FOOD, PERSISCHE KÜCHE
Kommentare 1

Nan-e Gisu – Challah Bread نان گیسو

Nan-e Gisu - Challah Bread نان گیسو

Was gibt es Schöneres, als an Ostern mit der ganzen Familie einen köstlichen Osterbrunch zu geniessen. Dieses Jahr ist jedoch Ostern ganz anders als die Jahre zuvor, so wie wir Nowrooz nicht zusammen gefeiert haben, bleiben wir auch an Ostern Zuhause und machen das Beste daraus. Die Ostereier und Süßigkeiten habe ich an unsere  großen Kinder, die schon ausgezogen sind, bereits per Post zugeschickt. So bleiben mein Mann, unser Nesthäkchen und Ich unter uns und werden dann mit den Großen statt brunchen eben skypen.

Die Vorfreude ist riesig, denn es werden hoffentlich wieder andere Sonn- oder Feiertage kommen, an denen wir wieder gemeinsam feiern können. Zu einem köstlichen Brunch gehört bei uns auf jeden Fall unser zucker- und milchfreier Nan-e Gisu – Challah Bread نان گیسو . Traditionell wird es bei uns zum Frühstück mit etwas Butter und Honig oder Konfitüre, z. B. Morabay-e Albaloo – Sauerkirsch-Konfitüre , Morabay-e Havij -Karotten-Orangen-Konfituere mit Kardamom und Rosenwasser oder Morabay-e Beh – Quittenkonfitüre gegessen.

NAN-E GISU – CHALLAH BREAD نان گیسو

Nan- e Gisu – Challah Bread ist ein aromatisch lockerer Hefezopf, der weder Rosinen noch Mandeln enthält. Er wird aus Hefeteig zubereitet, enthält zwar Butter aber keine Milch und schmeckt auch nach mehreren Tagen sehr lecker. Der Teig für den Zopf wird am Nachmittag zuvor angesetzt und kommt über Nacht in die kalte Gare in den Kühlschrank. Er hat eine schöne fasrige Krumme und schmeckt gar nicht süß wie ein Hefezopf. Der Honig im Teig dient eher der Hefe als Nahrung und nicht zum Süßen. Am Besten schmeckt der Hefezopf noch warm direkt aus dem Backofen auf den Tisch!

Nan-e Gisu - Challah Bread نان گیسو

WIE WIRD EIN CHALLAH BREAD ZUBEREITET?

Challah oder auch Challa genannt ist wirklich einfach, braucht aber viel Zeit zum Ruhen. Das Brot wird kaum geknetet und ist wirklich ganz einfach in der Zubereitung. Alle Zutaten kommen in eine Schüssel und werden mit einem Kochlöffel grob gemischt. Der Teig braucht aber sehr viel Zeit, denn er wird immer wieder gezogen und gefaltet und muss jedes mal eine halbe Stunde ruhen, bevor diese Prozedur bis zur 5x wiederholt wird. Ich weiß, das ist sehr zeitaufwendig, aber das Ergebnis ist wunderbar. Dann ruht der Teig über Nacht im Kühlschrank und wird am nächsten morgen einmal durchgeknetet, in Stücke geteilt und geflochten. Bevor er gebacken wird, ruht er noch einmal. Ich habe den Zopf aus Vier Teig Strängen geflochten. Vor dem Backen wird er noch mit einem Roo mal – Eistreich bestrichen und mit Sesam bestreut. 

WAS MACHEN MIT DEN RESTEN VON CHALLAH BREAD?

Das Brot ist so lecker, dass ich direkt 2 Teige ansetzte, denn meist bleibt nichts mehr davon übrig. Solltest du nur eins Backen, dann behalte auf jeden Fall einige Scheiben vom Nan-e Gisu übrig, für mein Lieblingsrezept Challah Rosenwasser-Kardamom French Toast. Das Rezept zeige ich dir demnächst. Ich liebe Hefegebäck und es gibt bereits einige Hefe Rezepte auf meinem Blog, z. B.

