FOOD, PERSISCHE KÜCHE
Kommentare 4

Dal Adas – Rotes Linsen Dal mit Tamarindenmark دال عدس

Heute habe ich wieder ein einfaches, glutenfreies und sehr leckeres veganes persisches Gericht für dich. Dal Adas – Rotes Linsen Dal mit Tamarindenmark دال عدس ist ein traditionelles Gericht aus Bushehr am persischen Golf im Süden Persiens. Es ist nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr einfach in der Zubereitung. Vielleicht sieht es äusserlich einem indischen Dal ähnlich, aber es gibt einige kleine, aber feine Unterschiede bei den Zutaten. Dal Adas wird aus rote Linsen, Kartoffeln, Tomatenmark, geriebene Tomaten, Tamarindenmark zubereitet und mit frischem Kurkuma, Knoblauch, Zwiebeln und Chili gewürzt. Das Gericht sollte richtig schön spicy, also scharf sein. Falls du keinen Tamarindenmark zur Hand hast, kannst du auch ausnahmsweise den Saft einer frisch gepressten Zitrone oder Limette verwenden. Aber der Geschmack mit Tamarindenmark ist einfach unvergleichlich. 

VEGAN IN IRAN 

Heutzutage bekommt die vegane Ernährung auch in Persien immer mehr Anhänger, hauptsächlich bei den jungen Menschen wie z. B. meine eigenen Kinder. Da sie vegetarier oder veganer sind gibt es bei uns Zuhause auch desöfteren vegane Gerichte. Vegane Gerichte sind in der persischen Küche sehr rar, aber es gibt sie natürlich auch. Erstaunlicherweise steht der Iran auf Platz Nr. 12 der vegan freundlichen Länder, obwohl wir doch als Fleischesser bekannt sind.  Es wundert mich aber nicht, denn wir essen sehr viel Obst und Gemüse. Fast immer servieren wir eine Kräuterplatte zur Vorspeise Sabzi KhordanKräuterwrap mit Schafskäse. Unsere Suppen bekannt als Ash sind meist vegetarisch oder sogar vegan, z. B. AdassiLinseneintopf, Ash-e Shole GhalamkarBettlersuppe mit Hülsenfrüchte und frische Kräuter oder Ashe ReshtehNuddelsuppe mit Kräutern. Unser Lieblingssalat ist eine köstlicher Salat aus Tomaten, Gurken und Zwiebeln Salad ShiraziTomaten-Gurkensalat.

WEITERE VEGANE PERSISCHE GERICHTE

Die persischen Reisgerichte sind meist vegan, z. B. Havij PoloKarotten-Reis, Adas PoloReis mit Linsen, Datteln und Sultaninen, Javaher PoloJuwelenreis, Sabzi PoloKräuterreis mit Butter-Safran-Reiskruste. Sie werden zwar häufig mit Butter oder Ghee verfeinert, aber für eine vegane Version kannst du einfach Pflanzenöl verwenden. Viele Gerichte, besonders Khoresh oder Khorak Gerichte beinhalten Gemüse und Fleisch. Es ist deshalb gar nicht so schwer vegan zu sein, denn wenn du einfach das Fleisch in den Gerichten weg lässt, hast du schon ein köstliches veganes Rezept. Durch die vielen Gewürze, die wir verwenden wirst du das Fleisch wirklich nicht missen. Allein unser Street Food besteht fast nur aus Gemüse, wie z. B. Rote Beete (Laboo), Mais (Balali) oder dicke Bohnen (Bagahli).

VEGANE PERSISCHE DESSERTS UND SNACKS

Auch unsere frisch gepressten Säfte (Ab-Miveh) bieten veganer eine tolle Möglichkeit sich mit Vitamine zu versorgen. Z. B. mit Ab Hendevaneh – Wassermelonen-Limonade,  Sharbat-e Sekandjebin Khiyar – Minzlimonade mit geraspelten Gurken oder Ab TalebiGeeistes Cantaloupenwasser.  Auch einige köstliche Nachtische sind vegan wie z. B. Shole ZardSafran Reispudding oder FaloodehHalb-Gefrorenes Dessert. Ajil eine Art persisches Studentenfutter ist ebenfalls ein Bestandteil unserer täglichen Nahrung, es handelt sich um viele unterschiedliche Nüsse, wie Mandeln, Walnüsse und co., die meist als Snack für zwischendurch auf dem Tisch stehen. Oder wir snacken auch sehr gerne Lavashak Lavashak-e AlooPflaumen Fruchtleder zuckerfrei.

LINSEN IN TEB-E SONATI 

In Teb-e Sonati, eine persische Gesundheitlslehre, haben die Schalen der roten Linsen warme Eigenschaften. Rote Linsen selbst sind in ihrer Eigenschaft neutral und trocken. Hier habe ich über die gesundheitlichen Vorteile von Linsen bereits berichtet. Meine Liebe zu Hülsenfrüchte ist riesig und so gibt es natürlich auch auf meinem Blog bereits viele verschiedene Gerichte, die du hier findest. 

TAMRINDE IN TEB-E SONATI

Tamarinde heißt bei uns in Persien Tamr-e Hendi, das übersetzt indische Dattel bedeutet. Tamarinden haben in Teb-es Sonati eine kühlende Eigenschaft und senken die Körper Temperatur z. B. bei Fieber schnell runter. Sie hat antibakterielle, antivirale und antimykotische Eigenschaften. Es handelt sich um einen sehr beliebten Snack bei Kindern. Wenn ich hier darüber schreibe, läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen. Noch heute nasche ich gerne Tamarindenmark. Ich habe einen Tamarindenblock mit Kerne verwendet, da dies ein Naturprodukt ist. Im Gegensatz enthalten fertige Pasten oft Zucker und andere Zusätze. Wenn du noch mehr zu Tamarinde wissen möchtest, habe ich hier bereits darüber geschrieben. 

 

ZUTATEN LINSEN DAL

200 g Rote Linsen* 

2 Kartoffeln

ZUTATEN FÜR DIE TAMARINDENSAUCE

100 g Tamarindenmark*

2 Tomaten

1 rote Zwiebel 

3 Knoblauchzehen

1 frische Chili (ersatzweise 1 TL Chili)

1 Knolle frischer Kurkuma*

1 TL Kurkuma gemahlen*

1 EL Tomatenmark*

1 TL Advieh* (oder je eine Prise Kardamom, Zimt und Curry)

 Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG LINSEN DAL

Rote Linsen gründlich in einem Sieb mit klarem Wasser spülen. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Rote Linsen und Kartoffeln in einem Topf mit 2 Liter Wasser aufsetzen. Die Temperatur auf mittlere Hitze stellen und den Deckel nicht ganz schliessen. Für 15 – 20 Minuten kochen bis Kartoffeln und Linsen weich gekocht sind. 

VORBEREITUNG TAMARINDENSAUCE

In der Zwischenzeit Tamarindenmark in heissem Wasser für 10 Minuten einweichen und anschliessend durch ein Sieb streichen. Beiseite stellen.

Tomaten auf eine Reibe reiben, Schale entsorgen. Beiseite stellen.

Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Beiseite stellen.

Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse pressen. Beiseite stellen. 

Frischen Kurkuma schälen und fein schneiden.

Chilli in feine Scheiben schneiden. Ebenfalls beiseite stellen. 

ZUBEREITUNG TAMARINDENSAUCE

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Zwiebeln zufügen und glasig anbraten.  Gemahlenem und frischem Kurkuma zufügen und einmal wenden. Jetzt Chili und Knoblauch dazu geben. Tomatenmark hineingeben und solange anbraten bis der Duft aufsteigt. Geriebene Tomaten, Advieh und Salz und Pfeffer zufügen. Zum Schluss Tamarindenmark dazu geben und solange köcheln bis die Sauce sämig wird. 

ZUSAMMENFÜGEN ALLER ZUTATEN

Die fertige Sauce zu den Kartoffeln und rote Linsen geben und für weitere 5 Minuten köcheln. 

Am Besten passt persischer Reis, Nan-e Barbari oder Nan-e Taftoon dazu. 

HERZ <3 LICHT

Susan

Die mit * gekennzeichnete Artikel sind Affiliate-Links, Empfehlungs-Links. Wenn du über diesen Link kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön ♥

5 von 1 Bewertung
Drucken

Dal Adas - Rote Linsen Dal mit Tamarindenmark دال عدس

Dal Adas – Rotes Linsen Dal mit Tamarindenmark دال عدس ist ein traditionelles Gericht aus Bushehr am persischen Golf im Süden Persiens. 

Gericht Einfache Rezepte, Glutenfrei, Hauptgericht, Hauptspeise, Leichte Küche, vegan, vegetarisch
Länder & Regionen Iran, persian, Persien, persische Küche
Keyword Dal Adas - Rote Linsen Dal mit Tamarindenmark دال عدس
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Labsalliebe

Zutaten

ZUTATEN FÜR LINSEN DAL

  • 200 g Rote Linsen 
  • 2 Kartoffeln

ZUTATEN FÜR DIE TAMARINDENSAUCE

  • 2 Tomaten
  • 1 rote Zwiebel 
  • 1 Knolle frischer Kurkuma
  • 1 TL Kurkuma gemahlen
  • 3 Knoblauchzehen 
  • Zwiebel
  • 1 frische Chili (ersatzweise 1 TL getr. Chili)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 g Tamarindenmark   
  • 1 TL Advieh (oder je eine Prise Kardamom, Zimt und Curry)
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

ZUBEREITUNG LINSEN DAL

  1. Rote Linsen gründlich in einem Sieb mit klarem Wasser spülen. 

  2. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. 

  3. Rote Linsen und Kartoffeln in einem Topf mit 2 Liter Wasser aufsetzen. Die Temperatur auf mittlere Hitze stellen und den Deckel nicht ganz schliessen. Für 15 – 20 Minuten kochen bis Kartoffeln und Linsen weich gekocht sind. 

VORBEREITUNG TAMARINDENSAUCE

  1. In der Zwischenzeit Tamarindenmark in heissem Wasser für 10 Minuten einweichen und anschliessend durch ein Sieb streichen. Beiseite stellen.

  2. Tomaten auf eine Reibe reiben, Schale entsorgen. Beiseite stellen.

  3. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Beiseite stellen.

  4. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse pressen. Beiseite stellen. 

  5. Frischen Kurkuma schälen und fein schneiden.

  6. Chilli in feine Scheiben schneiden. Ebenfalls beiseite stellen. 

ZUBEREITUNG TAMARINDENSAUCE

  1. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Zwiebeln zufügen und glasig anbraten

  2. gemahlenem und frischem Kurkuma zufügen und einmal wenden. 

  3. Jetzt Chili und Knoblauch dazu geben.

  4. Tomatenmark hineingeben und solange anbraten bis der Duft aufsteigt. 

  5. Geriebene Tomaten zufügen.

  6. Zum Schluss Tamarindenmark, Advieh und Salz und Pfeffer dazu geben und solange köcheln bis die Sauce sämig wird. 

ZUSAMMENFÜGEN ALLER ZUTATEN

  1. Die fertige Sauce zu den Kartoffeln und rote Linsen geben und für weitere 5 Minuten köcheln. 

Rezept-Anmerkungen

Am Besten passt persischer Reis, Nan-e Barbari oder Nan-e Taftoon dazu. 

 
 

Ich freue mich, wenn du das Bild auf Pinterest teilst!

Melde Dich zu meinem Newsletter an und ich maile Dir ganz unverbindlich 1 höchstens 2x wöchentlich meine neuesten Rezepte, Reiseberichte und Trends zu.

Hast du dieses oder vielleicht ein anderes leckeres Rezept von mir nachgekocht? Dann hinterlasse mir gerne unten ein Kommentar. Wenn du dein Bild bei Instagram mit @labsalliebe markierst und den Hashtag #labsalliebe verwendest, verpasse ich keinen Beitrag und hinterlasse auch dir gerne einen Kommentar. Bin schon ganz gespannt auf deine Kreationen.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt

4 Kommentare

  1. Concon sagt

    Hallo,
    du hast ja Advieh in deinem Rezept für die Linsen erwähnt. Wir können in nächster Zeit kein Advieh für Fesendjan (ba murgh) einkaufen. Hast Du evtl ein ‚Rezept‘ zum Selbstanmischen (irgendjemand sagte mir mal, dass die Mischungen he nach Gericht unterschiedlichsind und Advieh nur der Sammelbegriff sei. Ich bin keine Muttersprachlerin…)? Vielen Dank schonmal.
    LG

    • susann sagt

      Hallo,

      ja Advieh ist der Oberbegriff für Gewürze. Im diesem Blogbeitrag

      https://labsalliebe.com/blog/advieh-persische-gewuerzmischung/

      habe ich weiter unten 3 verschiedene Advieh Gewürzmischungen vorgestellt. Du kannst die Gewürzmischung für Fleischgerichte verwenden, das Rezept ist für ein kleines Glas für mehrere Gerichte.

      Ich habe die Avieh Gewürzmischung für dieses Gericht etwas reduziert, das wären dann

      ADVIEH KHORESH 1 TL Zimt, 1/4 TL gemahlene (Limo Amani persische getrocknete Limonen), 1 Anisstern, 1 Kardamomkapseln, 1/4 TL getrocknete Rosenblütenblätter, 1/4 TL Safranfäden, 1/4 TL Schwarze Pfefferkörner, 1/2 TL Koriander-Samen, 1/4 TL Kreuzkümmel, eine Prise Muskatnuss, 1/4 TL Golpar
      1 TL Kurkuma.

      Herzliche Grüße

      Susan

    • susann sagt

      Liebe Sylvia,

      sehr gerne, freut mich sehr.

      Herzliche Grüße

      Susan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung