat 1984 das beliebte Kornspitz erfunden, das heute täglich millionenfach von Menschen auf der ganzen Welt verzehrt wird. Den Klassiker gibt es jetzt auch in Bio-Qualität. Backaldrin gibt es bereits seit 1964 und wird in dritter Generation von einer Bäckerfamilie geführt. Der Firmensitz ist in Asten in Österreich und mittlerweile agieren sie Weltweit.

PIMP YOUR MÜSLIBROT MIT BACKALDRIN

Ißt du gerne Müsli zum Frühstück oder lieber eine Scheibe leckeres Brot? Wir müssen uns am Stand von Backaldrin nicht entscheiden ob Müsli oder Brot. Nach einer supernetten Begrüßung von Doris Dieplinger am Stand von Backaldrin werden wir zur Backstation geführt wo unsere personalisierten Müslibrotmischungen darauf warten von uns gepimpt zu werden. In schön angerichteten Schalen warten Nüsse wie Walnüsse, Mandeln und Haselnüsse, Trockenfrüchte wie Rosinen, Cranberries und Mango oder Samen wie Chiasamen und Kokosflocken darauf in die Tüte befördert zu werden. Meine Mischung ist mit Rosinen, Cranberries, Mangos, Chiasamen, Walnüssen, Haselnüssen und Mandeln. Zuhause habe ich das Brot am nächsten Tag gebacken und bin ganz begeistert von dem Geschmack. Es schmeckt süß, fruchtig durch die Trockenfrüchte und die Nüsse haben einen tollen Crunch beim hinein beissen. Getoppt habe ich sie mit Pistazienstifte und Rosenblütenblätter, ist doch klar 😉 Ein absoluter Highlight ist das Müslibrot mit einem cremigen Blauschimmelkäse und ein Glas Bärenauslese, das wir wirklich sehr genossen haben. Das Müslibrot schmeckt auch ganz einfach mit Butter bestrichen köstlich. 

PANEUM – WUNDRKAMMER DES BROTES

Falls du mal zufällig in Asten bist, dann lass dich entführen in die Geschichte des Brotes und schau dir das PANEUM – Wunderkammer des Brotes an. Hier dreht sich alles rund um das Thema Brot, von den Anfängen bis heute durch unglaubliche 9000 Jahre hindurch. Erlebe die Geschichte des Brotes im Museum mit all deinen Sinnen und an interaktiven Stationen. Allein die Architektur ist spektakulär, außen aus Metall und innen aus Holz, wirklich sehenswert.

DANKSAGUNG

herzlichen Dank für die Einladung , das tolle Büffet und die schönen Events an den unterschiedlichsten Ständen. In der Hoffnung, dass uns die Bäckereien trotz Backstationen in den Discountern erhalten bleiben. Ich kaufe mein Brot nach wie vor beim Bäcker meines Vertrauens und wünsche mir, dass er noch ganz ganz lange uns mit seinem Handgefertigtem Backwerk erhalten bleibt. Ganz nach dem Motto „support your local producer“ Kauf dein Brot beim Profi und unterstütze damit deine lokale Bäckerei!

HERZ <3 LICHT

Susan

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

3 Kommentare

  1. Liebe Susan, so schön geschrieben, versetzt mich dein Artikel wieder zurück zur Südback. Schön war’s, interessant und lecker. Vielen Dank für diesen Rückblick. Liebe Grüße Birgit

    • susann sagt

      Liebe Birgit,

      vielen Dank für deine lieben Worte und hoffentlich bis bald bei einem genauso interessanten Event.

      Herzliche Grüße

      Susan

  2. Pingback: Piaz Torshi - Eingelegte rote Zwiebeln nach persischer Art - Labsalliebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.