FOOD, PERSISCHE KÜCHE
Kommentare 27

Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce

Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce

Heute gibt es Falafelwrap mit selbstmachter Tahini Sauce in einem frisch gebackenem Lavashbrot (persischer Wrap), mit einer Füllung aus frischem Tomaten-Gurken-Salat getoppt mit Sumach. Meine frittierten Falafel sind außen würzig-knusprig und innen herzhaft-weich. Es lohnt sich Falafel Zuhause zuzubereiten, denn sie schmecken einfach viel besser als die fertig gekauften. Der Vorteil ist, du weisst was sie enthalten und kannst dabei einfach die besten Produkte verwenden. Mein Rezept für Falafelwrap ist wirklich easy peasy, schnell und günstig. In meine glutenfreie und vegane Falafel kommen jede Menge glatte Petersilie, Koriander, Kichererbsenmehl, Zwiebel, Knoblauch, Sesam, Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel, Paprika und etwas Backpulver hinein. In den Falafel stecken ein Hauch Orient und viel Nahrhaftes und Gesundes für den Körper. Probiere Sie unbedingt! 

FALAFEL IN LAVASH BROT 

Am Besten schmecken die Falafel im frischem und heiß gebackenem persischen Lavashbrot. Die Zubereitung ist auch ganz einfach und schnell, denn das Brot wird nur aus 3 Zutaten zusammengerührt und in der Pfanne ohne Öl gebacken. Das Rezept dafür findest du hier. Ich hatte kein Mehl Typ 550 Zuhause, deshalb habe ich Typ 405 verwendet. In Persien werden die Falafel am liebsten mit einer süß-sauren Mango Sauce (Sauce Anbeh) gekrönt. Ich mag sie allerdings lieber klassisch mit einer selbstgemachten Tahini-Sauce, die ebenfalls ganz schnell und einfach im Mixer zusammen gemixt wird. Als Zugabe lege ich zusätzlich etwas Khiyar Shoor – eingelegte Salzgurken, Hummus, Piaz Torshi – eingelegte rote Zwiebeln und Sir Torshi – eingelegter Knoblauch dazu. Du kannst deinen Falafelwrap einfach nach Herzenslust füllen.

KICHERERBSENWAHL FÜR FALAFEL

Falafel wird aus den Wörtern „Fa“ „la“ „fel“ zusammen gesetzt, übersetzt bedeutet es aus Kichererbsen hergestellt. Sie lassen sich gut vorbereiten und sollten jedoch vor dem Verzehr nochmals aufgewärmt werden. Im Süden Persiens werden getrocknete Kichererbsen 2 Nächte eingelegt, aber es reicht auch wenn du sie nur über eine Nacht einweichst. Ich habe die abgekochten Kichererbsen aus dem Glas verwendet und für die Bindung Kichererbsenmehl zugefügt. Sonst fallen sie dir im heißen Fett auseinander oder lösen sich komplett auf. Das sage ich aus Erfahrung! Apropos Fett, das Fett solltest du auf 170° erhitzen, dann werden die Falafel perfekt. Sie können sich nicht mit Fett aufsaugen, das tun sie nämlich wenn das Fett zu kalt ist oder gar verbrennen, wenn es zu heiß ist. Mein Rezept ist für 40 Falafel ausgerichtet, falls es dir zu viele sind, friere doch die Hälfte einfach ein. Lass aber das Backpulver weg und füge es erst nach dem Auftauen zu. 

FALAFEL IN PERSIEN

Falafel فلافل  stammen zwar aus der arabischen Küche, sind aber auch bei uns in Persien sehr beliebt. Besonders in Khoozestan im Süden Persiens in den Städten Bandar Abas, Ahvaz und Abadan. In Ahvaz gibt es sogar eine Strasse, die Falafel Bazar genannt wird. Hier werden an mehr als 100 Ständen Falafel und Samosas in verschiedene Versionen im Self Service verkauft. D.h. jede nimmt sich ein Brot und kann sein Falafel Sandwich nach eigenem Geschmack selber füllen. Von hier aus hat es sich ganz schnell verbreitet und gehört zum beliebtesten Street Food Persiens. Den Falafel ist sogar ein besonderer Tag gewidmet, am 12. Juni nämlich ist der Internationaler Tag der Falafel.

