FOOD, PERSISCHE KÜCHE, REZEPTE
Schreibe einen Kommentar

Kabab-e Sikhi – Lamm-Spieße mit Weinempfehlung کباب سیخی

Kabab-e Sikhi – Lamm-Spieße mit Weinempfehlung کباب سیخی

*Dieser Blogpost enthält Werbung für DARK HORSE CABERNET SAUVIGNON*

Wie schaltest du eigentlich am Besten nach der Arbeit ab? Ich geniesse den Feierabend ganz bewusst und gehe sehr gerne in die Natur. Und dann freue ich mich auf das Kochen, denn es verbindet mich mit den Produkten und mit den Menschen für die ich koche. Heute steht auf dem Speiseplan zart würzige Kabab-e Sikhi – Lamm-Spieße mit Weinempfehlung کباب سیخی. Meine Lamm-Spieße haben an der Oberfläche eine aromatische Kruste mit feinen Röstaromen und im Inneren sind sie schön saftig und zart. Dank der kurzen Grillzeit eignen sich die herzhaft saftigen Lammspieße perfekt für das Feierabendgericht.

Wenn ich dann nach getaner Arbeit vor einer schönen Flasche Cabernet Sauvignon* von DARK HORSE und einem zarten, saftigen Lammspieß sitze, bin ich die Erste, die zugreift. Ein kräftiger und vollmundiger Rotwein in Verbindung mit aromatischem Lammspieß ist ein Hochgenuss für den Gaumen und ein perfektes Food-Pairing. Dazu gibt es warme geschmorte Tomaten und als Kontrast einen kalten Tomatensalat und schon bin ich im Paradies. Die schmackhaften Lammspieße reichen wir in Persien gerne mit warmem Lavash oder arabischem Brot und jede Menge frische Kräuter.

FOLLOW YOUR OWN PATH

Meine Liebe zum Kochen habe ich von meiner persischen Oma und von meinen Tanten, denn wir haben eine lange Zeit zusammen in einem Haus gelebt. In Persien ist es Gang und Gebe, dass die Mädchen so früh wie möglich in der Küche mithelfen und gemeinsam mit den Ältesten Kochen. So habe ich bereits im Kindergartenalter mitgeholfen und ihnen über die Schulter geschaut. Meine Tante hat mir früher immer wieder ins Ohr geflüstert: „Susan, die Küche ist die Seele des Hauses. Es ist wichtig mit guten Gedanken und mit Liebe zu kochen, denn diese fließen mit ins Essen hinein und so auch in die Seele des Geniessers“. So habe ich immer glückliche und ausgeglichene Frauen in der Küche erlebt, die mit Liebe gekocht haben. 

Die Stimmung in der Küche war meist ausgelassen. Während die Reis- und Schmorgerichte vor sich hin köchelten, wurde meist gesungen, gelacht und sogar zu persischen Musik getanzt. Diese unvergesslichen Momente beim gemeinsamen Kochen begleiten mich heute noch. Das ist auch der Grund warum ich gerne Freunde und Familie zum gemeinsamen Kochen einlade. Zum Glück besitze ich auch eine große Wohnküche, hier trifft sich die Familie oder Freunde kommen zu einem kulinarischen Abend zusammen. Während das Essen auf dem Herd brutzelt wird gerne schon eine Flasche Wein geöffnet und zu persischer Musik durch die Küche getanzt. Für den Sound habe ich natürlich auch gesorgt und die Küche mit einer Musikbox ausgestattet.  Auf einer Tafel in meiner Küche steht deshalb: This Kitchen is for Dancing! 

AUF MEINEM EIGENEN KOCHPFAD 

Wenn ich über meine Heimatküche, die persische Küche schreibe, dann komme ich so richtig ins Schwärmen. Dabei kommt sehr oft das Wort Liebe ins Spiel, also sei schon mal vorbereitet. Die Küche Persiens verbindet mich mit meiner Heimat, Ich liebe die Küche, ich liebe die supernetten Menschen, die vielfältige persische Kultur und nicht zu vergessen die wunderschöne Landschaft. Nach der persischen Gesundheitslehre soll die Nahrung die wir zu uns nehmen eine Heilnahrung sein und uns gesund erhalten. Deshalb achte ich besonders darauf, dass die Zutaten sich in ihre Eigenschaften (neutral, kalt, warm, feucht und trocken) ergänzen und dieses Wissen teile ich gerne mit meinen treuen Lesern. Auf meinem Blog nehme ich meine Leser auf eine Reise durch die Küche und Kultur Persiens mit und zeige ihnen die kulinarische Vielfalt. Wer Lust auf die persische und orientalische Küche hat, kommt hier voll auf seine Kosten.

