FOOD, PERSISCHE KÜCHE
Schreibe einen Kommentar

Tah Chin-e Morgh – Safran-Reiskuchen mit mariniertem Hühnchen

Tah Chin-e Morgh - Safran-Reiskuchen mit mariniertem Hühnchen

Tah Chin-e Morgh ist ein aromatischer Safran-Reiskuchen, der in seinem Inneren zarte in einer Safran-Joghurt-Marinade eingelegte Hühnchenteile verbirgt und außen mit einer knackigen Reiskruste voller Safranaromen überrascht. „Tah“ bedeutet Boden und „Chin“ arrangieren, frei übersetzt bedeutet Tah Chin „arrangiert auf dem Boden“.Tah Chin wird mit karamellisierten Berberitzen und Pistazienstifte dekoriert, die für eine süß-säuerliche Note und einen gewissen Crunch sorgen. Tah Chin wird als Reiskuchen serviert und wie ein Kuchen angeschnitten, so erhält jeder ein Stück vom Besten Teil des Tah Chins ab, nämlich vom Tah Dig. Tah Dig ist eine aromatische Safran-Reiskruste, die beim kochen am Boden des Topfes entsteht. Da Tah Chin wunderschön aussieht und sehr lecker schmeckt, wird er gerne für besondere Anlässe zubereitet. Wir lieben es unseren Reiskuchen mit Gemüse oder Fleisch zu füllen, hier habe ich ein weiteres köstliches Rezept für dich. 

UNTERSCHIEDLICHE TAH CHINS

Tah Chin stammt ursprünglich aus Semnan, eine Stadt ca. 200 km östlich von Tehran, mittlerweile wird er überall in Persien zubereitet. Ein weiteres typisches Gericht aus Semnan ist Sheermal – persisches Milchbrot, hier habe ich eine glutenfreie Variante für dich. Manchmal variieren die Zubereitungsarten von Tah Chin, z. B. wird in Shiraz Tah Chin gerne mit Huhn und Auberginen zubereitet. Im Süden Persiens wird auch gerne mit Fisch statt Huhn serviert. Eine vegetarische Version von Tah Chin gibt es mit Spinat. Manche Perser verwenden statt Eigelb, das ganze Ei für Tah Chin. Ich finde das Tah Chin bekommt dann einen zu starken Eigeschmack, deshalb mache dir die Mühe und trenne die Eier und verwende nur das Eigelb. Du wirst mit einem unwiderstehlichen Geschmack belohnt. Aus dem Eiweiß kannst du dann eine leckere Meringue zum Nachtisch zubereiten. 

TAH CHIN IN AUFLAUFFORM ZUBEREITEN

Um Tah Chin in eine Auflaufform* zuzubereiten, heize zunächst den Backofen auf 190° Ober/Unterhitze vor. Eine Auflaufform mit Butter oder Öl einreiben, dann so vor gehen wie im Rezept. Anschließend mit Alufolie bedecken, diese dann mit einer Gabel an verschiedenen Stellen einstechen. Auflaufform auf einem Rost in die Mitte des Backofens schieben und bei 190° für 90 Minuten backen. Wenn du den Tah Chin in kleine Förmchen*  zubereitest, dann nur 30 – 40 Minuten bei 190° backen. 

GOLDENE REGELN FÜR EINEN PERFEKTEN TAH CHIN

Verwende einen sehr gut duftenden Basmati-Reis mit langen Körnern. 

Wasche den Reis gründlich und weiche ihn mindestens 2 Stunden ein. 

Damit der Reis schön fest zusammen bleibt, wird er al dente gekocht und durch die Safran-Joghurt-Marinade gezogen.

Die Hühnchenteile vorher nur mit ein wenig Wasser, Advieh und einer Zwiebel kochen. Auf keinen Fall anbraten.  

Die abgekühlten Hühnchenteile rupfen und in Safran-Joghurt-Marinade über Nacht einlegen. 

Für einen feinen Geschmack verwende nur Eigelbe für die Safran-Joghurt-Marinade. Wenn du ganze Eier verwendest, dann schmeckt dein Tah Chin zu sehr nach Ei. 

Füge ein wenig Öl in die Safran-Joghurt-Marinade. 