Magst du die arabische Küche, dann schau hier habe ich einige Rezepte für dich: Hummus, Shakshuka, Fattoush – arabischer Brotsalat, Harira – vegetarische Linsensuppe. Am Besten alles zubereiten, mitten auf den Tisch stellen, Freunde einladen und zusammen geniessen. 

 

Wir retten was zu retten ist

WIR RETTEN WAS ZU RETTEN IST

Endlich habe ich es geschafft beim Blogevent „Wir retten was zu retten ist“ dabei zu sein. Einige Blogger veröffentlichen monatlich Gerichte, die häufig als Fertigprodukte gekauft werden und zeigen dir wie einfach es ist diese selber zu machen. Das Thema in diesem Monat lautet Sandwiches/Wraps und ich bin begeistert was für köstliche Sandwiches, Belegte Brote, Stullen oder Wraps zusammen gekommen sind. Schau auch mal bei ihnen vorbei und lass dich inspirieren!

Brittas Kochbuch – Roastbeef-Brot mit Remoulade
Cakes, Cookies and more – Chicken Wraps
Turbohausfrau – Smoerrebroed
Brotwein – Crostini – meine besten Rezepte mit Tomate, Steinpilz, Spargel
BrigittasKulinarium – Farinata di ceci
Pane-Bistecca – Avocado-Spargel-Ei Brot
BackeBackeKuchen – Gefüllte Partybrezel
CorumBlog 2.0 – Leinsamen-Buchweizen-Knäckebrot mit Allerlei
evchenkocht – Erdbeer-Crostini
genial lecker – Sandwich mit Grillgemüse
our food creations – Sandwiches international
Kleines Kuliversum – Spargel Ziegenfrischkäse Stulle
Kaffeebohne – Tramezzini mit Thunfisch-Tomaten-Creme
Cahama – Hähnchen Fajitas
Liebelecker – Salamibrot

ZUTATEN FALAFEL

Ergibt 40 Falafel 

450 g Kichererbsen aus dem Glas*

1 rote Zwiebel

1/2 Bund Koriander (50 g)

1/2 Bund glatte Petersilie (50 g)

1 EL Koriander gemahlen* 

1 TL Kreuzkümmel gemahlen*

4 Knoblauchzehen 

1 TL Paprika edelsüß*

1 TL Pfeffer

1 EL Salz

1 TL Backpulver 

200 g Kichererbsenmehl* 

Ungeschälter Sesam *

700 ml Rapsöl* 

ZUTATEN TAHINI

150 g ungeschälter Sesam*

25 – 50 ml  Sesamöl*  

ZUTATEN TAHINI SAUCE 

Tahini 

1 Zitrone 

Ein wenig Wasser 

1 TL Chili gemahlen*

Salz, Pfeffer 

150 g Joghurt (optional)

ZUTATEN TOMATEN-GURKEN SALAT

1 Salatgurke

6 kleine Flaschentomaten

1 rote Zwiebel

1 EL getrocknete Minze*

2 EL Zitronensaft

Salz, Pfeffer

ZUTATEN FÜLLUNG (optional)

Khiyar Shoor (sauereingelegte Gurken)

Sir Torshi (eingelegter Knoblauch)

Piaz Torshi (eingelegte rote Zwiebeln)

Tomaten in Scheiben geschnitten

Gurken in Scheiben geschnitten

Rotkraut in feine Streifen geschnitten

Einige Salatblätter

Granatapfelmelasse*

Sumach*

ZUBEREITUNG FALAFEL

Kichererbsen aus dem Glas unter klarem Wasser abspülen, abtrocknen und mit einem Pürierstab pürieren. Zwiebel würfeln, Koriander und glatte Petersilie mit Stiel gründlich abspülen, sehr gut trocken schleudern und fein hacken. Koriander-, Kreuzkümmel- und Paprikapulver, Knoblauchzehen, Pfeffer, Salz zufügen und alles gut pürieren. Jetzt erst Backpulver, ungeschälten Sesam und Kichererbsenmehl zufügen und mit einem Kochlöffel gut mixen. Zugedeckt für mindestens eine 1/2- 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 

ZUBEREITUNG TAHINI

Sesam für 5 Minuten in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis der Duft aufsteigt. Sesam abkühlen lassen und in einem Mixer auf höchster Stufe für eine Minute mixen. Sesamöl zufügen und für eine weitere Minute mixen bis eine geschmeidige Sesampaste entsteht. (Im Kühlschrank in einem geschlossenen Glas hält sich Tahini ca. ein Monat).