ORIENTFEELING MIT FOODPAIRING 

Heute koche ich mit Leidenschaft und wirklich sehr gerne. Ich würde behaupten, dass ich zu den experimentierfreudigen Köchen gehöre. Ich probiere gerne Neues aus und interpretiere alte persische Gerichte neu. Dabei spielt das Food-Pairing auch eine große Rolle und ich kombiniere ungewöhnliche Aroma-Kombinationen für das Orientfeeling auf dem Teller. Denn mein Ziel ist es die Geschmacksknospen auf der Zunge wach zu kitzeln oder sogar zum Explodieren zu bringen. Food Pairing kennt keine Grenzen, so wie ich. Es kombiniert Gewürze aus unterschiedlichen Länder und Kulturkreise miteinander. So möchte ich unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Geschmäcker miteinander verbinden. 

Natürlich liebe ich die bekannten Klassiker wie Ghorme Sabzi und Kabab Koobideh, aber ich begebe mich auch auf unbetretene Pfade und kreiere liebend gerne eigene kulinarische Highlights. Mein Fokus liegt dabei auf Frische und Produktqualität. Ich koche gerne saisonal und nach Möglichkeit auch Regional und kombiniere es mit orientalischen Gewürzen. Manche persische Zutaten gibt es natürlich nicht in Deutschland, dann kaufe ich sie schon in persischen Lebensmittelgeschäften ein, denn ich möchte nicht auf Safran & Co. verzichten.  

FOODPAIRING MIT CABERNET SAUVIGNON 

DARK HORSE WINE ist bekannt für seinen Cabernet Sauvignon*, der sich hervorragend allein, als auch in Kombination mit einer Mahlzeit trinken lässt. Aber welche Speisen passen am besten zu Cabernet Sauvignon? Welche sind ein Perfect Match? Da der Cabernet Sauvignon einen intensiveren, kräftigeren Geschmack hat, sollten die Speisen, die gut zu ihm passen, herzhafter und reichhaltiger sein, damit der Wein gut zur Geltung kommt. Reichhaltige, fettige und schwere Speisen passen besser zu diesem Wein als leichte Speisen. Du willst doch nicht, dass der Wein das Essen überwältigt, während du deine Mahlzeit genießt. Bei der Kombination ist es am wichtigsten, dass sie sich gegenseitig ergänzen und sich nicht gegenseitig überwältigen.

Ich habe mich für die Kombination von Cabernet Sauvignon und Lammspieß entschieden. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Vorzüge des Weins voll auszuschöpfen. Das würzige Fleisch bringt den Geschmack des Weines auf eine Weise zur Geltung, die du bei einem Glas allein vielleicht nicht erleben würdest. Der Säuregehalt und die Aromen des Weins interagieren mit dem Fleisch und verändern die Reaktion der Geschmacksknospen, so dass neue und aufregende Geschmacksprofile entstehen, die du ohne das andere vielleicht nicht erlebt hättest.

Natürlich ist Lamm der perfekter Begleiter zum üppig trockenen Geschmack von Cabernet Sauvignon. Aber auch Rind-, Kalb-, Wild– und Geflügelfleisch sind gute Food Pairing. Auch ein guter Burger passt zu einem Cabernet Sauvignon. Ich verwende den Cabernet Sauvignon auch sehr gerne in Rotwein Sossen oder in Reduktionen.  

Du ißt kein Fleisch? Keine Sorge, es gibt auch für Veganer und Vegetarier einige tolle Kombinationsmöglichkeiten. Portobella-Pilze, ob gefüllt, gegrillt oder gebacken, passen hervorragend zu Cabernet Sauvignon. Auch Käse passt sehr gut dazu, allerdings solltest du statt Weichkäse lieber Hartkäsesorten wie gereifter Cheddar, Gorgonzola oder Gouda wählen.

CABERNET SAUVIGNON VON DARK HORSE

Als Weinliebhaberin ist Wein zu trinken für mich Genuss und Lebensfreude zu gleich. Der Cabernet Sauvignon von Dark Horse* ist charaktervoll kräftig und trotzdem ein Allrounder, denn er trifft die meisten Geschmäcker. Sanft am Gaumen und in der Nase, schmeckt und riecht man die ausbalancierten, intensiv dunklen Beerenaromen von reifen Brombeeren und eingekochten Schwarzkirschen. Im Abgang überrascht er mit Mokka und Vanillearomen. 

