FOOD, PERSISCHE KÜCHE
Kommentare 2

Shirini Shab-e Yalda – Pistazien-Kardamom-Taler mit Granatapfelkerne

Shirini Shab-e Yalda - Pistazien-Kardamom-Taler mit Granatapfelkerne

Gestern haben meine Familie und ich bis zur Morgendämmerung die längste Nacht des Jahres gefeiert. Denn gestern war Shab-e Yalda, die längste Nacht des Jahres. Gemeinsam haben wir Granatäpfel und Wassermelone gegessen, persischen Tee und Wein getrunken, gelacht und Gedichte gelesen. Für diesen besonderen Tag habe ich Shirini Shab-e Yalda – Pistazien-Kardamom-Taler mit Granatapfel gebacken. Die Pistazien Taler sind zart und mürbe, zergehen fast auf der Zunge. Kardamom gibt ihnen eine orientalische Note und das Topping aus weißer oder dunkler Schokolade wird mit Granatapfelkernen und Pistazienstifte verziert. Das Topping zerschmilzt beim hinein beissen auf der Zunge. Die Pistazien-Kardamom-Taler sind schnell gemacht und schmecken auch als Last-Minute Weihnachtsplätzchen hervorragend. Sie schmecken auch ohne Schokoladen Topping delikat. 

SHAB-E YALDA – WINTERSONNENWENDE

Auf der Nordhalbkugel der Erde ist es der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres. „Shabe Yalda Shabe toolani ke nemishe farda“ – Yalda Nacht, die längste Nacht des Jahres, an dem es nicht morgen werden will. In der Nacht von Samstag auf Sonntag war Shab-e Yalda – Wintersonnenwende. Bei uns in Persien wird Shab-e Yalda – شب یلدا die längste und dunkelste Nacht des Jahres gefeiert. Manche nennen es auch Shab-e Tschelleh شب چله. Die erste von vierzig kalten Winternächten, denn heute beginnt auch die Winterzeit. Yalda bedeutet die Geburt und bezieht sich auf die Geburt von Mitra, die Göttin des Lichts. 

SHAB-E YALDA FESTMAHL

Alle Perser treffen sich mit geliebten Freunden und Familie, um diesen besonderen Tag zu feiern. Denn in diese langen dunklen Nacht bringt es Glück, wenn man Zuhause bleibt. Es werden je nach Region köstliche Mahlzeiten zubereitet, im Norden Persiens sind typische Speisen wie Dattelomelette, Koofteh Tabrizi – mit Berberitzen und Mirabellen gefüllte Reis-Hackfleisch-Klöße und Sabzi Polo ba Mahi – Kräuterreis mit Orangen gefüllte Forellen. In anderen Regionen werden gerne Khoreshte Fesenjan – Lammschmorgericht in einer Granatapfel-Walnuss-Soße, Ashe Reshteh – Nuddelsuppe mit Kräutern, Kalam Polo Shirazi – Safran-Kräuter-Reis mit Spitzkohl und Hackbällchenoder Dolmeh Barg-e Mo – gefüllte Weinblätter serviert und zum Nachtisch gibt es Sholeh Zard – Safran Reispudding oder Fereni – Reiscreme mit Himbeerpüree und Pashmak. Hier habe ich bereits darüber geschrieben. Heute schreibe ich dir die Must Eats und die Gründe für Shab-e Yalda auf. 

MUST EATS FÜR SOFREH SHAB-E YALDA 

GRANATAPFEL

Der Granatapfel hat bis heute noch seinen festen Platz beim Shabe Yalda. Er zeigt die Röte der Sonne und soll Freude bringen. Wer seine Früchte an diesem Abend genießt, wird von Eifersuchts- und Hassgefühlen befreiet. Der Granatapfel wird je nach Gusto entweder mit Zucker oder mit Salz und Golpar bestreut und dann verzehrt. Golpar gleicht die kalten Eigenschaften von Granatapfel aus. Auch bei persischen Hochzeiten ist er unerlässlich. Lässt man ihn auf den Boden fallen, soll es Kinderglück bringen. Für Shab-e Yalda macht sich die Gastgeberin viel Mühe und entkernt dafür viele Granatäpfel. Die, wie Juwelen leuchtenden Kerne kommen in eine große Schale, damit der Gast sich nicht mit dem schälen und entkernen abmühen muss. 

WASSERMELONE

Ein Aberglaube sagt, um gesund über die kalte Winterzeit zu kommen, esse an Shabe Yalda Wassermelonen. Das ist nicht der einziger Grund, warum an diesem Abend Wassermelonen gegessen werden. Sie sollen auch dafür sorgen, dass wir im Sommer niemals mehr das Gefühl von Durst erleben werden. Früher wurde diese Sommerfrucht in kalten Kellern oder Vorratsräumen bis zum Shabe Yalda aufbewahrt. Heute werden sie aus den wärmeren Regionen importiert. Optional sind alle anderen rote oder orangene Früchte, die die Geburt des Lichtes darstellen sollen. So z. B. Kaki-Frucht, Äpfel, Birnen und Trauben. Manche sind der Meinung es gehören sogar 7 verschiedene Früchte auf den Tisch. 

AJIL-E SHAB-E YALDA – TROCKENFRÜCHTE UND NÜSSE

Für diesen Abend gibt es eine spezielle Trockenfrüchtemischung, die meist aus süße und salzige Zutaten besteht. Ajil-e Shab-e Yalda wird aus diesen Zutaten zusammen gemischt: Pistazien, Haselnüsse, Mandeln, grüne Rosinen, Walnüsse, getrocknete Aprikosen, geröstete Kichererbsen und Maulbeeren. Weitere Trockenfrüchte wie Feigen, Birnen und Pfirsiche sind optional. Denke daran beim Essen der Nüsse dir etwas zu wünschen, denn diese werden in Erfüllung gehen. 

LESEN AUS DIVAN-E HAFEZ ODER SHAHNAME

Auf jedem Tisch liegt das Divan-e Hafez oder Shahname bereit, um später daraus Gedichte oder Geschichten vorzulesen. Gerne lesen wir Fal e Hafez – eine Weissagung aus dem Divan-e Hafez. Dafür nimm das Buch in die Hand, schliesse die Augen, konzentriere dich auf deine Frage und stelle sie still für dich selber, schlage nun eine Seite auf, lese das Gedicht vor und deute das Gedicht. Es hat was ehrfürchtiges und alle sind gespannt welche Bedeutung die Voraussagen haben werden. Aber der Spaßfaktor ist ebenfalls riesig, denn das Intepretieren sorgt für viel Gelächter und Spaß. 

PERSISCHES KORSI 

Korsi ist ein Set aus einem niedrigen Tisch, darunter wird ein kleiner Grill mit heißer Kohle gestellt, darüber kommt eine dicke Decke und drum herum gemütliche Kissen. Heutzutage wird statt eines Grills eine kleine Elektroheizung darunter gestellt. Alle huschen unter die aufgeheizte Decke und verbringen gemeinsam einen langen und wunderschönen Abend. Die Ältesten erzählen schöne und lustige Geschichten und wir schlagen uns die Bäuche voll mit den Must Eats. Meine Kindheitserinnerung dazu erfährst du hier. 

ZUTATEN FÜR PISTAZIEN-KARDAMOM TALER MIT GRANATAPFELKERNE 

120 g Butter Raumtemperatur 

50 g Puderzucker 

1 TL Kardamom* gemahlen (ca. 5 Kardamomkapseln)

1 Prise Salz 

150 g Mehl 

50 g ganze geröstete Pistazien* geschält, ungesalzen

TOPPING

50 g weiße Schokolade*

50 g dunkle Schokolade* 

1 – 2 EL Pistazienstifte 

1 – 2 EL Granatapfelkerne 

ZUBEREITUNG PISTAZIEN-KARDAMOM TALER MIT GRANATAPFELKERNE

Butter mit dem Puderzucker im Mixer gut mischen. In der Zwischenzeit die Kardamomkapsel mit einem schweren Messer zerdrücken, damit sie aufknacken. Die Samen heraus holen und in einem Mörser fein mahlen. Gemahlenen Kardamom, Salz und Mehl zum Teig geben und so lange rühren bis ein homogener Teig entsteht. Pistazien nur noch unterheben und alles noch mal mit der Hand gut durch kneten, zu einer Stange rollen, in eine Plastikfolie oder wie ich in ein Bienenwachstuch einrollen.  Für mindestens 2 Stunden (bei mir waren sie über Nacht) in den Kühlschrank stellen. 

Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 28 Scheiben schneiden. Bei mir hat sich der Teig beim Schneiden etwas verformt, mir macht das aber nichts aus. Wenn du sie ganz perfekt und rund haben möchtest, dann bringe sie mit der Hand in eine runde Form. 

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die Plätzchen für ca. 12 – 14 Minuten backen. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

In der Zwischenzeit zwei Töpfe mit etwas Wasser für ein Wasserbad aufsetzen. Jeweils eine Schüssel in den Topf stellen, so dass sie über dem Wasser hängen. Die Schokolade fein hacken, in der einen Schale die weiße und in der anderen die dunkle Schokolade geben und unter rühren, zum Schmelzen bringen. 

Mit einem Löffel etwas von der Schokolade auf die Plätzchen verteilen und sofort mit Granatapfelkerne und Pistazienstifte bestreuen. Im Kühlschrank erkalten lassen. Die Taler mindestens 15 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, damit sich die Aromen besser entfalten. 

YALDA MOBARAK – HAPPY YALDA

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

#Sonntagsglück

Shirini Shab-e Yalda - Pistazien-Kardamom-Taler mit Granatapfelkerne
5 von 1 Bewertung
Drucken

SHIRINI SHAB-E YALDA – PISTAZIEN-KARDAMOM TALER MIT GRANATAPFELKERNE

Die Pistazien Taler sind zart und mürbe, zergehen fast auf der Zunge. Kardamom gibt ihnen eine orientalische Note und das Topping aus weißer oder dunkler Schokolade wird mit Granatapfelkernen und Pistazienstifte verziert.

Gericht Aus dem Ofen, Cookies, Gebäck, Weihnachtsplätzchen
Länder & Regionen Iran, Persien
Keyword Shirini Shab-e Yalda - Pistazien-Kardamom-Taler mit Granatapfelkerne
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Portionen 28 Stück
Autor Labsalliebe

Zutaten

ZUTATEN FÜR SHIRINI SHAB-E YALDA – PISTAZIEN-KARDAMOM TALER MIT GRANATAPFELKERNE

  • 120 g Butter   Raumtemperatur
  • 50 g Puderzucker 
  • 1 TL Kardamom gemahlen (ca. 5 Kardamomkapseln)
  • 1 Prise Salz 
  • 150 g Mehl 
  • 50 g ganze geröstete Pistazien geschält, ungesalzen

TOPPING

  • 50 g weiße Schokolade
  • 50 g dunkle Schokolade 
  • 1 - 2 EL Pistazienstifte 
  • 1 - 2 EL Granatapfelkerne 

Anleitungen

  1. Butter mit dem Puderzucker im Mixer gut mischen. 

  2. In der Zwischenzeit die Kardamomkapsel mit einem schweren Messer zerdrücken, damit sie aufknacken. Die Samen heraus holen und in einem Mörser fein mahlen. 

  3. Gemahlenen Kardamom, Salz und Mehl zum Teig geben und so lange rühren bis ein homogener Teig entsteht. 

  4. Pistazien nur noch unterheben und alles noch mal mit der Hand gut durch kneten, zu einer Stange rollen, in eine Plastikfolie oder wie ich in ein Bienenwachstuch einrollen.  Für mindestens 2 Stunden (bei mir waren sie über Nacht) in den Kühlschrank stellen. 

  5. Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. 

  6. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 28 Scheiben schneiden. Bei mir hat sich der Teig beim Schneiden etwas verformt, mir macht das aber nichts aus. Wenn du sie ganz perfekt und rund haben möchtest, dann bringe sie mit der Hand in eine runde Form. 

  7. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die Plätzchen für ca. 12 – 14 Minuten backen. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

  8. In der Zwischenzeit zwei Töpfe mit etwas Wasser für ein Wasserbad aufsetzen. Jeweils eine Schüssel in den Topf stellen, so dass sie über dem Wasser hängen. Die Schokolade fein hacken, in der einen Schale die weiße und in der anderen die dunkle Schokolade geben und unter rühren, zum Schmelzen bringen. 

  9. Mit einem Löffel etwas von der Schokolade auf die Plätzchen verteilen und sofort mit Granatapfelkerne und Pistazienstifte bestreuen.

  10. Im Kühlschrank erkalten lassen.

Rezept-Anmerkungen

Die Taler mindestens 15 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, damit sich die Aromen besser entfalten. 

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Bereits 2 Mal geteilt!

2 Kommentare

  1. 5 stars
    Vielen Dank für die tollen Rezepte und für die Aufklärung über eine Kultur, die so nah ist und dich so fern scheint!

    Ich geh jetzt einkaufen und backe dann direkt Pistazien-Kardamom-Taler!

    • susann sagt

      Liebe Anna,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Es ist wirklich wahr, Persien liegt direkt neben der Türkei und ist in 5 Stunden mit dem Flugzeug erreichbar.

      Viel Spaß beim backen und geniessen.

      Herzliche Grüße

      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.