ZUBEREITUNG TAHINI SAUCE 

In der Zwischenzeit Tahini in eine Schüssel geben. Zitrone auspressen, Wasser,  Chili, Salz und Pfeffer zufügen, alles gut mischen und Joghurt dazu geben.

FALAFEL FRITTIEREN

Fett in einen Topf geben und auf 170° erhitzen, das klappt gut mit einem Termometer*. Die Falafel mit der Hand zu Kugeln formen und im Fett frittieren. Ich habe einen Falafelportionierer*, den ich in eine Schüssel mit Wasser eintauche, die Falafel damit forme und im Fett für 3- 4 Minuten gold braun frittiere. Die fertigen Falafel mit einem Abseihlöffel* heraus nehmen, in ein Sieb geben, damit das überschüssige Öl abtropfen kann. 

ZUBEREITUNG TOMATEN-GURKEN-SALAT

Salatgurke mit einem Löffel aushöhlen und in sehr feine Würfel schneiden. Rote Zwiebel und Tomaten ebenfalls so fein wie du kannst würfeln. Getrocknete Minzblätter zwischen den Händen in den Salat ganz fein reiben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und alles gut mischen. 

FALAFEL WRAP FÜLLEN

Selbstgemachtes Lavash Brot mit 2 EL Tahini Sauce bestreichen, mit Salatblätter, Zwiebeln, Tomaten-Gurken-Salat belegen, je 3 – 4 Falafel darauf verteilen und mit Sumach bestreuen.

Du kannst auch dein Wrap entweder mit in Scheiben geschnittene Khiyar Shoor (sauereingelegte Gurken), Sir Torshi (eingelegter Knoblauch), Piaz Torshi (eingelegte rote Zwiebeln), Tomaten, Gurken, Salatblätter belegen und die Falafel mit Tahini und Granatapfelmelasse beträufeln. Oder belege dein Falafel Wrap einfach mit deinen Lieblingszutaten. 

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön

Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce
5 von 1 Bewertung
Drucken

Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce

Gericht Einfache Rezepte, Gefülltes, schnelle Küche, vegan, vegetarisch, Wrap
Länder & Regionen arabisch, Iran, Persien
Keyword Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 40 Stück

Zutaten

ZUTATEN FALAFEL

  • 480 g Kichererbsen aus dem Glas abgetropft
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 (50 g) Bund Koriander
  • 1/2 (50 g) Bund glatte Petersilie
  • 1 EL Koriander gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 4 Knoblauchzehen 
  • 1 TL Paprika edelsüß gemahlen
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backpulver 
  • 200 g Kichererbsenmehl 
  • Ungeschälter Sesam 
  • 700 ml Rapsöl zum Frittieren

ZUTATEN FÜR TAHINI

  • 150 g ungeschälter Sesam
  • 25 - 50 ml Sesamöl  

ZUTATEN TAHINI SAUCE 

  • Tahini
  • 1 Zitrone 
  • ein wenig Wasser 
  • 1 TL Chili gemahlen
  • Salz, Pfeffer 
  • 150 g Joghurt (optional)

ZUTATEN TOMATEN-GURKEN SALAT

  • 1 Salatgurke
  • 6 kleine Flaschentomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL getrocknete Minze
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

ZUTATEN FÜLLUNG (optional)

  • Khiyar Shoor sauereingelegte Gurken
  • Sir Torshi eingelegter Knoblauch
  • Piaz Torshi eingelegte rote Zwiebeln
  • Tomaten in Scheiben geschnitten
  • Gurken in Scheiben geschnitten
  • Rotkraut in feine Streifen geschnitten
  • Einige Salatblätter
  • Granatapfelmelasse
  • Sumach