Für ein unvergleichliches Aroma kann ein Teelöffel Rosenwasser in die Safran-Joghurt-Marinade gegeben werden.

Am Besten benutzt du einen säuerlichen Joghurt, noch besser Mast-e Chekideh, damit der Reis nicht verwässert. 

Verwende nur sehr gute persische Safranfäden, diese in einem Mörser mahlen und mit 40 ml kochendem Wasser brühen und für mindestens 10 Minuten ziehen lassen. So kann sich der Duft und der Geschmack des Safrans wunderbar entfalten.

Halte die Temperatur niedrig, damit der Reis wirklich nur noch dämpft und eine wunderbare goldene Kruste entstehen kann. Wenn die Temperatur zu hoch ist verbrennt dein Tah Dig und alle Mühe war umsonst. 

Beim Schichten nicht die Hühnchenteile bis ganz nach außen legen, sondern lasse an den Rändern des Reiskuchens ca. 2 cm Abstand und fülle diese Lücke mit Reis. So sieht dein Reiskuchen am Ende schöner aus.  

Die Schichten mit einer großen Kelle Fest runterdrücken, damit dein Tah Chin zum Schluss zusammenhält und nicht beim anschneiden auseinander bröckelt.

Benutze einen beschichteten Topf oder einen Reiskocher, damit dir der Reiskuchen perfekt gelingt. 

Mit karamellisierten Berberitzen und Pistazienstifte garnieren, das sieht nicht nur schön aus, es sorgt auch für ein unwiderstehliches Aroma. 

Berberitze und Pistazienstifte können auch zwischen die Schichten des Reiskuchens gegeben werden.

ZUTATEN FÜR TAH CHIN

4 Personen

1 Zwiebel

2 Lorbeerblätter

1 TL Advieh

2 Hühnerkeulen und 1 ganze Brust

Salz, Pfeffer

500 g Basmati Reis

ZUTATEN FÜR SAFRAN-JOGHURT-MARINADE

1 1/2 TL Safran*

2 Eier

500 g Mast-e Chekideh (Labneh)

1 TL Öl

GARNITUR 

100 g Berberitzen*

1 EL Ghee*

1 EL brauner Zucker

50 g Pistazienstifte*

ZUBEREITUNG VON TAH CHIN

HÜHNERTEILE ZUBEREITEN

Am Tag vorher die Zwiebel vierteln, Lorbeerblätter, Hühnerteile mit Advieh, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und gerade so mit Wasser bedecken (nicht zu viel Wasser verwenden), einmal aufkochen, dann für ca. 90 Minuten bei kleiner Hitze köcheln bis das Fleisch von den Knochen fällt. Die Hühnchenteile mit einer gelöcherten Schöpfkelle heraus nehmen, Hühnerbrühe abseihen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Hühnerteile mit 2 Gabeln auseinander pflücken und abkühlen lassen. 

SAFRAN-JOGHURT-MARINADE ZUBEREITEN

In der Zwischenzeit Safranfäden in einem Mörser mahlen und in 40 ml kochendem Wasser auflösen, mit einer Untertasse abdecken und ziehen lassen. Eier trennen, du benötigst nur das Eigelb. Mast-e Chekideh oder fertigen Labneh und Eigelb mit Safranwasser mischen. Die abgekühlten und auseinander gepflückten Hühnerteile darin über Nacht marinieren. 

REIS EINWEICHEN

Am nächsten Tag Reis gründlich waschen bis das Wasser klar bleibt und mit 1 TL Salz 2 Stunden einweichen.

ZUBEREITUNG REISKUCHEN 

Abgetropften Reis mit 1 TL Salz in 2 -3 Liter kochendem Wasser geben und ca. 3-6 Minuten al dente kochen (Der Reis soll in der Mitte Biss haben) und in einem Sieb abgießen. 

Die marinierten Hühnerteile mit einem gelöcherten Schöpflöffel aus der Safran-Joghurt-Marinade nehmen, etwas abtropfen lassen und mit einem Küchentuch die überschüssige Flüssigkeit vorsichtig abtupfen. Nochmals mit Salz, Pfeffer und Advieh würzen und beiseite stellen. 

In der Zwischenzeit die Hühnerbrühe aus dem Kühlschrank nehmen und leicht erwärmen. 

1/3 vom Reis beiseite stellen. Den restlichen Reis in die Safran-Joghurt-Marinade geben und alles gut vermischen. 

Genügend Öl in einen beschichten Topf geben. Einen Teil des Joghurt-Reises auf dem Boden des Topfes verteilen. Die Hühnerteile auf den Reis legen, dabei ca. 2 cm rundum den Topfrand frei lassen. Etwas von der Hühnerbrühe darüber geben, mit einer Kelle alles fest nach unten drücken, mit dem restlichen Joghurt-Reis bedecken und wieder etwas Hühnerbrühe darüber geben, alles erneut mit einer Kelle fest nach unten drücken . Mit dem weißen Reis abschließen und mit der restlichen Hühnerbrühe begießen. Bei großer Hitze für ca. 5 – 10 Minuten kochen, Deckel in ein Küchentuch einschlagen und fest aufsetzen. Sofort die Hitze auf kleinste Stufe stellen und für ca. 90 Minuten dämpfen.

GARNITUR ZUBEREITEN

Berberitzen in einem feinen Sieb unter klarem Wasser ausspülen. In einer Schüssel mit lauwarmem Wasser für ca. 1/2 Stunde einweichen. In einem Sieb gut abtropfen lassen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. 1 EL Ghee und Zucker in der Pfanne erwärmen bis alles geschmolzen ist, Berberitzen in die Pfanne geben und nur einmal schwenken, sie dürfen nicht dunkel werden. Pistazienstifte in eine Pfanne ohne Öl anrösten bis der Duft aufsteigt, auch hier darauf achten, dass sie nicht dunkel werden.

TAH CHIN STÜRZEN

Küchenspüle mit etwas kaltem Wasser füllen und den Topfboden in das kalte Wasser stellen, so löst sich dein Tah Chin perfekt vom Topfboden. Topf herausnehmen und den Boden gut abtrocknen, Deckel abheben, eine großen Teller umgekehrt auf den Topf stellen, Topf samt Teller umstürzen und vorsichtig rütteln.

TAH CHIN GARNIEREN UND SERVIEREN

Tah Chin mit Berberitzen und Pistazien garnieren. Am Tisch den Reiskuchen wie eine Torte anschneiden und jeder erhält ein Stück vom köstlichen Reiskuchen.

Als Beilage schmeckt Salad Shirazi und Mast-o Khiyar sehr gut dazu. 

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich.

Tah Chin-e Morgh - Safran-Reiskuchen mit mariniertem Hühnchen

Tah Chin ist ein aromatischer Safran-Reiskuchen, der in seinem Inneren zarte in einer Safran-Joghurt-Marinade eingelegte Hühnchenteile verbirgt und außen mit einer knackigen Reiskruste voller Safranaromen überrascht.
Gericht Abendessen, Hauptspeise, Mittagessen, Reisgericht
Länder & Regionen Persien
Keyword Safran-Reiskuchen, Safran-Reiskuchen mit mariniertem Hühnchen, Tah Chin-e Morgh
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden
Portionen 8 Personen
Autor Labsalliebe

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Advieh
  • 2 Hühnerkeulen
  • 1 ganze Hühnerbrust
  • Salz, Pfeffer
  • 500 g Basmati-Reis

SAFRAN-JOGHURT-MARINADE

  • 1 1/2 TL Safranfäden
  • 2 Eier (nur Eigelb)
  • 500 g Mast-e Chekideh (Labneh)
  • 1 TL Olivenöl

GARNITUR

  • 100 g Berberitzen
  • 1 EL Ghee
  • 1 EL brauner Zucker
  • 50 g Pistazienstifte

Anleitungen

HÜHNERTEILE ZUBEREITEN

  1. Am Tag vorher die Zwiebel vierteln, Lorbeerblätter, Hühnerteile mit Advieh, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und gerade so mit Wasser bedecken (nicht zu viel Wasser verwenden), einmal aufkochen, dann für ca. 90 Minuten bei kleiner Hitze köcheln bis das Fleisch von den Knochen fällt.
  2. Die Hühnchenteile mit einer gelöcherten Schöpfkelle heraus nehmen.