Nan-e Gisu - Challah Bread نان گیسو

ZUTATEN FÜR CHALLAH BREAD

50 g Butter (ca. 3 EL)

180 ml lauwarmes Wasser

50 g Honig* (ca. 3 EL)

7 g Trockenhefe*

370 g Weizenmehl Typ 550

1 TL Salz

2 Eier Gr. M

1 TL Sonnenblumenöl

ZUTATEN FÜR ROO MAL (EISTREICHE) 

1 Ei

1 EL Wasser

TOPPING

 2 EL Sesam*

ZUBEREITUNG VON CHALLAH BREAD

Butter in einem Topf schmelzen und Beiseite stellen.

Lauwarmes Wasser, Honig und Trockenhefe in ein Glas geben und 15 Minuten abwarten, bis die Hefe anfängt zu arbeiten und Schaum bildet. Bitte beachte das Wasser darf nicht zu heiß oder zu kalt sein, sonst geht deine Hefe kaputt. 

2 Eier in einer Schüssel verquirlen. 

In einer großen Schüssel Mehl und Salz vermischen. In der Mitte eine Mulde bilden, die fertige Hefe, geschmolzene Butter und verquirlten Eier zufügen. 

Mit einem Kochlöffel mischen bis sich alles gut vermischt hat. Der Teig ist noch recht klebrig, das soll so sein. Bitte kein weiteres Mehl zufügen. 

Schüssel abdecken und den Teig für 30 Minuten ruhen lassen. 

Nach 30 Minuten die Arbeitsfläche bemehlen. Teig mit einem Spatel von der Schüssel auf die Arbeitsfläche runter schaben und mit der Hand für 15 Minuten immer wieder Falten. Das geht so, du ziehst eine Seite hoch und legst es als ob du ein Blatt in der Mitte falten willst auf die andere Seite. Dann drehst du den Teig um 45° und wiederholst das, bis du ihn von allen Seiten zur Mitte gefaltet hast. 

Teig mit der gefalteten Seite nach unten zurück in die Schüssel legen und für 30 Minuten ruhen lassen. Diese Prozedur wiederholst du weitere 4 mal. Damit ich nicht durcheinander komme, lege ich nach jedes mal ruhen eine getrocknete Kichererbse zur Seite. 

Wenn du nun den Teig insgesamt 5 mal bearbeitet hast, stellst du ihn wieder mit der gefalteten Seite über Nacht ( mindestens 16 Stunden) in den Kühlschrank. 

Am nächsten morgen Teig aus dem Kühlschrank nehmen und wieder ziehen und falten. In eine Schüssel etwas Öl geben und den Teig einmal rundherum in der Schüssel wenden, damit alle Flächen mit Öl bedeckt sind. Schüssel bedecken und für eine weitere Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. 

Arbeitsfläche bemehlen und den Teig einmal gut durch kneten, in 4 gleich große Stücke teilen. Jedes Teil zu ca. 30 cm lange Rollen formen. Hände etwas befeuchten und die oberen Teile des Teiges zusammen kleben und zu flechten anfangen. Hier geht es zum Video für ein einfaches geripptes Vierstrangzopf auf You Tube. 

Den geflochtenen Challah auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 

Den Teig für eine weitere Stunde ruhen lassen. Nach dem der Teig bereits 45 Minuten geruht hat, den Backofen auf 180° vorheizen.

ZUBEREITUNG ROO MAL

Ei mit Wasser verquirlen, durch ein Sieb streichen, mit einem Pinsel den Teig vorsichtig bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Challah für 25 – 30 Minuten backen. 

Herz <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Nan-e Gisu – Challah Bread نان گیسو

Nan- e Gisu – Challah Bread ist ein aromatisch lockerer Hefezopf, der nur mit etwas Honig gesüsst wird.

Gericht Aus dem Ofen, Breakfast, Brot, Einfache Rezepte, Frühstück, Hefeteig, Hefezopf
Länder & Regionen Iran, Israel, persian, Persien
Keyword Nan-e Gisu - Challah Bread نان گیسو
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 12 Stück
Autor Labsalliebe

Zutaten

ZUTATEN FÜR CHALLAH BREAD

  • 50 g Butter (ca. 3 EL)
  • 180 ml lauwarmes Wasser
  • 50 g Honig (ca. 3 EL)
  • 7 g Trockenhefe
  • 370 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier Gr. M
  • 1 TL Sonnenblumenöl

ZUTATEN FÜR ROO MAL (EISTREICHE) 

  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser

TOPPING

  • 2 EL Sesam

Anleitungen

ZUBEREITUNG VON CHALLAH BREAD

  1. Butter in einem Topf schmelzen und Beiseite stellen.

  2. Lauwarmes Wasser, Honig und Trockenhefe in ein Glas geben und 15 Minuten abwarten, bis die Hefe anfängt zu arbeiten und Schaum bildet. Bitte beachte das Wasser darf nicht zu heiß oder zu kalt sein, sonst geht deine Hefe kaputt. 

  3. 2 Eier in einer Schüssel verquirlen. 

  4. In einer großen Schüssel Mehl und Salz vermischen

  5. In der Mitte eine Mulde bilden, die fertige Hefe, geschmolzene Butter und verquirlten Eier zufügen. 

  6. Mit einem Kochlöffel mischen bis sich alles gut vermischt hat. Der Teig ist noch recht klebrig, das soll so sein. Bitte kein weiteres Mehl zufügen. 

  7. Schüssel abdecken und den Teig für 30 Minuten ruhen lassen. 

  8. Nach 30 Minuten die Arbeitsfläche bemehlen. Teig mit einem Spatel von der Schüssel auf die Arbeitsfläche runter schaben und mit der Hand für 15 Minuten immer wieder Falten. Das geht so, du ziehst eine Seite hoch und legst es als ob du ein Blatt in der Mitte falten willst auf die andere Seite. Dann drehst du den Teig um 45° und wiederholst das, bis du ihn von allen Seiten zur Mitte gefaltet hast. 

  9. Teig mit der gefalteten Seite nach unten zurück in die Schüssel legen und für 30 Minuten ruhen lassen. Diese Prozedur wiederholst du weitere 4 mal. Damit ich nicht durcheinander komme, lege ich nach jedes mal ruhen eine getrocknete Kichererbse zur Seite. 

  10. Wenn du nun den Teig insgesamt 5 mal bearbeitet hast, stellst du ihn wieder mit der gefalteten Seite über Nacht ( mindestens 16 Stunden) in den Kühlschrank. 

  11. Am nächsten morgen Teig aus dem Kühlschrank nehmen und wieder ziehen und falten. In eine Schüssel etwas Öl geben und den Teig einmal rundherum in der Schüssel wenden, damit alle Flächen mit Öl bedeckt sind. Schüssel bedecken und für eine weitere Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. 

  12. Arbeitsfläche bemehlen und den Teig einmal gut durch kneten, in 4 gleich große Stücke teilen. Jedes Teil zu ca. 30 cm lange Rollen formen. Hände etwas befeuchten und die oberen Teile des Teiges zusammen kleben und zu flechten anfangen. 

  13. Den geflochtenen Challah auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.   

  14. Den Teig für eine weitere Stunde ruhen lassen. Nach dem der Teig bereits 45 Minuten geruht hat, den Backofen auf 180° vorheizen. 

ZUBEREITUNG ROO MAL

  1. Ei mit Wasser verquirlen, durch ein Sieb streichen, mit einem Pinsel den Teig vorsichtig bestreichen und mit Sesam bestreuen.

  2. Challah für 25 – 30 Minuten backen. 

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Dann hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

1 Kommentare

  1. Pingback: Rosenwasser-Kardamom French Toast - Labsalliebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.