FOOD, PERSISCHE KÜCHE
Kommentare 7

Nan-e Shirin – Süßes Hefebrot mit Safran

Nan-e Shirin - Süßes Hefebrot mit Safran

In der Fastenzeit breitet sich der Duft von Nan-e Shirin – Süßes Hefebrot mit Safran, in den Räumen persischer Bäckereien aus. Nan bedeutet Brot und Shirin Süß, aber Süß ist in diesem Falle relativ. Mit 5 EL Zucker ist das süße Brot kaum süß, dadurch passt es auch wunderbar zu herzhaften Gerichten. Da ich dieses Brot liebe und es hier nirgends zu kaufen gibt, habe ich es einfach selber gebacken. Vom Geschmack ist es ähnlich wie ein Hefebrötchen, nur ein wenig fester und weniger süß. Es schmeckt so lecker, dass du gar nicht aufhören kannst davon zu schmausen. Das Besondere an Nan-e Shirin ist der Eistreich, dieser besteht aus gebrühtem Safran und Eigelb. In Persien gibt es Nan-e Shirin in gefüllten oder ungefüllten Versionen – mein heutiges Rezept ist ungefüllt. 

Nan-e Shirin - Süßes Hefebrot mit Safran

SÜßES HEFEBROT FÜR ANFÄNGER UND FORTGESCHRITTENE

Wenn du noch nie selber Hefebrot gebacken hast, kann ich dir versichern das Rezept ist viel einfacher als du es dir vielleicht vorstellst. Mit ganz wenig Aufwand kannst du das Süße Brot im Backofen backen. Wenn du zu denjenigen gehörst, die ihr Hefebrot selber backen, dann weißt du – selbst gemacht schmeckt einfach am Besten. Während des Backvorgangs steigert sich allmählich der Duft von frisch gebackenem süßen Hefebrot unwiderstehlich in deiner Küche. Hast du Lust bekommen mehr süße Hefebrote selber zu backen, dann schau dir folgende Rezept auch an:ma Sheermal – glutenfreies Milchbrot oder Komaj – Safran Hefebrötchen mit Dattel-Walnuss-Füllung oder Kardamom-Hefeschnecken mit Blutorangen Frostig.Wenn du normales persisches Brot backen willst, dann schau hier Nan-e Taftoon – persisches Nanbrot aus der Pfanne oder Nan-e Barbari – persisches Fladenbrot.

Nan-e Shirin - Süßes Hefebrot mit Safran

NAN-E SHIRIN ZUM FRÜHSTÜCK

Nan-e Shirin gibt es zwar das ganze Jahr zu kaufen, aber in der Fastenzeit Ramadan heisst es Nan-e Eftar. Kein Fastenbrechen ohne Nan-e Eftar, manche essen es zum Eftar (Iftar) am Abend, andere eher morgens zum Frühstück. Denn Nan-e Shirin – Süßes Hefebrot mit Safran – versüsst den Fastenden den Start in den Tag. Das süße Brot schmeckt einfach pur oder auch superlecker mit Butter und Marmelade, z. B. Karotten-Orangen-Konfitüre mit Kardamom und Rosenwasser oder Sauerkirsch-Konfitüre und einem Glas persischen Tee. Probier auch das süße Brot mit etwas deftigem, z. B. Auberginen Dip und Pistazien Feta Dip.

Nan-e Shirin - Süßes Hefebrot mit Safran

EID-E FETR – DAS FEST DES FASTENBRECHEN

Nächste Woche am 05.06.2019 ist die Fastenzeit Ramadan vorbei und eines der wichtigsten Feste in Persien beginnt – das Fest des Fastenbrechens oder auch das große Ramadan Fest. In der Türkei heisst es Zuckerfest und beginnt ebenfalls mit dem Ende von Ramadan. Die Vorbereitungen zum Fest starten schon einige Tage vorher, es wird gekocht und gebacken was das Zeug hält, ähnlich wie an unseren Osterfeiertagen. Auch hier gibt es wieder Parallele zum Christentum, denn traditionell wird die Fastenzeit an Ostern mit einem süßen Osterbrot beendet. Mit einem kleinen Unterschied, das Nan-e Shirin ist nicht so süß wie ein Osterbrot.