Ich öffne die Flasche 1 Stunde vor dem Servieren und lasse ihn zunächst einmal bei Raumtemperatur atmen. So entfaltet der Wein seine eigene Note noch besser. Er schmeckt aber auch direkt nach dem öffnen sehr gut. Am liebsten trinke ich ihn aus einem Rotweinglas mit einer weiten Öffnung, so entfaltet er nochmals im Glas seine feinen Aromen und leuchtet rubinrot im Glas. 

WINEMAKERIN BETH LISTON

Beth Liston, die Winemakerin von Dark Horse, liebt rock’n Roll, 50er-Jahre-Klamotten und restauriert in ihrer Freizeit Oldtimer. Sie weiß die Sinnesfreude beginnt schon bei der Ernte der Reben, geht bis zur Herstellung und zu guter letzt bis zum Geniessen des Weins. Sie kreiert die Dark Horse Premium Weine, indem sie ihrem Instinkt folgt, kombiniert und experimentiert. Genauso wie ich interpretiert sie Traditionelles ganz neu und folgt ihrem eigenen Weg. Auch sie kitzelt mit ihren Weinen die Geschmacksknospen auf der Zunge wach und schafft so neue Aromen. 

Beth Liston hat etwas besonderes geschaffen, nämlich durch verschiedene Fermentations- und Lagermethoden noch mehr aus den Reben heraus zu holen. Damit trifft sie die Geschmäcker unterschiedlicher Menschen. Sie überrascht mit ihren Weinen, die mit den edlen Weinen locker mit halten können und darüber hinaus  ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Aus Beth Listons Händen stammen neben Cabernet Sauvignon* weitere Weine, wie z. B. ein Merlot*, Zinfandel* und Chardonnay*.  

ZUTATEN MARINIERTER LAMMRÜCKEN 

400 g Lammrücken 

ZUTATEN FÜR DIE MARINADE

2 EL Olivenöl

2 rote Zwiebeln, in Streifen geschnitten

1 TL Paprikapulver 

Eine Messerspitze Kreuzkümmel (optional)

Salz, Pfeffer 

WEITERE ZUTATEN FÜR DIE SPIEßE

Je 1 rote, gelbe und orangene Paprika

1 rote Zwiebel

ZUBEREITUNG LAMM-SPIEßE

Zunächst einmal die Lammrücken in der Mitte teilen, in 3 cm Stücke schneiden und das Fleisch in eine Schüssel geben. 

Alle Zutaten bis auf Salz für die Marinade vermischen und zu den Fleischstücken geben. Die Marinade gut in das Fleisch einmassieren. Die Schüssel abdecken und für mindestens 2 Stunden, besser noch Übernacht in den Kühlschrank geben. 

Vor der Zubereitung das Fleisch eine 1/4 Stunde früher aus dem Kühlschrank nehmen. 

Die herzhaft marinierten Fleischstücke abwechselnd mit Paprika und Zwiebel auf einen Edelstahlspieß stecken. Lass am Besten bei der Gestaltung der Spieße deiner Kreativität freien Lauf, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Wenn du Holzspieße verwendest, achte darauf, diese vorher für 2 Stunden in Wasser einzuweichen. So verbrennen sie beim Grillen nicht und auch das Fleisch löst sich leichter vom Spieß. 

Sobald alle Spieße fertig sind, eine Grillpfanne mit etwas Öl einpinseln und die Spieße von jeder Seite für ca. 3 -4 Minuten braten. Erst ganz zum Schluss mit Meersalz aus der Mühle würzen. 

In einer anderen Pfanne die Marinade gut anbraten und zu den Spießen reichen. 

Dazu passen warmes Lavash,  Nan-e Taftoon – Nanbrot aus der Pfanne oder arabisches Brot und jede Menge frische Kräuter. 

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön ♥

Kabab-e Sikhi – Lamm-Spieße mit Weinempfehlung کباب سیخی

Meine Lamm-Spieße haben an der Oberfläche eine aromatische Kruste mit feinen Röstaromen und im Inneren sind sie schön saftig und zart.