  3. Hühnerbrühe abseihen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  4. Die Hühnerteile mit 2 Gabeln auseinander pflücken und abkühlen lassen. 

SAFRAN-JOGHURT-MARINADE ZUBEREITEN

  1. In der Zwischenzeit Safranfäden in einem Mörser mahlen und in 40 ml kochendem Wasser auflösen, mit einer Untertasse abdecken und ziehen lassen.
  2. Eier trennen, du benötigst nur das Eigelb
  3. Mast-e Chekideh oder fertigen Labneh und Eigelb mit Safranwasser mischen. 
  4. Die abgekühlten und auseinander gepflückten Hühnerteile darin über Nacht marinieren. 

REIS EINWEICHEN

  1. Am nächsten Tag Reis gründlich waschen bis das Wasser klar bleibt und mit 1 TL Salz 2 Stunden einweichen.

ZUBEREITUNG REISKUCHEN

  1. Abgetropften Reis mit 1 TL Salz in 2 -3 Liter kochendem Wasser geben und ca. 3-6 Minuten al dente kochen (Der Reis soll in der Mitte Biss haben) und in einem Sieb abgießen. 
  2. Die marinierten Hühnerteile mit einem gelöcherten Schöpflöffel aus der Safran-Joghurt-Marinade nehmen, etwas abtropfen lassen und mit einem Küchentuch die überschüssige Flüssigkeit vorsichtig abtupfen. Nochmals mit Salz, Pfeffer und Advieh würzen und beiseite stellen. 
  3. In der Zwischenzeit die Hühnerbrühe aus dem Kühlschrank nehmen und leicht erwärmen. 
  4. 1/3 vom Reis beiseite stellen. Den restlichen Reis in die Safran-Joghurt-Marinade geben und alles gut vermischen. 
  5. Genügend Öl in einen beschichten Topf geben. Einen Teil des Joghurt-Reises auf dem Boden des Topfes verteilen. Die Hühnerteile auf den Reis legen, dabei ca. 2 cm rundum den Topfrand frei lassen. Etwas von der Hühnerbrühe darüber geben, mit einer Kelle alles fest nach unten drücken, mit dem restlichen Joghurt-Reis bedecken und wieder etwas Hühnerbrühe darüber geben, alles erneut mit einer Kelle fest nach unten drücken .
  6. Mit dem weißen Reis abschließen und mit der restlichen Hühnerbrühe begießen. Bei großer Hitze für ca. 5 – 10 Minuten kochen, Deckel in ein Küchentuch einschlagen und fest aufsetzen. Sofort die Hitze auf kleinste Stufe stellen und für ca. 90 Minuten dämpfen.

GARNITUR ZUBEREITEN

  1. Berberitzen in einem feinen Sieb unter klarem Wasser ausspülen. In einer Schüssel mit lauwarmem Wasser für ca. 1/2 Stunde einweichen. In einem Sieb gut abtropfen lassen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.
  2. 1 EL Ghee und Zucker in der Pfanne erwärmen bis alles geschmolzen ist, Berberitzen in die Pfanne geben und nur einmal schwenken, sie dürfen nicht dunkel werden. 
  3. Pistazienstifte in eine Pfanne ohne Öl anrösten bis der Duft aufsteigt, auch hier darauf achten, dass sie nicht dunkel werden.

TAH CHIN STÜRZEN

  1. Küchenspüle mit etwas kaltem Wasser füllen und den Topfboden in das kalte Wasser stellen, so löst sich dein Tah Chin perfekt vom Topfboden. Topf herausnehmen und den Boden gut abtrocknen, Deckel abheben, eine großen Teller umgekehrt auf den Topf stellen, Topf samt Teller umstürzen und vorsichtig rütteln. Tah Chin mit Berberitzen und Pistazien garnieren. Am Tisch den Reiskuchen wie 

TAH CHIN GARNIEREN

  1. Tah Chin mit Berberitzen und Pistazien garnieren. 

TAH CHIN SERVIEREN

  1. Am Tisch den Reiskuchen wie eine Torte anschneiden und jeder erhält ein Stück vom köstlichen Reiskuchen.

Rezept-Anmerkungen

Als Beilage schmeckt Salad Shirazi und Mast-o Khiyar sehr gut dazu. 

MerkenMerken

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.