Am Tag des Festes kleiden sich alle fein und treffen sich in der Moschee um gemeinsam zu beten, danach werden Spenden an Arme verteilt. Mann besucht sich gegenseitig, beglückwünscht sich zu den bestandenen Entbehrungen, besucht Verwandte, Freunde, Familie und genießt gemeinsam ein opulentes Festessen. Da darf das Nan-e Shirin auf keinen Fall auf der Festtafel fehlen neben KräuteromeletteAshe Reshteh – Nudelsuppe mit Kräutern, Tah Chin-e Morgh – Safran-Reiskuchen mit mariniertem Hühnchen und Baghlava.

Nan-e Shirin - Süßes Hefebrot mit Safran

ZUTATEN FÜR NAN-E SHIRIN

7 g Trockenhefe (1 Päckchen)

25 ml lauwarmes Wasser

2 Eier 

100 g Zucker

200 ml Milch

100 g Butter

1 Prise Salz

500 g Mehl

ZUTATEN FÜR DIE GLASUR (Ro-Mal)

1 Eigelb

1/4 TL  Safranfäden*

Rosenwasser* (optional)

Sesam* (optional)

ZUBEREITUNG TEIG

1 EL vom 100g Zucker abnehmen, mit lauwarmem Wasser mischen und Trockenhefe zufügen. 10 Minuten Beiseite stellen, bis die Hefe anfängt Blasen zu werfen. 

Eier, Milch, Butter, Zucker und Salz mixen. Hefe zufügen und weiter mixen. Nach und nach Mehl zufügen bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Der Teig darf nicht klebrig sein, ansonsten etwas Mehl zufügen. 10 Minuten im Mixer mixen oder mit der Hand kneten.  

Eine Schüssel mit etwas Öl bepinseln, den Teig hinein geben, mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort für 2 Stunden gehen lassen. 

Backofen auf 180° vorheizen.

Arbeitsfläche bemehlen. Teig in ca. 125 g große Stücke abschneiden, zu Kugeln formen und ausrollen. Mit einem Pizzaschneider* Rauten hineinen schneiden und mit einer Gabel entlang der Rauten einstechen oder mit einem Stempel* Muster rein drücken. 

ZUBEREITUNG GLASUR (ROO-MAL)

Safranfäden in einem Mörser mahlen, mit 5 ml kochendes Wasser überbrühen und für 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen.  Zum Eigelb geben und gut mischen (solltest du Rosenwasser verwenden, ebenfalls zufügen und gut verrühren). 

Mit einem Pinsel die fertigen Teige mit der Glasur bestreichen (Falls du Sesam verwendest mit Sesam bestreuen). 

NAN-E SHIRIN BACKEN

Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben und für ca. 30 Minuten backen. 

Das Brot hält sich luftdicht verpackt für eine Woche. Es kann auch eingefroren und bei Bedarf im Toaster aufgebacken werden.

Mögen alle deine Wünsche in Erfüllung gehen, alle deine Trauer sich in Freude verwandeln, all deine Schmerzen Heilung erfahren, redet wieder mit einander, versöhnt euch und schliesst Frieden.