Gericht Abendessen, aus der Pfanne, Einfache Rezepte, Feierabendküche, Grillrezept
Länder & Regionen Iran, persische Küche
Keyword Kabab-e Sikhi – Lamm-Spieße mit Weinempfehlung کباب سیخی
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Labsalliebe

Zutaten

ZUTATEN MARINIERTER LAMMRÜCKEN

  • 400 g  Lammrücken  

ZUTATEN FÜR DIE MARINADE

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 rote Zwiebeln in Streifen geschnitten
  • 1 TL Paprikapulver
  • Eine Messerspitze Kreuzkümmel optional
  • Salz, Pfeffer

WEITERE ZUTATEN FÜR DIE SPIEßE

  • je 1 rote, gelbe und orangene Paprika
  • 1 rote Zwiebel

Anleitungen

ZUBEREITUNG LAMM-SPIEßE

  1. Zunächst einmal die Lammrücken in der Mitte teilen, in 3 cm Stücke schneiden und das Fleisch in eine Schüssel geben. 

  2. Alle Zutaten bis auf Salz für die Marinade vermischen und zu den Fleischstücken geben. Die Marinade gut in das Fleisch einmassieren. Die Schüssel abdecken und für mindestens 2 Stunden, besser noch Übernacht in den Kühlschrank geben. 

  3. Vor der Zubereitung das Fleisch eine 1/4 Stunde früher aus dem Kühlschrank nehmen. 

  4. Die herzhaft marinierten Fleischstücke abwechselnd mit Paprika und Zwiebel auf einen Edelstahlspieß stecken. Lass am Besten bei der Gestaltung der Spieße deiner Kreativität freien Lauf, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Wenn du Holzspieße verwendest, achte darauf, diese vorher für 2 Stunden in Wasser einzuweichen. So verbrennen sie beim Grillen nicht und auch das Fleisch löst sich leichter vom Spieß. 

  5. Sobald alle Spieße fertig sind, eine Grillpfanne mit etwas Öl einpinseln und die Spieße von jeder Seite für ca. 3 -4 Minuten braten.

  6. Erst ganz zum Schluss mit Meersalz aus der Mühle würzen.

  7. In einer anderen Pfanne die Marinade gut anbraten und zu den Spießen reichen. 

Rezept-Anmerkungen

Dazu passen warmes Lavash oder arabisches Brot und jede Menge frische Kräuter. 

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

RECIPE IN ENGLISH!

Kabab-e Sikhi - Lamb skewers with wine recommendation کباب سیخی

My lamb skewers have an aromatic crust with delicious roasted flavors on the surface and they are nice and juicy and tender on the inside.

Gericht After Work Cooking, Grillrecipe, Quick & Easy, Quick Recipe, Wine recommondation
Länder & Regionen Iran, persian cuisine, persian food
Keyword Kabab-e Sikhi - Lamb skewers with wine recommendation کباب سیخی
Portionen 4 Personen
Autor Labsalliebe

Zutaten

INGREDIENTS MARINATED LAMB LOIN

  • 400 g lamb loin

INGREDIENTS FOR THE MARINADE

  • 2 tbsp olive oil
  • 2 red onions cut into stripes
  • 1 tsp paprika powder 
  • a pinch of cumin (optional)
  • salt, pepper 

FURTHER INGREDIENTS FOR SKEWETS

  • 1 each red, yellow and orange bell pepper
  • 1 red onion

Anleitungen

PREPARATION LAMB LOIN

  1. Divide the lamb loin in the middle, cut it into 3 cm pieces and place the meat in a bowl. 

  2. Mix all the ingredients except salt for the marinade and add to the cuts of meat. Rub the marinade firmly into the meat.

  3. Cover the bowl and place in the refrigerator for at least 2 hours, or better overnight. 

  4. Before preparing, remove the meat from the refrigerator 15 minutes earlier. 

  5. Place the marinated meat pieces on a stainless steel skewer, alternating with the peppers and onion. Give free rein to your creativity when decorating the skewers. If you use wooden skewers, make sure to soak them in water for 2 hours first. This way, they won't burn while grilling and the meat detaches from the skewer more easier. 

  6. Once all the skewers are ready, brush a grill pan with a little oil and fry the skewers for about 3 -4 minutes on each side. At the very end, season with sea salt from the mill. 

  7. In another pan, fry the marinade well and serve with the skewers. 

Rezept-Anmerkungen

Serve with warm lavash or Arabic bread and lots of fresh herbs.

 

Save the recipe for later on Pinterest!

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

 

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung