FOOD, Hauptspeisen, Persien
Kommentare 3

ZWEIERLEI KABAB TABEI – Pfannenkabab in Tomaten Soße

ZWEIERLEI KABAB TABEI/DIGI – Pfannenkabab in knofige Tomaten Soße

Tschelo Kabab ist das persische Nationalgericht und besteht aus gedämpftem Reis und am Spieß gegrilltem Lammfleisch oder Lammhackfleisch. Kabab hat in Persien den gleichen Stellenwert wie das Würstchen hier in Deutschland. Wenn die Grillsaison beginnt, dann wird Kabab Kubideh am breiten Spieß über Holzkohle gegrillt. Dazu gibt es immer Reis, ja auch wenn wir grillen gibt es Reis. Das hat schon einige unserer Freunde und Gäste erstaunt, wenn ich mit einem Servierteller voller Reis in den Garten komme. Im Herbst und Winter wollen wir natürlich auch nicht auf Kabab verzichten, also wird er in der Pfanne zubereitet. Diese Zubereitungsart wird in manchen Teilen Persiens Kabab Tabei und in anderen Kabab Digi genannt. Heute habe ich zwei verschiedene Versionen Kabab Tabei zubereitet, einmal pur aus Rind- oder Lammhackfleisch und alternativ mit einer leckeren knofigen Tomatensoße. Das Kabab Tabei wird auch gerne im Lavashbrot als Wrap serviert.

DIE 3 GEHEIMTIPPS BEIM ZUBEREITEN VON KABAB TABEI/DIGI

Das Rezept ist sehr einfach. Beachte: Das Hackfleisch sollte nicht zu viel Fett enthalten. Ich habe reines Lammhackfleisch verwendet, du kannst aber auch nur Rinderhackfleisch oder eine Mischung aus Rinder- und Lammhackfleisch benutzen. Bei meinem türkischen Metzger kaufe ich meist Lammschulter, die er mir weitestgehend von Fett befreit. Da das Hackfleisch nicht zu grob sein darf, lässt er es 3x durch den Fleischwolf laufen. Beachte:  Die geriebenen Zwiebel müssen richtig ausgedrückt werden. Die Zwiebeln für das Fleisch werden gerieben und müssen auf jeden Fall mit der Hand oder in einem Sieb ausgedrückt und vom Zwiebelwasser befreit werden, das Zwiebelwasser wegschütten. Beachte: Das Hackfleisch mit den Zutaten sehr gut mischen. Das ganze sollte solange mit den Händen durchgeknetet werden bis eine homogene Masse entsteht. Wenn du diese Punkte beachtest, erzielst du das Beste Resultat beim Zubereiten von Kabab Tabei.

Im Alltag mag ich es sehr gerne, einfach das Essen in der Pfanne Mitten auf dem Tisch zu stellen und jeder bedient sich daraus. Ich koche schon seit Jahren in einer Eisenguss-Pfanne und ich liebe sie. Allerdings ist sie wirklich schwer, wenn noch die Speise dazu kommt und ich das ganze zum Tisch tragen muss, brauche ich beide Hände und manchmal muss sogar mein Mann die Pfanne zum Tisch tragen. Mit der ELO-SMART Pfanne eine Leichtigkeit, sie ist super leicht und durch den Soft-Griff liegt sie gut in der Hand.

ELO PFANNENTEST

Vor einigen Tagen hat mir die Firma ELO 2 Pfannen zugeschickt, eine Granit Evolution und eine ELO-Smart Pfanne, mit der Bitte sie auf Herz und Nieren zu testen. Beide Pfannen sind für Induktion geeignet, die Böden der Töpfe sind entsprechend magnetisch. Mit einem einfachen Trick habe ich die Pfanne auf Induktionstauglichkeit getestet, indem ich sie auf einen magnetischen Topfuntersetzer gestellt habe und sie darauf haften geblieben ist. Sie haben einen Durchmesser von 28cm.

ELO GRANIT EVOLUTION PFANNENTEST

In der Granit-Pfanne habe ich Kabab Tabei mit einer knoffigen Tomatensoße zubereitet. Durch die spezielle Oberflächenstruktur verteilt sich das Öl super in der Granit-Pfanne, dabei reicht 1 TL Bratöl völlig aus, so spare ich viel Fett. Da die Pfanne eine Anti-Haft Beschichtung hat brennt und haftet mein Kabab nicht an. Das Fleisch wird schön knusprig und wird zum Schluß mit einer knofigen Tomatensoße abgerundet. Diese Pfanne werde ich für Speisen benutzen, die scharf oder kross angebraten werden.

ELO SMART PFANNENTEST

In der ELO-Smart-Pfanne mit Teflon-Beschichtung bereite ich den Kabab Tabei vor. Der Clou an dieser Pfanne ist ein integriertes Öldosiersystem, zwei Kreise in der Mitte der Pfanne zeigen wie viel Öl ich in die Pfanne gebe. Der kleinere Ring markiert 1 TL und der größere 1 EL Öl. Ich fülle den kleinen Ring mit Bratöl aus und spare mir so einige Kalorien. Die Smart Pfanne gefällt mir optisch besser als die Granit-Pfanne, ist zudem auch noch leichter. Diese werde ich  für Speisen benutzen, die sanft zubereitet werden.

REINIGUNG DER ELO PFANNEN

Beide Pfannen lassen sich ganz leicht mit einem Spültuch und wenig Spülmittel reinigen. Mit klarem Wasser abspülen und das Wasser perlt an den sauberen Pfannen ab. Das ist für mich ein Zeichen, das keine Bratrückstände mehr in der Pfanne zurückgeblieben und sie wirklich sauber sind.

ZUTATEN FÜR KABAB TABEI/DIGI

500g Lammhackfleisch

1 große Gemüsezwiebel

1 TL Kurkuma

1 TL Zimt

1 TL Koriander

1 TL Kardamompulver

1 TL Sumach

1/2 TL gemahlener Muskat

1 TL Öl

Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG VON KABAB TABEI/DIGI

Die Zwiebel fein reiben, Zwiebelmasse gut ausdrücken und

durch ein Sieb abseihen.

Das Hackfleisch mit den Gewürzen vermischen und

so lange durchkneten bis eine homogene Masse entsteht.

1 TL Öl in der Pfanne verteilen.

Die Fleischmasse in die Pfanne geben und flach andrücken,

bis sie die ganze Pfanne füllt.

Es sollten keine Risse im Fleisch sein.

Mit Zeige- und Mittelfinger in ca. 2 cm Abstände

in die Hackfleischmasse Streifenmuster hineindrücken,

so sieht das Fleisch später schöner aus.

Die Pfanne auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze garen.

Nach 10 Minuten mit einem Pfannenwender aus Holz

längs in etwa 4 cm breite Streifen zerteilen.

Vorsichtig wenden und die andere Seite anbraten.

ZUTATEN FÜR KABAB TABEI in Tomaten-Knoblauch-Soße

500g Lammhackfleisch

1 große Gemüsezwiebel

1 TL Kurkuma

1 TL Zimt

1 TL Koriander

1 TL Kardamompulver

1 TL Sumach

1/2 TL gemahlener Muskat

1 Packung stückige Tomaten

3 Knoblauchzehen

1 TL Öl

Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG VON KABAB TABEI/DIGI in Tomaten-Knoblauch-Soße

Die Zwiebel fein reiben und Zwiebelmasse gut ausdrücken und

durch ein Sieb abseihen.

Das Hackfleisch mit den Gewürzen vermischen und

so lange durchkneten bis eine homogene Masse entsteht.

1 TL Öl in der Pfanne verteilen.

Die Fleischmasse in die Pfanne geben und flach andrücken,

bis sie die ganze Pfanne füllt.

Es sollten keine Risse im Fleisch sein.

Mit Zeige- und Mittelfinger in ca. 2 cm Abstände

in die Hackfleischmasse Streifenmuster hineindrücken,

so sieht das Fleisch später schöner aus.

Die Pfanne auf den Herd stellen und bei mittlere Hitze garen.

Nach 10 Minuten mit einem Pfannenwender aus Holz

längs in etwa 4 cm breite Streifen zerteilen.

Vorsichtig wenden und die andere Seite anbraten.

Die stückigen Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen und auf das Fleisch verteilen.

Die Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden und

 in Abständen auf die Soße verteilen.

Den Kabab Tabei mit der Tomatensoße weitere 10 Minuten köcheln lassen.

WAS KANNST DU ZUM KABAB TABEI SERVIEREN?

Am Besten passt dazu gedämpfter Reis, Salad Shirazi, gegrillte Tomaten, gegrillter Spitzpaprika und natürlich unser allgeliebter Sabzi Khordan. Das Fleisch mit Sumach bestreuen oder etwas Granatapfelmark dazu servieren.

KABAB TABEI-WRAP

Am schnellsten zubereitet ist es als Kabab-Wrap, dafür Lavashbrot oder arabisches Brot mit etwas Joghurt oder Granatapfelmark bestreichen, mit Kabab, Zwiebeln, Salatblätter, Tomaten und Kräuter, z. B. Basilikum, Koriander, Petersilie befüllen. Ich habe für mein Wrap ein arabisches Vollkornbrot verwendet, mit Kabab, Sumach, Kräutern und Schafskäse gefüllt.

Welches Kochzubehör ist das wichtigste in deinem Haushalt?

 

3 Kommentare

  1. Pingback: Ambiente Dining 2017 – Showcooking mit Ingo Kantorek und Dominik Wetzel – Labsal

  2. Pingback: Welcome February – Bye Bye January – Labsal

  3. Pingback: Mast o Musir – persischer wilder Knoblauch-Joghurt – Labsal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.