HERZ <3 LICHT

SUSAN

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Nan-e Shirin - Süßes Hefebrot mit Safran

Nan-e Shirin - Persisches Süßes Brot

Vom Geschmack ist es ähnlich wie ein Hefebrötchen, nur ein wenig fester und weniger süß.
Gericht Aus dem Ofen, Breakfast, Brot, Frühstück
Länder & Regionen Iran, Persien
Keyword Nan-e Shirin, persische Küche, Süßes Hefebrot mit Safran
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 6 Portionen
Autor Labsalliebe

Zutaten

ZUTATEN FÜR NAN-E SHIRIN

  • 7 g Trockenhefe 1 Päckchen
  • 25 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Mehl

ZUTATEN FÜR DIE GLASUR (ROO-MAL)

  • 1 Eigelb
  • 1/4 TL Safranfäden
  • 1 EL Rosenwasser optional
  • Sesam optional

Anleitungen

ZUBEREITUNG TEIG

  1. 1 EL vom den 100g Zucker abnehmen, mit etwas lauwarmem Wasser mischen und Trockenhefe zufügen. 10 Minuten Beiseite stellen, bis die Hefe anfängt Blasen zu werfen. 

  2. Eier, Milch, Butter, Zucker und Salz mixen. Hefe zufügen und weiter mixen. Nach und nach Mehl zufügen bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Der Teig darf nicht klebrig sein, ansonsten etwas Mehl zufügen. 10 Minuten lang im Mixer mixen oder mit der Hand kneten. 

  3. Eine Schüssel mit etwas Öl bepinseln, den Teig hinein geben, mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort für 2 Stunden gehen lassen. 

  4. Backofen auf 180° vorheizen.

  5. Arbeitsfläche bemehlen. Teig in ca. 125 g große Stücke abschneiden, zu Kugeln formen und ausrollen. Mit einem Messer Rauten hineinen schneiden und mit einer Gabel entlang der Rauten einstechen  oder mit einem Stempel Muster rein drücken. 

ZUBEREITUNG GLASUR (ROO-MAL)

  1. Safranfäden in einem Mörser mahlen, mit 5 ml kochendes Wasser überbrühen und für 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Zum Eigelb geben und alles gut mischen. (solltest du Rosenwasser verwenden, ebenfalls zufügen und gut verrühren). 

  2. Mit einem Pinsel die fertigen Teige mit der Glasur bestreichen (Falls du Sesam verwendest mit Sesam bestreuen). 

  3. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben und für ca. 30 Minuten backen. 

NAN-E SHIRIN BACKEN

  1. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben und für ca. 30 Minuten backen. 

Rezept-Anmerkungen

Das Brot hält sich luftdicht verpackt für eine Woche. Es kann auch eingefroren und bei bedarf im Toaster aufgebacken werden.

Nan-e Shirin - Süßes Hefebrot mit Safran

Bereits 99 Mal geteilt!

7 Kommentare

    • susann sagt

      Liebe Romy,

      das freut mich sehr, viel Spass beim Ausprobieren.

      herzliche Grüße

      Susan

  1. hallo Susan, deine themen und rezepte gefallen mir ganz gut.
    Mein hobby ist backen süss und salzig; ausser in pinterest suche ich nicht nach beiträgen.
    Über einen newsletter von dir würde ich mich freuen.

    🙋‍♀️ steffi

    • susann sagt

      Liebe Steffi,

      das freut mich sehr, wenn du dich durch meine Backrezepte probierst.
      Einen Newsletter habe ich noch nicht, bin aber dran. Wenn es soweit ist, gebe ich Dir gerne Bescheid.

      Herzliche Grüße

      Susan

  2. Stefanie sagt

    Liebe Susan,

    Das Rezept klingt super, ich würde es gerne ausprobieren.
    Eine Frage hätte ich. Wie Ausschlaggebend ist der Safran? Ist er ein „muss“ wegen des Geschmacks? Ich habe nämlich gerade keinen da und würde sonst warten mit nach backen bis ich wieder welchen habe.

    LG Steffi

    • susann sagt

      Liebe Steffi,

      natürlich gibt der Safran dem Teig seinen besonderen Geschmack.
      Ich habe das Hefebrot noch nie ohne Safran gebacken und weiß nicht wie es ohne schmeckt.
      Probiere es doch einfach mal aus und gib Bescheid.

      Herzliche Grüße

      Susan

  3. Pingback: Bake and Blog auf der Südback - Labsalliebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.