FOOD, NOWROOZ, PERSISCHE KÜCHE, REZEPTE
Kommentare 7

Rezepte für Orientalische Weihnachtsplätzchen

Ghotab - persische Kekse mit Pistazien-Rosenwasser-Kardamom Füllung für Nowrooz

Du möchtest mal Abwechslung auf deinem Plätzchenteller? Dann bist du hier genau richtig, denn unsere persischen Nowrooz Plätzchen und Kekse eignen sich perfekt als leckere Rezepte für Orientalische Weihnachtsplätzchen. Aromen von Rosenwasser, Kardamom und Pistazien entführen dich hierbei ins Morgenland. Von nussig, süß, nicht so süß, zuckerfrei, no bake, vegan bis glutenfrei ist alles dabei. Ich habe 15 Original orientalische Plätzchen für dich ausgewählt, klick einfach auf die Bilder und du kommst zu den Rezepten. Die Sammlung wird in den nächsten Wochen sicher größer werden, freue dich also schon auf meine neuen Plätzchen Rezepte. Mache es dir jetzt mit einer Tasse Tee gemütlich und lass dir die Zeit bis Weihnachten versüßen. Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent!

Kolompeh - Zuckerfreie Dattelkekse

Kolompeh – Zuckerfreie Dattel-Kekse

Suchst du nach zuckerfreien Plätzchen, Cookies oder Kekse für Weihnachten? Bei Kolompeh handelt es sich um ein zuckerfreies Gebäck. Der Teig ist ganz ohne Zucker und wird aus Mehl, Joghurt, Safran, Eigelb, Backpulver und Ghee zusammengerührt. Die Füllung aus Datteln, Walnüssen, Zimt und Kardamom sorgt für eine leichte natürliche Süße. Genuss ohne Reue!

Nan-e Berenji - Persische Reisplätzchen mit Mohn

Nan-e Berenji – Glutenfreie Reismehlplätzchen mit Mohn

Diese zarten, mürben Plätzchen zergehen auf der Zunge. Sie werden aus Reismehl zubereitet und sind dadurch glutenfrei. Ausserdem benötigen sie nur ganz wenig Zucker. Ruck Zuck zubereitet, schmecken sie herrlich nach Rosenwasser und Kardamom.

Ghotab - persische Kekse mit Pistazien-Rosenwasser-Kardamom Füllung für Nowrooz

Ghotab – Kekse mit Pistazien-Rosenwasser-Kardamom Füllung

Ghotab ist eines der ältesten zuckerfreien persischen Keksrezepte. Die Kekse sind zart und trotzdem knusprig, innen überraschen sie mit einer zarten knackigen Pistazien-Füllung. Verfeinert habe ich sie mit Rosenwasser und Kardamom. Zum Schluss werden sie noch warm in Puderzucker gewälzt. Alternativ kannst du sie auch mit Walnüssen oder Mandeln füllen.

Topak Khorma - Powerballs

Topak Khorma – Power Balls

Powerballs muss ich doch nicht erklären, denn sie sind bereits überall bekannt. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes im Hand umdrehen zubereitet. Denn die Zutaten werden gut gemischt und in der Hand zu Kugeln geformt, jetzt nur noch in Kokosraspeln oder Pistazien wälzen und schon sind sie fertig. Klein, handlich, Zuckerfrei und sie müssen auch gar nicht gebacken werden. So bleibt der Backofen kalt. 

Shirini Shab-e Yalda – Plätzchen mit Granatapfelgelee und Yalda Playlist

Shirini Shab-e Yalda – Plätzchen mit Granatapfelgelee

Die Plätzchen schmecken ähnlich wie die Linzer Plätzchen. Sie sind aus einem sehr feinen, zarten Mürbeteig und werden mit einem selbstgemachten Granatapfelgelee gefüllt. Am besten schmecken sie, wenn sie mindestens einen Tag in einer Keksdose aufbewahrt werden. Der Genuss kommt so ein Tag später.

Nan-e Par - zarte Federplätzchen

Nan-e Par – zarte Federplätzchen

Sie sind zart, leicht, schmecken dezent nach Kardamom und schmelzen geradezu auf der Zunge. Sie sind gelingsicher und wirklich Ruck Zuck zubereitet. Du benötigst nur etwas Puderzucker, Palmin Soft, Eigelbe, Weizenmehl und Kardamom, mehr braucht es nicht. OMG, sind die lecker.

Loz-e Nargil - Persische Kokosrauten und Tischdeko von ediths.de

Loz-e Nargil – Kokosrauten

Loz-e Nargil ist ein No Bake glutenfreies Rezept und wird aus Kokosnussraspeln,-mehl, Puderzucker, Rosenwasser und kochendem Wasser hergestellt und mit Pistazienstifte verziert. Die Plätzchen sind cremig, ohne dabei Milch oder Sahne zu enthalten, sogar vegan, vegetarisch und doch richtig schön saftig.

Loz-e Pesteh – Pistachio Diamonds لوز پسته

Loz-e Pesteh – Pistazien-Rauten لوز پسته

Loz bedeutet Raute und Pesteh Pistazie und somit wird die edle Rautenform dieser Süßigkeit betont. Sie enthalten weder Weizenmehl, noch weißen Zucker, Ei oder gar Laktose. Loz-e Pesteh ist cremig, ohne dabei Milch oder Sahne zu enthalten, sogar vegan und vegetarisch. Voller Genuss und das ohne Reue.

Sohan Asali - Krokant nach persischer Art

Sohan Asali – Krokant nach persischer Art

Sohan Asali schmecken nussig, karamellig und werden aus nur wenigen Zutaten zubereitet, sind im Handumdrehen fertig und zudem noch gluten- und laktosefrei. Die gestifteten Mandeln geniessen ein heißes Bad im Honig, Zucker, Butter, Safran und Rosenwasser. Am Schluss gebe ich noch einige gestiftete Pistazien obendrauf, dies ist jedoch optional. Sie schmecken einfach immer.

Ghorabieh – Macaron auf persische Art قرابیه

Ghorabieh – Macaron auf persische Art قرابیه

Im Gegensatz zu den französischen Macarons sind sie ganz einfach und schnell zubereitet, sozusagen Macarons für Faule 😉 Sie haben aber ähnlich wie Macarons Parisien eine hauchdünne knusprige Kruste und innen eine bissfeste, klebrige chewy Konsistenz. Ghorabieh sind glutenfrei und ähneln im Geschmack eher italienische Amaretti. 

Shirini Keshmeshi - Persische Rosinenplätchen für Nowrooz

Shirini Keshmeshi – Persische Rosinenplätzchen

Shirini Keshmeshi sind persische Rosinenplätzchen, die eine cookieartige Konsistenz besitzen. Sie schmecken buttrig, sind aussen knusprig und innen schön zäh, wie die Amerikaner sagen „crispy and chewy“. Für mich sollten Shirini Keshmeshi auf der Oberfläche “crinklig” aussehen und goldene Ränder besitzen. Kau rein!

Persischer Gaz - Weißer Nougat mit Pistazien

Persischer Gaz – Weißer Nougat mit Pistazien

Persischer Gaz ist eine Spezialität aus Isfahan. Die klebrige Köstlichkeit ist aus schaumig aufgeschlagenem Eiweiß, Zucker, Rosenwasser, Glukosesirup, Pistazien und darf bei mir auf keinem Plätzchenteller zur Weihnachtszeit fehlen. Manchmal wird Gaz auch mit Honig zubereitet und manchmal mit Pistazien und Mandeln. Eine unglaublich feine Leckerei!

Persisches Baghlava

Ich habe Baghlava in einer runden Form vorbereitet und es in Diamantenmuster geschnitten, es ist wirklich ganz einfach. Yufka oder Filoteig werden mit Orangenblütenwasser, Kardamom, Zimt, Mandeln und Pistazien gefüllt. Anschliessend in Orangen-Zitronen-Zuckersirup getränkt, ergibt Baghlava eine süße Köstlichkeit mit einer fruchtigen Note.

Toot – persisches Marzipankonfekt

Marzipan gehört für mich auf jeden Fall zu Weihnachten dazu. Das Rezept ist sehr einfach und der Eye Catcher auf dem Plätzchenteller. Wusstest du, dass Marzipan aus Persien kommt. In Persien war es als Haremskonfekt, aber auch als Heilmittel bekannt. Erfahre mehr im Beitrag.

HERZ <3 LICHT

Susan

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

 

 

Bereits 4 Mal geteilt!

7 Kommentare

  1. Gitta Padidar sagt

    Hallo, ich bin seit mehr als 40 Jahren mit einem Iraner verheiratet und liebe die persische Küche. Das Backen erlernte ich leider nie. Ghotab suchte ich stets vergeblich und glaube, dass diese, hier beschriebenen, jene sind…. Nach denen ich mich verzehre 😂
    Vielen Dank dafür!!!! Ich freue mich auf den Newsletter…. Meldete mich schon einmal dafür an…. Bekam ihn leider nie.
    Liebe Grüße
    Gitta P.

    • susann sagt

      Liebe Gitta,

      wie wunderbar 40 Jahre Ehe mit einem Iraner 🙂
      Wenn mann erstmal der persischen Küche verfallen ist …
      Ich hoffe es handelt sich auch um die begehrten Plätzchen, wenn nicht dann werden sie es vielleicht.
      Denn Ghotab schmeckt wirklich sehr lecker.
      Oh das darf eigentlich nicht passieren, dass kein Newsletter raus geht.
      Falls es dieses mal wieder nicht klappen sollte, einfach bescheid geben.

      Herzliche Grüße

      Susan

  2. Ise Mikus sagt

    Notiz ist am 21. März. Punktum.
    Mir ist nicht klar, warum bei der Plätzchenbäckerei plötzlich von Noruz die Rede ist.
    Können sie das bitte erklären.? Wir haben jetzt November, ab Morgen Dezember.
    Mit freundlichen Grüßen

    • susann sagt

      Lieber Ise,

      ich wollte eine Brücke schlagen zwischen den persischen Plätzchen, die wir an Nowrooz backen und die Plätzchen, die an Weihnachten gebacken werden. Das Verbindende ist stets meine Devise und nicht das Trennende. Viele Perserinnen fangen auch schon mit ihre Planung für Nowrooz 3 Monate vorher an.

      Herzliche Grüße

      Susan

  3. Hallo Susan,
    ich sitze gerade vor dem Bildschirm und mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Da sind ja so viele Köstlichkeiten – lauter Zutaten, die ich mag. Klasse!
    Liebe Grüße
    Barbara

    • susann sagt

      Liebe Barbara,

      es freut mich sehr deinen Geschmack getroffen zu haben, wer die orientalische Küche mag ist hier genau richtig.

      Herzliche Grüße

      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.