Anleitungen

ZUBEREITUNG FALAFEL

  1. Kichererbsen aus dem Glas unter klarem Wasser gut abspülen und abtrocknen, mit einem Pürierstab pürieren. 

  2. Zwiebel würfeln.

  3. Koriander und glatte Petersilie mit Stiel gründlich abspülen, sehr gut trocken schleudern und fein hacken.

  4. Koriander-, Kreuzkümmel- und Paprikapulver, Knoblauchzehen, Pfeffer, Salz zufügen und alles gut pürieren.

  5. Jetzt erst Backpulver, ungeschälten Sesam und Kichererbsenmehl zufügen und mit einem Kochlöffel gut mixen.

  6. Zugeckt für mindestens eine 1/2- 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 

ZUBEREITUNG TAHINI

  1. Sesam für 5 Minuten in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis der Duft aufsteigt.

  2. Sesam abkühlen lassen.

  3. In einem Mixer Sesam auf höchster Stufe für eine Minute mixen. Sesamöl zufügen und für eine weitere Minute mixen bis eine geschmeidige Sesampaste entsteht. 

  4. Im Kühlschrank in einem geschlossenen Glas hält sich Tahini ca. ein Monat. 

ZUBEREITUNG TAHINI SAUCE 

  1. In der Zwischenzeit Tahini in eine Schüssel geben.

  2. Zitrone auspressen, Wasser,  Chili, Salz und Pfeffer zufügen und alles gut mischen. Joghurt dazu geben (optional).

FALAFEL FRITTIEREN

  1. Fett in einen Topf geben und auf 170° erhitzen, das klappt gut mit einem Termometer. 

  2. Die Falafel mit der Hand zu Kugeln formen und im Fett frittieren. Ich habe einen Falafelportionierer, den ich in eine Schüssel mit Wasser eintauche, die Falafel damit forme und im Fett für 3- 4 Minuten gold braun frittiere.

  3. Die fertigen Falafel mit einem Abseihlöffel heraus nehmen, in ein Sieb geben, damit das überschüssige Öl abtropfen kann. 

ZUBEREITUNG TOMATEN-GURKEN-SALAT

  1. Salatgurke mit einem Löffel aushöhlen und in sehr feine Würfel schneiden.

  2. Rote Zwiebel und Tomaten ebenfalls so fein wie du kannst würfeln.

  3. Getrocknete Minzblätter zwischen den Händen in den Salat ganz fein reiben.

  4. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und alles gut mischen. 

FALAFEL WRAP FÜLLEN

  1. Selbstgemachtes Lavash Brot mit 2 EL Tahini Sauce bestreichen, mit Salatblätter, Zwiebeln, Tomaten-Gurken-Salat belegen, je 3 – 4 Falafel darauf verteilen und mit Sumach bestreuen. 

  2. Du kannst auch dein Wrap entweder mit in Scheiben geschnittene Khiyar Shoor, Tomaten, Salatblätter belegen und die Falafel mit Tahini und Granatapfelmelasse beträufeln. Oder belege dein Falafel Wrap einfach mit deinen Lieblingszutaten. 

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Dann hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

Bereits 17 Mal geteilt!

27 Kommentare

  1. […] Brittas Kochbuch – Roastbeef-Brot mit Remoulade Cakes, Cookies and more – Chicken Wraps Turbohausfrau – Smoerrebroed Brotwein – Crostini – meine besten Rezepte mit Tomate, Steinpilz, Spargel BrigittasKulinarium – Farinata di ceci Pane-Bistecca – Avocado-Spargel-Ei Brot BackeBackeKuchen – Gefüllte Partybrezel CorumBlog 2.0 – Leinsamen-Buchweizen-Knäckebrot mit Allerlei evchenkocht – Erdbeer-Crostini genial lecker – Sandwich mit Grillgemüse our food creations – Sandwiches international Kleines Kuliversum – Spargel Ziegenfrischkäse Stulle Kaffeebohne – Tramezzini mit Thunfisch-Tomaten-Creme Labsalliebe – Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce […]

  2. […] Wir waren aber nicht die einzigen, die sich an der Rettungsaktion beteiligt haben.Und was die anderen an der Rettung beteiligten Feines gemacht haben, das könnt Ihr Euch hier ansehen:Brittas Kochbuch – Roastbeef-Brot mit RemouladeCakes, Cookies and more – Chicken WrapsTurbohausfrau – SmoerrebroedBrotwein – Crostini – meine besten Rezepte mit Tomate, Steinpilz, SpargelBrigittasKulinarium – Farinata di ceciPane-Bistecca – Avocado-Spargel-Ei BrotBackeBackeKuchen – Gefüllte PartybrezelCorumBlog 2.0 – Leinsamen-Buchweizen-Knäckebrot mit Allerleievchenkocht – Erdbeer-Crostinigenial lecker – Sandwich mit Grillgemüseour food creations – Sandwiches internationalKleines Kuliversum – Spargel Ziegenfrischkäse StulleKaffeebohne – Tramezzini mit Thunfisch-Tomaten-CremeLabsalliebe – Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce […]

    • susann sagt

      Dankeschön und herzliche Grüße nach Zürich zurück.

      Susan

    • susann sagt

      Liebe Wilma,

      wie viel Stunden braucht es von Deutschland zu dir? Egal, ich schicke sie los und hoffe sie kommen rechtzeitig zum Abendessen an 😉

      Herzliche Grüße

      Susan

  3. Liebe Susan,

    schön, dass es jetzt „endlich“ mit Deiner Teilnahme geklappt hat. Ich freue mich sehr und als ich den Titel Deines Beitrages gelesen habe, lief mir das Wasser schon im Mund zusammen.

    Ich liebe diese Art Gerichte, wie Du sie in Deinem Blog vorstellst, einfach sehr.

    Auf jeden Fall werde ich am Wochenende mal wieder Falafel machen.

    Liebe Grüße
    Britta

    • susann sagt

      Liebe Britta,

      danke dir für deine Arbeit, die Orga und deine lieben Worte.
      Es sind so leckere Rezepte zusammen gekommen.

      Herzliche Grüße

      Susan

    • susann sagt

      Liebe Julia,

      danke es schmeckt wirklich köstlich.

      Herzliche Grüße

      Susan

  4. Hallo Susan,
    Dein Falafelwrap sieht super aus und Deine Fotos sind wunderschön.
    Ich habe bisher wenig Erfahrung mit dem Fritieren im Topf, aber ich sollte es mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Katja aka Kaffeebohne

    • susann sagt

      Liebe Katja,

      Danke für deine lieben Worte.
      Ich habe leider keine Fritteuse, deshalb frittiere ich immer im Topf und das klappt wunderbar.

      Herzliche Grüße

      Susan

    • susann sagt

      Liebe Sylvia,

      da stimme ich dir vollkommen zu.

      Herzliche Grüße

      Susan

  5. Eine hervorragende Idee mit sehr schönen Zutaten!
    Unsere Erfahrungen decken sich, was Falafel aus gekochten Kichererbsen angeht. Ich mach sie nun einfach aus nur eingeweichten, also rohen Kichererbsen. Klappt 1 A.

    • susann sagt

      Die Besten Falafel sind auch aus über Nacht eingeweichten Kichererbsen und schmecken doppelt so lecker.

  6. Hallo liebe Susan,
    bei deinen Rezepten läuft mir eh immer das Wasser im Mund zusammen. Und eine Schwäche hab ich ganz klar auch für so gute Falafel!
    Liebe Grüße,
    Eva

    • susann sagt

      Liebe Eva,

      das kann ich genauso zurück geben.
      Danke dir 🙂

      Herzliche Grüße

      Susan

    • susann sagt

      Liebe Tamara,

      sehr gerne und danke für deine lieben Worte.

      Herzliche Grüße

      Susan

  7. Ich glaube, ich muss mich jetzt doch einmal an Falafel wagen. Dein Beitrag hat mir so richtig Lust darauf gemacht. Danke für die Idee und das Rezept.

    LG Andrea

    • susann sagt

      ja unbedingt, es geht wirklich easy peasy.

      Herzliche Grüße

      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung